Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.335 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »torben132«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
TASCHENBUCH
 
Meine Hälfte von dir
Verfasser: Nancy Salchow (48)
Verlag: Eigenverlag (13847)
VÖ: 21. April 2015
Genre: Biografie (1307)
Seiten: 296
Themen: Brüder (782), Krebs (148), Tumor (32), Zwillinge (520)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Leider existiert für »Meine Hälfte von dir« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. November 2015 um 18:59 Uhr (Schulnote 1):
» Eigentlich wollte Nancy dieses Buch mit ihrem Bruder Martin zusammenschreiben, aber ein Gehirntumor genauer gesagt ein Glioblastom macht diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Seine Worte " Nancy, wenn ich all diesen Scheiß hinter mir habe, schreiben wir ein Buch drüber. Und dann zeigen wir allen den Stinkefinger, die gesagt haben, dass man diesen Tumor nicht besiegen kann." bewegen Nancy nun endlich dieses Buch allein zu schreiben und somit einen weiteren Schritt der Trauerarbeit zu vollziehen.

In "Meine Hälfte von dir" von Nancy Salchow erzählt nicht nur die Autorin von dieser schweren Zeit, nein auch Martin selbst "gibt seinen Senf" dazu und auch die Tagebucheinträge ihrer Mutter finden hier ihren Platz. Dieser wunderbar einfühlsame und emotionale Roman hat mich sehr berührt.
Die Autorin beschreibt mit klaren Worten ihrer Traurigkeit und ihre Ängste, aber auch die schönen Momente kommen nicht zu kurz.
Nancy Salchow erinnert mich daran, wieder die kleinen Dinge wertzuschätzen, wie z.B. den Genuss meiner ersten Tasse Kaffee am Morgen, ein Spaziergang am Strand, der Wind in meinen Haaren, ein Treffen mit Familie und Freunden. Ich versuche mein Leben wieder bewusster zu leben, schließlich könnte jeder Tag der letzte sein. Und auch Geld macht nicht glücklicher, es ist wichtiger gesund zu sein und Menschen um sich zu haben, die einen lieben.

Fazit:
Dieses berührend autobiografische Buch sollte jeder lesen, der in einer ähnlichen Situation steckt, wie die Autorin. Das Lesen verdeutlicht bestimmte Dinge und Momente, die man vielleicht nicht klar sehen kann.
Das Buch gibt mir Kraft und auch Hoffnung, bestimmte Schicksalsschläge zu meistern, meinen Dank an die Autorin, die 5 Sterne sind ihr sicher!!!«
  7      0        – geschrieben von janaka
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz