Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.883 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »VIVIAN45«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Lost in Strange Eyes (Neubearbeitung von "Meyruka - Die goldene Kriegerin")
Verfasser: Johanna Danninger (15)
Verlag: Dark Diamonds (144) und Impress (345)
VÖ: 1. Oktober 2015
Genre: Jugendliteratur (5741), Romantische Literatur (16734) und Science Fiction (1971)
Seiten: 453
Themen: Außerirdische (434), Begegnungen (2156), Invasion (95), Krieger (711), Rebellion (413)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
92 / 100
auf Basis von sechs Bloggern
100
50%
80
50%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Drei Jahre, nachdem die technologisch überlegenen Kytharer die Erde unterjochten, regt sich Widerstand - unter anderem in Person der 19jährigen Meyruka. Sie ist als Rebellenführerin auf alles vorbereitet - nur nicht auf einen kytharischen Offizier mit bernsteinfarbenen Augen ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Hearts on Fire 1 - Jonah
Geschrieben von: Johanna Danninger (12. März 2019)
100/100
[2 Blogger]
Katerina - Schatten der Vergangenheit
Geschrieben von: Jennifer Wego (2. März 2017)
100/100
[2 Blogger]
Lockvogel
Geschrieben von: Jacques Berndorf (23. November 2015)
67/100
[1 Blogger]
Lesermeinungen (2)     Blogger (6)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. April 2017 um 21:45 Uhr:
» Meine Meinung:

Die Geschichte spielt in der Zukunft und Außerirdische haben angefangen die Erde zu bevölkern und die Menschen zu töten oder zu unterdrücken. Meyruka ist eine junge Frau, die im Untergrund lebt. Sie führt eine Gruppe von Rebellen an, die sich gegen die außerirdischen Kytharer zur Wehr setzen. Mey ist eine starke Persönlichkeit. Sie hat Durchsetzungsvermögen, ist taff und kann sehr gut kämpfen. Sie hat sich ihren Platz als Anführerin erarbeitet und mehr als verdient. Obwohl sie jung ist, wird sie von allen respektiert. Ihr Mut und ihre Tapferkeit sind beeindruckend. Man kann Mey nur mögen. Trotzdem ist sie zu keinem Zeitpunkt überheblich, sondern denkt nur an die Menschen, die sie zu schützen versucht. Das macht sie sehr realistisch.

Sin Leroi ist ein Captain der Kytharer. Doch während die Kytharer so erzogen sind ausschließlich und kommentarlos Befehle auszuführen, ist Sin anders. Er hinterfragt Dinge und macht sich seine eigenen Gedanken. Das macht ihn anders und seine Vorgesetzten sind nicht erfreut darüber. Bei einem Kampf gegen die Menschen begegnet er Mey und er muss seine Ansichten über die menschliche Rasse komplett überdenken. Was ich an Sin sofort mochte ist seine Skepsis und auch seine Neugier. Er bildet sich seine eigene Meinung und das macht er auch nicht überstürzt. Er nutzt seine gute Beobachtungsgabe und reimt sich so die Wahrheit über die Geschehnisse zusammen. Das macht ihn für mich echt und lebendig.

Generell hat die Autorin hier sehr überzeugende Haupt- und Nebencharaktere geschaffen, mit viel Persönlichkeit und Tiefe. Die Geschichte ist sehr spannend und kraftvoll geschrieben. Trotz der 540 Seiten fliegt man regelrecht durch das Buch und kann es beim Lesen nicht mehr aus der Hand legen. Mey und die Rebellen kämpfen um nichts weniger als das Überleben der Menschheit und die Zeit wird knapp. Das kann man regelrecht spüren und der Wettlauf gegen die Zeit sorgt für einen regelrechten Nervenkitzel.

Das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben, sodass wir die Geschehnisse bei beiden Parteien problemlos miterleben können. Der Schreibstil ist leicht, flüssig und sehr bildhaft. Trotz der verschiedenen Begriffe rund um die Außerirdischen, waren diese jederzeit verständlich in die Handlung eingebaut. Als kleinen Tipp gibt es am Ende noch ein Glossar, in dem alle Namen und Begriffe noch einmal erklärt werden.
Die Autorin hat hier eine sehr spannende und actionreiche Geschichte mit einer Mischung aus Dystopie und Science Fiction geschaffen mit unglaublich starken Protagonisten. Ich kann das Buch jedem empfehlen.

Cover:

Das Cover ist unglaublich ausdrucksstark und sticht sofort ins Auge. Der funkelnde Hintergrund erinnert an den Sternenhimmel der die Science Fiction Einflüsse vermuten lässt.


Fazit:

Eine absolut spannende und fesselnde Geschichte mit starken Protagonisten.«
  8      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 12. November 2015 um 18:13 Uhr (Schulnote 2):
» Ganz gutes Buch, das vor allen Dingen durch die starke Heldinnenfigur überzeugt und auch ansonsten gut geschrieben ist, sehr anschaulich und detailliert. Was ein bißchen fehlte war der letzte Funke Spannung, denn so insgesamt war schon alles ziemlich vorhersehbar, wie es denn laufen würde, und phasenweise hing die Handlung ein bißchen durch. Bei fast 500 Seiten bleibt so was aber selten aus, und der Gesamteindruck ist auf jeden Fall gut!«
  4      1        – geschrieben von Joy
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz