Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.396 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ordalf823«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die falsche Zeugin
Verfasser: Karin Slaughter (29)
Verlag: HarperCollins (354)
VÖ: 23. November 2021
Genre: Thriller (7436)
Seiten: 592 (Gebundene Version), 606 (Kindle-Version)
Original: False Witness
Themen: Anwälte (861), Auftrag (1192), Fassade (420), Vergewaltigungen (249)
Erfolge: 1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 11)
1 × Spiegel Hardcover Top 20 (Max: 20)
1 × Schweiz Hardcover Top 20 (Max: 11)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,89 (82%)
1
43%
2
36%
3
18%
4
0%
5
0%
6
4%
Errechnet auf Basis von 28 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die falsche Zeugin« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Tags (4)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Dezember 2021 um 15:21 Uhr (Schulnote 2):
» Eigentlich mag ich Bücher von Karin Slaughter, doch diese konnte mich nicht ganz überzeugen.
Das lag vorallem daran das Corona ständig mit auftauchte und ich mag dies in Büchern nicht , da ich beim lesen nichts davon wissen möchte.
Ansonsten war die Story packend. Vorallem das hin und her blenden zwischen Vergangenheit und Gegenwart , erklärt den Hintergrund zu dem was aktuell vor sich geht.
Der Schreibstil fesselnd beim lesen , man erfährt viel über die einzelnen Protagonisten.
Ein Tabuthema des Kindesmissbrauchs gekoppelt mit Sadismus und Mord ist schon eine harte Mischung.
Leigh und Callei sind schon so unterschiedlich , doch sie halten zusammen .
Doch haben beide ein nicht so leichtes Leben.
Alles in allem spannend , doch die Corona Einflüsse sind störend und es wäre schön wenn es vorher klar wäre das es eine Rolle spielt , dann hätte ich das Buch nicht gelesen.«
  10      0        – geschrieben von Minzeminze
Kommentar vom 29. November 2021 um 21:38 Uhr (Schulnote 1):
» Packende Geschichte, die unter die Haut geht

Leigh musste in ihren Leben schon vieles ertragen. Ihre Kindheit und die ihrer Schwester Callie war von Gewalt geprägt. Dadurch haben sich beide recht unterschiedlich entwickelt. Während Callie auf die schiefe Bahn geraten ist, wurde Leigh Anwältin. Eines Tages bekommt Leigh einen Auftrag, der ihrer Karriere einen Aufschwung geben könnte. Doch in dem Moment, als sie dem Angeklagten gegenüber steht, weiß sie, warum er unbedingt sie als seine Verteidigerin haben wollte.

Von diesem Thriller war ich total gefesselt. Der Schreibstil ist einfach klasse. Flüssig, packend und sehr detailliert. Manche Situationen wurden dadurch echt heftig beschrieben und gingen mir unter die Haut. Ich muss sagen, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist.

Die Autorin hat mich in diesem Buch immer wieder überrascht. Es gab Unmengen an Situationen, die unerwartet verlaufen sind, wodurch die Spannung immer weiter gestiegen ist. Obwohl die Geschichte hauptsächlich in der Gegenwart spielte, gab es hin und wieder ein paar Rückblenden in denen man einige Charaktere besser kennenlernen konnte. Dadurch machte für mich auch vieles Sinn und ich konnte mich besser in sie hineinversetzen, z.B. warum das Privatleben von Leigh nicht so toll lief oder warum Callie auf Abwegen geraten ist. Die Charaktere wurden somit allesamt interessant und vielschichtig beschrieben und irgendwie hatte jeder ein schmutziges Geheimnis, was es für mich beim Lesen noch aufregender gemacht hat.

Für mich ist dieses Buch auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung für alle, die auf Nervenkitzel stehen. "Die falsche Zeugin" hatte mich von Anfang an gepackt und zwischendurch oft überrascht. Ich hatte dadurch ein aufregendes Leseerlebnis und vergebe darum 5/5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Lillilo
Kommentar vom 28. November 2021 um 18:00 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Leigh und Callie sind Schwestern und haben in der Vergangenheit schreckliches erlebt. Während Leigh Anwältin wurde, wurde Callie drogensüchtig. Dann bekommt Leigh einen neuen Auftrag, sie soll die Verteidigung eines mutmaßlichen Vergewaltiger übernehmen. Schnell wird ihr klar, warum der Angeklagte ausgerechnet sie wollte. Sie kennen sich und er weiß genau was vor Jahren passiert ist.
Meine Meinung:
Ich habe mich schwer getan mit dem Buch. Ja, die Geschichte ist gut konstruiert und hat auch einen spannenden Aufbau aber irgendwie konnte mich das Buch nicht so mitreißen wie es sonst bei Büchern der Autorin ist. Mir kam das Buch deutlich brutaler und düsterer vor, als es andere Bücher waren. Zum Teil fand ich auch manche Aktionen von den Protagonisten nicht nachvollziehbar. Insgesamt aber ein Buch, das dennoch lesenswert ist, aber nicht ganz die Qualität anderer Bücher der Autorin erreicht.
Fazit:
Sehr düster«
  8      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 24. November 2021 um 9:21 Uhr (Schulnote 1):
» Vorgeschichte: SOMMER 1998. Callie ist Babysitterin beim 10-jährigen Trevor. Sein Vater missbraucht und filmt sie, dann verkauft er diese Filme.
23 Jahre später: Leigh, Callies Schwester, ist erfolgreiche Anwältin, lebt von ihrem Mann Walter getrennt, sorgt sich um Tochter Maddy.
Ausgerechnet Leigh soll die Verteidigung des der brutalen Vergewaltigung angeklagten Trevor, jetzt Andrew, übernehmen. Und das, nachdem diese Sache mit seinem Vater passiert war.
Was weiß Trevor über das unerklärliche Verschwinden seines Erzeugers? Was hat er vor?
Karin Slaughter hat wieder einen Psychothriller mit Suchtpotenzial geschrieben. Hochspannung bis zum Ende! Die Schwestern durchleben ständig neue Tiefschläge. Es wird unfassbar gut beschrieben, wie gewisse Kreise ticken, was mit Geld zu erreichen ist und wie bestimmte Leute mit Bestechung weiterkommen. Corona, metoo, Drogenmissbrauch und aktuelle Situationen sind geschickt eingebaut, man ist geschockt, angewidert und hofft auf Gerechtigkeit.
Ein absoluter Pageturner und packendes Leseerlebnis aus dem HarperCollins Verlag.«
  9      0        – geschrieben von SanneL
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz