Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.410 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ulinette123«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das Meer in deinem Namen
Verfasser: Patricia Koelle (27)
Verlag: Dr. Ronald Henss (14) und Fischer (1907)
VÖ: 8. April 2013
Genre: Gegenwartsliteratur (3519)
Seiten: 544
Themen: Familiengeheimnisse (540), Kunst (147), Meer (682), Ostsee (303), Rätsel (102)
Charts: Einstieg am 22. April 2013
Höchste Platzierung (1) am 8. Mai 2013
Zuletzt dabei am 29. Juni 2013
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
56mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,61 (88%)
1
61%
2
21%
3
15%
4
1%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 154 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Carly nimmt einen Ferienjob an der Ostsee an und soll ein Haus entrümpeln. Überall stößt sie auf Notizen der verstorbenen Besitzerin - und Carly fühlt sich mit ihr seltsam verbunden...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. Oktober 2014 um 18:47 Uhr (Schulnote 4):
» So gut die eigentliche Story auch sein mag, ich bin mit dem Buch nicht warm geworden, denn da wurde so oft seitenweise palavert, ohne dass sich etwas ereignet hat, dass sich die Geschichte wie ein Kaugummi in die Länge gezogen hat. Wenn das Buch knackiger geschrieben worden wäre, hätte es richtig gut sein können.«
  0      0        – geschrieben von Kerosina
Kommentar vom 28. Juli 2014 um 18:07 Uhr:
» Man kann das Buch nicht pauschal bewerten, da es zwei Gesichter hat. Es fängt stark an, schöne Art zu schreiben und so, aber nach und nach geht der rote Faden verloren und es passiert kaum noch etwas nennenswertes. Zu dem Zeitpunkt ist dann der gute Eindruck futsch.«
  0      0        – geschrieben von Ramona Otte
Kommentar vom 29. Juni 2013 um 16:38 Uhr:
» Die Geschichte an sich ist nicht so spektakulär, aber trotzdem ist es ein sehr empfehlenswertes Buch. Die Autorin hat eine interessante Art zu schreiben, verfasst Sätze auf hohem künstlerischen Niveau. Das ist eins dieser Bücher die man besser nicht hintereinanderweg liest, sondern immer ein kleines Stückchen, damit die Konzentration hoch ist und man die vielen kleinen Sprachkunstwerke bewusst wahrnehmen kann.«
  0      0        – geschrieben von Margarete Paul
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz