Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.512 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ENNI113«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Tempel in Flammen
Verfasser: Sandra Melli [Elmar Wolrath] (7) und Sandra Melli [Iny Klocke] (7)
Verlag: Knaur (1390)
VÖ: 8. Januar 2016
Genre: Fantasy (10365)
Seiten: 496
Themen: Frieden (121), Krieg (1186), Massaker (52), Priester (223), Tempel (53)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Leider existiert für »Tempel in Flammen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. April 2019 um 10:33 Uhr (Schulnote 1):
» Immer wieder klasse

Der gefährliche Magier Gayyad will die Dämmerlande in den Abgrund stürzen. Und sein Plan scheint aufzugehen, denn durch seine Beeinflussung wird auf beiden Seiten des Flusses gegen die Minderheiten gehetzt. Es gibt Massaker, wo einst befreundete Reiche gegeneinander kämpfen. Selbst Laisa und Rogan lockt er in eine Falle. Mit allen Kräften gelingt es ihnen jedoch, sich zu befreien. Doch unterdessen spitzt sich die Lage in Edessin Dareh dramatisch zu…

Meine Meinung
Endlich bin ich dazu gekommen, dieses Buch zu lesen und wieder hat es mich gefangen genommen. Es ließ sich sehr gut lesen, keine Unterbrechungen, weil ich irgendetwas nicht verstand. Von Anfang an war es wieder spannend und das bis zum Ende. Ich war, obwohl es schon so lange her ist, dass ich den Vorgängerband gelesen habe, sehr schnell wieder in der Geschichte drinnen, konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Laisa, die immer mehr an Kräften gewinnt und sich durchaus zu wehren weiß. In Rogon getrennt von ihr eine andere Aufgabe erfüllen musste. In Kathan, der Gayyad irgendwie unterschätzt hatte, obwohl er um dessen Gefährlichkeit wusste. Ich habe gezittert und gebebt, als sich die Lage in Edessin Dareh so dramatisch zuspitzte. Kurz und knapp: Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen, mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Ich habe es in einem Rutsch gelesen. Vorn mir daher eine Lese-/Kaufempfehlung und die volle Bewertungszahl.«
  11      1        – geschrieben von Lerchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz