Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.270 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jan17«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Portobello Girls 1 - Liebe kommt im Schottenrock

Verfasser: Martina Gercke (39)
Verlag: Eigenverlag (30166)
VÖ: 7. August 2015
Genre: Humoristisches Buch (1571), Jugendliteratur (9660) und Romantische Literatur (34647)
Seiten: 230 (Taschenbuch-Version), 256 (Kindle-Version)
Themen: Dorf (1604), Interviews (172), London (2449), Reporter (437), Schauspieler (1011), Schottland (1021), Wohngemeinschaft (366)
Reihe: Portobello Girls (7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,83 (83%)
1
58%
2
8%
3
27%
4
7%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 59 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Die Londoner Klatschreporterin Cassie bekommt einen Aufstrag: Sie soll in ein schottisches Dorf reisen und einen Schauspieler interviewen - einen Mann, den sie in ihrer Kolumne ein Jahr zuvor bloßgestellt hat ...
Lesermeinungen (4)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. April 2016 um 19:47 Uhr (Schulnote 1):
» Mit ihrem Roman Liebe kommt im Schottenrock nimmt uns die Autorin Martina Gercke mit in eine WG im angesagten Londoner Viertel Portobello. Vier Frauen teilen sich eine Wohnung, eine davon ist die Journalisten Cassie Devinmoore diese soll als Krankheitsvertretung einen angesagten schottischen Schauspieler interviewen. Das Dumme dabei ist nur, dass Cassie Schotten nicht mag und erst vor kurzem einen bösen Artikel über Schotten geschrieben hat. Von ihrem Chef praktisch gezwungen macht sie sich auf in ein kleines schottisches Dorf und natürlich steht das Interview unter keinem guten Stern und dann kommt Cassie noch ein Schaf in den Weg und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten, sonst geht die ganze Lesefreude dahin.

Martina Gercke schafft mit leichter Hand und angenehmen Schreibstil eine kleine Welt in die ich gerne eingetaucht bin. Cassies Liebesleid und Liebesglück wird warmherzig erzählt und in eine stimmige Geschichte eingebaut. Das Buch lässt sich in einem Rutsch lesen und als Leser möchte man Cassie gerne begleiten und hofft auf ein gutes Ende. Die Protagonisten erfreuen das Herz und zwischendurch hätte ich Cassie gerne selber den Schubs in die richtige Richtung gegeben, aber das erledigten schon ihre Freundinnen für mich. Die Liebesszenen werden angenehm dezent beschrieben und lassen dem Kopfkino genug Platz zum selber phantasieren.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 15. November 2015 um 10:24 Uhr (Schulnote 1):
» Im angesagten Londoner Viertel Portobello lebt die Reporterin Cassie Devinmoore mit ihren drei Freundinnen Emily, Taylor und Olive in einer WG. Ihr Leben könnte nicht besser sein, wenn nur nicht das Interview mit dem schottischen Schauspieler Sam MacLeod wäre. Leider hat ihre Widersacherin Holly das begehrte Interview mit Robin Williams an sich gerissen. Vor knapp einem Jahr hat Cassie in ihrer Kolumne einen Artikel über die Schotten und Sam MacLeod geschrieben, beide sind dabei nicht gut weggekommen, denn Cassie hat massive Vorurteile beiden gegenüber. Und ausgerechnet nun soll sie ein Interview mit diesem "grobschlächtigen und hinterwäldlerischen" Sam führen.
Auch dieser ist von diesem Treffen begeistert und bestimmt den Ort, Cassie macht sich zähneknirschend auf den Weg nach Applecross in Schottland. Und wie vermutet endet das Zusammentreffen der beiden mit einem Streit, Cassie will nur noch weg und gerät in ein Unwetter…

Mit "Liebe kommt im Schottenrock" hat die Autorin Martina Gercke den ersten Teil ihrer Portobello Girls geschrieben und mich gut unterhalten. Der leichte und lockere Schreibstil hat mir den Einstieg in die Geschichte sehr einfach gemacht. Durch die wunderschönen und bildhaften Beschreibungen von Schottland flammt meine Sehnsucht wieder auf und ich hatte alles genau vor meinen Augen.

Auch die Charaktere sind authentisch und lebendig dargestellt worden. Die vier Freundinnen sind alle auf ihrer Art und Weise sympathisch, und sie sind ein eingespieltes Team.
Der Schlagabtausch zwischen Sam und Cassie hat mir besonders viel Spaß gemacht, er ist rasant und witzig. Die Entwicklung von Cassie ist gut gelungen, sie baut langsam ihre Vorurteile gegenüber den Schotten ab. Und Sam, er hat sofort mein Herz erobert, auch wenn er ab und zu wie ein Macho wirkt. Aber insgeheim hat er eine zarte Seele.

Fazit:
Diese Liebesgeschichte ist etwas ganz besonderes und man kann sie gut zwischendurch lesen.
Ich bleibe auf jeden Fall am Ball bei den "Portobello Girls".«
  8      1        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 8. September 2015 um 23:51 Uhr (Schulnote 2):
» Guter kleiner Roman über Vorbehalte auf der einen Seite, Liebe auf der anderen, und das noch vor einer schönen Kulisse, zumindest wenn man Schottlandfan ist. Aber wer ist das nicht? ;) Die Geschichte wird kurzweilig vorgetragen, ist vielleicht an ein paar Stellen zu sehr konstruiert, aber das fällt nur wenig ins Gewicht. Macht Spaß!«
  3      2        – geschrieben von Klarinettsche
Kommentar vom 27. August 2015 um 21:37 Uhr (Schulnote 1):
» Vor der schönen schottischen Kulisse, die auch wirklich sehr gut wiedergegeben und bildlich dargestellt wird, wird hier eine schöne romantische Geschichte mit einem guten Schuss Spannung erzählt. Ich bin gespannt, was die "Portobellas" in Zukunft bereit halten werden!!!«
  3      2        – geschrieben von Tinkerbell
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies