Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.049 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas89«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
HÖRBUCH
 
Die Weitseher-Trilogie 1 - Die Gabe der Könige (Neubearbeitung von "Der Adept des Assassinen" bzw. "Der Weitseher")
Verfasser: Robin Hobb (19)
Verlag: Bastei Lübbe (2272), Heyne (2442) und Penhaligon (77)
VÖ: 1996
Genre: Fantasy (7728)
Seiten: 608 (Broschierte Version), 609 (Kindle Edition), 624 (Taschenbuch-Version)
Themen: Adel (168), Auftragsmörder (284), Intrigen (824), Könige (728), Magie (1521), Prinzen (324)
Reihe: Fitz der Weitseher (7)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
2
Leider existiert für »Die Weitseher-Trilogie 1 - Die Gabe der Könige (Neubearbeitung von "Der Adept des Assassinen" bzw. "Der Weitseher")« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Stunde des Fauns
Geschrieben von: Robin Hobb (1994)
Die Weitseher-Trilogie 2 - Der Bruder des Wolfs (Neubearbeitung von "Des Königs Meuchelmörder" bzw. "Der Schattenbote")
Geschrieben von: Robin Hobb (1996)
80/100
[1 Blogger]
Spirit Animals 9 - Die Erde bebt
Geschrieben von: Victoria Schwab (20. Juni 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. Juni 2018 um 0:42 Uhr (Schulnote 2):
» Weil ich nichts vom Realm of the Elderlings wusste, hatte ich die Zauberschiffe-Reihe vor Fitz dem Weitseher gelesen, obwohl es nicht chronologisch ist. Aber es war nicht schlimm. Ich fand aber, dass die Zauberschiffe ein Stück besser waren, auch wenn die "Gabe der Könige" ebenfalls gut sind. Ich glaube, ein großes Problem ist die Ich-Perspektive. Sie schränkt die Story in dem Fall vergleichsweise ein. Die Zauberschiffe sind durch die vielen Protagonisten und Schauplätze komplexer, größer, opulenter. Trotzdem, wie gesagt: Ein lesenswertes Buch.«
  2      1        – geschrieben von okeanos
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz