Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.303 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »christian-523«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Silber 3 - Das dritte Buch der Träume
Verfasser: Kerstin Gier (23)
Verlag: Fischer (1410)
VÖ: 8. Oktober 2015
Genre: Fantasy (9089) und Jugendliteratur (5490)
Seiten: 464
Themen: Frühling (46), Geheimnisse (3328), Hochzeit (1090), London (1278), Lügen (730), Träume (581)
Reihe: Silber (Kerstin Gier) (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
75 / 100
auf Basis von neun Bloggern
100
0%
80
67%
60
33%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
4mal in den Tagescharts platziert
"Das dritte Buch der Träume" bildet den Abschlussband von Kerstin Giers erfolgreicher "Silber"-Trilogie. Liv steckt darin vor drei großen Problemen und hat alle Hände voll zu tun, um die Katastrophen zu verhindern, die drohen ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Smaragdgrün
Geschrieben von: Kerstin Gier (8. Dezember 2010)
100/100
[3 Blogger]
Me, my friends & one wedding 2 - _Estelle_
Geschrieben von: Romina Gold (24. August 2017)
100/100
[3 Blogger]
Riyria 2 - Der Turm von Avempartha
Geschrieben von: Michael J. Sullivan (23. August 2014)
80/100
[1 Blogger]
Lesermeinungen (7)     Blogger (10)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Januar 2016 um 10:16 Uhr (Schulnote 2):
» Zuerst mal das Oberflächliche: Ich finde, die Silber-Bücher machen sich einfach richtig gut im Regal. Und was das Inhaltliche angeht: Vielleicht hat Kerstin Gier über die ganze Reihe betrachtet nicht ihr allerstärkstes Werk abgeliefert, aber trotzdem ist es ein gutes und eins, bei dem viele anderen froh wären, wenn sie das hinkriegen würden. Liv war mir insgesamt ein Stück zu wenig überzeugend. Aber was ansonsten den Detailreichtum geht, die schöne Sprache, der Spannungsaufbau, die Emionen usw., da ist Kerstin Gier über jeden Zweifel erhaben. Ordentlicher Abschluss einer ordentlichen Reihe, ich bin gespannt, was nun Neues kommen wird. Die Messlatte liegt hoch!«
  6      1        – geschrieben von janet
Kommentar vom 14. Dezember 2015 um 17:16 Uhr (Schulnote 1):
» Das erste bis dritte Buch der Träume überzeugen nicht nur in ihrer sensationellen Aufmachung, mit der sie sich für den Rest meines Lebens einen dauerhaften Platz in meinem Buchregal verdient haben, sie haben mich auch inhaltlich über die lange Zeit exzellent unterhalten. Einschließlich dieses letzten Bands. Vielleicht ist am Ende die ein oder andere Frage offen geblieben, aber angesichts der Länge der Geschichte und dem insgesamt doch sehr zufriedenstellenden Abschluss kann ich darüber gerne hinwegsehen. Tolles Finale einer prächtigen Trilogie!«
  4      0        – geschrieben von kuschelina
Kommentar vom 2. Dezember 2015 um 1:17 Uhr (Schulnote 2):
» Ich habe das Buch jetzt auch hinter mich gebracht. Ich kann Aglayas Kritikpunkte durchaus nachvollziehen, gerade bei den Charakteren gab es tatsächlich im gesamten Lauf der Reihe gewisse Tiefendefizite. Dennoch haben sie meinen Gesamteindruck nicht so sehr getrübt, dafür hat Kerstin Gier einfach eine zu wunderbare Art zu schreiben.«
  3      1        – geschrieben von Wanda
Kommentar vom 23. Oktober 2015 um 18:48 Uhr (Schulnote 3):
» Wie der Titel schon sagt, handelt es sich bei „Silber – Das dritte Buch der Träume“ um den dritten Band der Reihe. Die Lektüre ist nur als „Gesamtpaket“ der Reihe nach empfehlenswert.



Wie in den Vorgängerbänden wird die Geschichte auch hier wieder aus der Ich-Perspektive von Liv Silber erzählt. Wie schon in den Vorgängern bemängelt, bleiben die Figuren auch im dritten Band eher blass, eine Weiterentwicklung ist nicht feststellbar. Zu den meisten Charakteren könnte ich zwar ein, zwei Wesenszüge nennen, aber bei niemandem wurde mir wirklich klar, wieso derjenige so dachte oder handelte, wie er es tat. Die Protagonistin Liv war in erster Linie passiv und wenn sie mal handelte, dann waren ihre Aktionen so konfus, dass ich sie nicht nachvollziehen konnte, weder logisch noch emotional.



Nachdem mir der zweite Band der Reihe sehr gut (und deutlich besser als der erste) gefallen hat, hat sich meine Begeisterung mit Band 3 wieder etwas gelegt. Der Einstieg erschien mit etwas gar zäh, es dauert ewig, bis die Haupthandlung ins Laufen kommt, und auch in Band 3 tritt diese im Vergleich zu Liv’s Alltagsleben eher in den Hintergrund. Viele Ereignisse aus den ersten beiden Bänden werden wiederholt, obschon ja eigentlich davon ausgegangen werden kann, dass die Leser die beiden Vorgänger kennen. Das Tempo ist recht ruhig gehalten, grosse Spannung kam bei mir kaum auf, die Handlung plätscherte meist nur gemütlich vor sich hin.



Mein Fazit

Leider wieder etwas schwächer als der zweite Band. Die gesamte Reihe fand ich ganz unterhaltsam für Fantasyfans, aber kein „must read“.«
  7      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 21. Oktober 2015 um 19:03 Uhr (Schulnote 1):
» Ich bin schon ein bißchen traurig, dass die Reihe damit nun vorüber ist, denn "Silber" war mit die beste Fantasyreihe für junge Leute, die mir in den letzten Jahren in die Finger gekommen ist. Der Abschluss der Reihe ist total gelungen und spannungsgeladen. Einzig das Ende ist vielleicht ein bißchen überhastet erzählt, aber die Reihe war einfach viel zu wundervoll, um das als Wermutstropfen zu betrachten.«
  4      0        – geschrieben von shy
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz