Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.824 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tino259«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HB-DOWNLOAD
 
Robert Hunter und Carlos Garcia 0 - One Dead
Verfasser: Chris Carter (10)
Verlag: Ullstein (1006)
VÖ: 22. Mai 2014
Genre: Kurzgeschichte (3064) und Thriller (5100)
Themen: Ermittler (242), Selbstmord (463), Zweifel (200)
Reihe: Robert Hunter und Carlos Garcia (10)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Robert Hunter und Carlos Garcia 0 - One Dead« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Robert Hunter und Carlos Garcia 8 - Death Call: Er bringt den Tod
Geschrieben von: Chris Carter (11. August 2017)
100/100
[4 Blogger]
New York Diaries 2 - Sarah
Geschrieben von: Carrie Price (6. Januar 2017)
100/100
[6 Blogger]
Michael Jesko 1 - In den Fängen des Bösen (Neubearbeitung von "Caught")
Geschrieben von: André Wegmann (9. August 2016)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. September 2016 um 10:39 Uhr (Schulnote 3):
» Da ich schon einige Bücher des Autors gelesen habe und ich die Bücher einfach super fand, musste ich natürlich auch das Prequel zu dieser Serie lesen.
Das Cover des Buches zeigt eine blutige Schere, die sich gut auf dem Cover ausmacht und auch gut zur Story passt.
Der Schreibstil wich diesmal aber doch etwas von der gewohnten Art ab.
Das ganze ist mehr eine Kurzgeschichte als ein vollständiger Roman. Gut zu lesen, aber viel zu kurz. Die Handlung ist geradlinig und ohne überraschende Wendungen. Außerdem würde ich die Story eher dem Genre Krimi als dem Genre Thriller zuordnen.
Fazit: Schön zu lesen, wie Hunter im Morddezernat begann; dennoch ein schnell konstruierter Krimi ohne Überraschungen.«
  6      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 25. August 2016 um 19:38 Uhr (Schulnote 1):
» Bewertung

Ich liebe die Chris Carter Bücher. In meinen Augen ist Chris Carter einer der besten Autoren für Thriller. Ich weiß nicht genau, ob es vielleicht auch daran liegt, dass er mal in der Forensik gearbeitet hat, aber geschadet hat es wohl nicht.

One Dead ist eine kleine Novella, die als Einstieg in die Hunter-Garcia-Reihe gilt. Ich habe jetzt erst den Anfang gelesen und ich muss sagen, selbst mit den paar Seiten die Chris Carter da geschrieben hatte, konnte er mich trotzdem fesseln.

Eigentlich ist es ein Selbstmord, doch Hunter entdeckt schnell ein paar Details die nicht ins Bild passen. Er schaut sich den Tatort genau und und schnell steht für ihn fest, das hier ist ein Selbstmord, es handelt sich um Mord.

Er informiert seinen Captain, damit die Spurensicherung ins Haus kommt und dieser meckert gleich, dass er aus einer Mücke keine Elefanten machen sollte, es ist nur Selbstord. Doch Hunter kann ihn knapp überzeugen, dass es kein Selbstmord sein kann..

Kann Hunter wirklich beweisen, dass es sich um Mord handelt?

Mit dieser kleinen Novella zeigt Chris Carter auf, wie Hunter damals zum LAPD kam. Hunter war Anfang 20 und die meisten Polizisten in diesem Alter, waren als Streifenpolizisten unterwegs, bis sie irgendwann mal die Chance bekommen sich für das LAPD zu bewerben. Doch Hunter hat eine besondere Gabe: er weiß wie die Mörder denken und ticken und genau das hatte ihm die Türe vorzeitig zum LAPD geöffnet.

Ob diese Novella jetzt sein musste, mag ich nicht beantworten, aber ich fand die Kurzgeschichte unterhaltsam und habe sie gerne gelesen. Doch richtig los geht es in meinen Augen erst, als Garcia zum Partner von Hunter wird.

Fazit

Eine schnelle kurze Unterhaltung die mir aber sehr gut gefallen hat. So bekommt man wenigstens einen kleinen Überblick, wie Hunter beim LAPD gelandet ist. Ich kann euch die ganzen Bücher von Chris Carter nur ans Herz legen. Ich liebe diesen Autor und seinen Schreibstil einfach. 5 Sterne gibt es von mir.

Liebe Grüße Danni«
  13      0        – geschrieben von booksline
 
Kommentar vom 19. September 2015 um 16:31 Uhr (Schulnote 1):
» Im Zuge von Chris Carters Neuerscheinung ist mir aufgefallen, dass im vergangenen Jahr diese kleine Geschichte erschienen ist. Das war bis dahin völlig an mir vorbeigegangen. Jetzt hab ichs nachgeholt, und es hat sich gelohnt. Zwar kurz, aber wie gewohnt auf allerhöchstem Niveau!«
  3      0        – geschrieben von Schmant
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz