Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.708 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Heribert Burgha...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HB-DOWNLOAD
 
HÖRBUCH
 
Alba & Seven - Vertraue niemals der Erinnerung
Verfasser: Natasha Ngan (1)
Verlag: Arena (448)
VÖ: 7. Januar 2016
Genre: Jugendliteratur (5664)
Seiten: 432 (Gebundene Version), 302 (Kindle-Version)
Themen: Banden (184), Diebe (316), Erinnerungen (707), Geheimnisse (3452), London (1324)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
81 / 100
auf Basis von acht Bloggern
100
13%
80
75%
60
13%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Alba & Seven - Vertraue niemals der Erinnerung« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Albin Leclerc 1 - Tod in der Provence
Geschrieben von: Pierre Lagrange (22. März 2016)
80/100
[1 Blogger]
Adventskalender für die Liebe
Geschrieben von: Rita Roth (7. November 2016)
100/100
[4 Blogger]
Blutige Beichte
Geschrieben von: Jörg Steinleitner (2. Mai 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (9)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. April 2016 um 10:37 Uhr (Schulnote 2):
» "Alba & Seven" punktet mit einer interessanten Grundidee und einem spannenden Szenario. Obwohl mir das Ende zu plötzlich kam, konnte mich das Buch insgesamt überzeugen und ich hoffe auf eine Fortsetzung.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin Natasha Ngan ist locker und flüssig zu lesen. Zu Beginn lässt sie der Geschichte genug Raum, um sich zu entwickeln. Wo bei vielen Büchern bei einem langsamen Einstieg Langeweile aufkommt, passte es hier gut zur Story. Daher hat mir das anfänglich langsame Erzähltempo gut gefallen. Nach und nach wird das Tempo gesteigert und es kommt mehr Spannung auf. Ab der Hälfte der Geschichte wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Grundidee, der Handel mit Erinnerungen, hat mir sehr gut gefallen. Damit hat die Autorin ein spannendes Thema aufgegriffen, das viel Potenzial bietet. Das Buch ist gegliedert in verschiedene Kapitel aus Sicht von Alba und Seven. Dadurch bekommt man in beide Welten einen tollen Einblick. Denn während Alba in ihrem goldenen Käfig rundum beschützt und behütet lebt, ist Seven tagtäglich den Gefahren des Südens ausgesetzt. Natasha Ngan zeichnet an dieser Stelle ein dystopisch angehauchtes London der Zukunft. Gerade Sevens Welt mit ihren Gefahren fand ich sehr interessant. Beide Protagonisten sind durch und durch sympathisch, man muss sie einfach ins Herz schließen. Besondes Albas Entwicklung von dem zurückhaltendem Mädchen hin zur mutigen jungen Frau hat mir gut gefallen. Zwischenzeitig hatte ich den Eindruck, dass die Liebesgeschichte von Alba und Seven ein wenig zu weit in den Vordergrund rückte. Ich hätte mir an dieser Stelle mehr Hintergrundwissen über den Handel mit Erinnerungen und den damit verbundenen Gefahren gewünscht. Durch überraschende Wendungen bleibt die Geschichte ab der Hälfte des Buches spannend bis zum Schluß. Am Ende der Story blieben für mich leider einige Fragen offen. Das Ende kam etwas zu plötzlich, sodass ich erst dachte, es handelt sich bei "Alba & Seven" um eine Reihe. Dem ist aber nicht so. Trotzdem konnte mich das Buch insgesamt überzeugen. Die Thematik und die Umsetzung haben mir gut gefallen und waren wirklich mal was anderes.«
  8      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
Kommentar vom 15. April 2016 um 8:56 Uhr (Schulnote 1):
» Eigentlich hat mir so ziemlich alles aus dem Buch gefallen, die Zukunftsvision an sich, die abwechselnden Perspektiven von Alba und Seven, die Figuren selbst, der Spannungsbogen etc., ein richtig gut gelungener Jugend-Dystopieroman. Super geschrieben ists obendrauf. Kann ich also jedem ans Herz legen.«
  4      0        – geschrieben von Elphaba
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz