Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.256 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »maike689«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin
Verfasser: Delphine de Vigan (7)
Verlag: Droemer (543), Dumont (203) und Knaur (1578)
VÖ: 10. September 2010
Genre: Gegenwartsliteratur (3250)
Seiten: 256 (Gebundene Version), 172 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (3045), Beziehungen (1985), Paris (652), Prophezeiungen (515), Söhne (278), Veränderungen (303), Wahrsager (96)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN VON BLOGGERN
»Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin« wurde von vier uns bekannten Bloggern in deren Blogs bewertet. Die hier aufgeführten Links führen zu den Rezensionen in den jeweiligen Blogs und öffnen sich in neuen Tabs oder Fenstern.
nichtohnebuch 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»Ich versuche das Gelesene zu verarbeiten. Nachdenklich bleibe ich zurück und denke bewusst über die Frage nach, wie verwundbar ich selbst bin.«
Seehases Lesewelt 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»"Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin" ist ein unglaublich intensiver, gesellschaftskritischer Roman der unter die Haut geht.«
Buchmomente keine Wertung -
Zitat:»Ein düstreres Buch, das wenig Hoffnung schenkt, das mich über weite Strecken aber dennoch packen und überzeugen konnte - dies ist vor allem dem eindringlichen und fantastischen Schreibstil zu verdanken, mit dem die Autorin Atmosphäre und Bilder schafft, die mich beeindruckt haben.«
Miss Mesmerized 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»Authentisch und überzeugend fängt Delphine de Vigan die Einsamkeit unter Millionen von Menschen ein, sie schildert ein Leben, in dem die Menschen funktionieren und gar nicht die Zeit finden, ihr Dasein und den Sinn ihres Lebenskonstrukts zu hinterfragen.«
Anmerkung: »Keine Wertung« bedeutet nicht, dass das Buch nicht analysiert wurde, sondern lediglich, dass das Fazit nicht mit einem numerischen Wert (zum Beispiel in Form von Punkten oder Sternen) festgehalten wurde.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz