Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.490 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »cearrbhach971«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Lichtblaue Sommernächte
Verfasser: Emily Bold (30)
Verlag: Books on Demand (2345) und Ullstein (1097)
VÖ: 7. August 2015
Genre: Gegenwartsliteratur (2695)
Seiten: 384 (Taschenbuch-Version), 400 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Krankheiten (502), Krebs (153), Schicksalsschläge (243), Selbstmord (531)
Charts: Einstieg am 27. August 2015
Höchste Platzierung (1) am 19. September 2015
Zuletzt dabei am 28. September 2015
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
22mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
40%
2
20%
3
20%
4
20%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Laurens Leben an der Seite ihres Mannes Tim mit ihren beiden Kindern im eigenen Haus könnte nicht besser verlaufen. Dann aber kommt der große Schicksalsschlag in Form der Diagnose Hirntumor ...
Lesermeinungen (5)     Blogger (1)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Januar 2016 um 14:27 Uhr:
» Die Geschichte beginnt mit dem Ende – an dem Tim allein >ohne Lauren< versucht den 4. Geburtstag seiner kleinen Tochter Alyssa auszurichten.
Danach beginnt die eigentliche Handlung:
Tim, seine Ehefrau Lauren, seine Kinder Mia und Alyssa und all seine Freunde (Rachel, Mason, Ben, Chris, Laurens Eltern)sitzen am Strand des von allen so geliebten Seehauses am Lagerfeuer und lassen die letzten 14 Jahre Revue passieren. Da ist das erste, von Lauras Seite draufgängerische Kennenlernen ihres jetzigen Ehemannes. Dann die ungewollte Schwangerschaft und die Feststellung der unheilbaren Krebserkrankung bei Laura.
Geschickt lässt Emily Bold – ausgehend vom Lagerfeuer – jeden einzelnen Teilnehmer der Abschiedsparty seinen Blickwinkel auf die Vergangenheit, auf sein eigenes Verhalten und die seine Empfindungen während der traurigen Entwicklung schildern. So werden zum Teil Missverständnisse, Kränkungen und Wut im Nachhinein erklärt, verstanden und verziehen.
Jeder der in dieser, Lauras letzter Nacht, am Lagerfeuer sitzt, möchte die Nacht irgendwie verlängern. Und so legen alle nacheinander immer neue Scheite ins Feuer.
Ich fand dieses Buch sehr ergreifend. Es gab so viele Schilderungen im dem Buch, da konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten. Beispielhaft möchte ich hier 3 Stellen anführen und zitieren, welche mich besonders berührt haben:
1. Die Krankheit beeinträchtigt Lauren schon sehr stark. Da springt sie bei eisigen Temperaturen in den eiskalten See. Als Tim sie rettet und fragt was das soll, antwortet sie: „Ich fühle mich, als wäre ich tot, Tim. Ich wollte nur … ich wollte nur wieder etwas fühlen!“
2. Obwohl ihr Ende bereits spürbar ist, klammert Lauren nicht. Sie lässt den Kindern weiterhin ihren Alltag gestalten mit Freunden und Großeltern. Als ihre Freundin Rachel diese Handlungsweise hinterfragt, antwortet sie: „Sie soll ruhig mit meinen Eltern eine schöne Zeit verbringen, denn sie werden auch noch nach meinem Tod für sie da sein.“
3. Als dann wirklich das Ende der Nacht am Lagerfeuer gekommen ist, man schon die Morgendämmerung zu erahnen ist und Tim und Lauren sich mit ihren Kindern ins Seehaus zurückziehen, da bleiben alle Freunde trotz der Kälte am erloschenen Feuer als Rückhalt für die vier sitzen. „Mit dem Rücken zum Seehäuschen und dem, was darin passieren mochte – hielten sie Wache.“ Das ist doch wahre Freundschaft und einfach nur ergreifend!«
  9      1        – geschrieben von Rebecca1120
Kommentar vom 6. Oktober 2015 um 8:47 Uhr:
» Wieder mal ein Buch, was direkt ins Herz geht..
Emily Bold schreibt herzergreifend und emotional richtig tief gehend. Ich war so ergriffen, dass ich einige Male meine Tränen runterschlucken musste. (haltet also die Taschentücher bereit!)
Die Geschichte um Lauren fasziniert, bedrückt und lässt Bewunderung aufkommen. Bewunderung über eine Stärke, die nicht jeder Mensch hat, die aber auch nicht jeder haben muss.
Die Gefühle aller einzelnen Personen werden sehr gut dargestellt und heraus gearbeitet. Man leidet und fühlt mit jedem mit, der um Lauren agiert. Die ganzen Achterbahnen, die sowohl Lauren als auch Tim, als auch ihre große Tochter Mia fährt, kommen sehr gut rüber. Nichts wirkt gestellt.
Die Kapiteleinteilung ist sehr gut gewählt. Man hat öfter das Gefühl, einfach mal kurz durchatmen zu müssen, bevor man weiterlesen kann.
Auch der ständige Wechsel zwischen "damals" und "heute" lässt die Geschichte sehr lebendig erscheinen.
Auf der (vor)letzten Seite konnte auch ich nicht mehr an mich halten und eine Träne stahl sich aus meinen Augen..
Ein Buch, was ich also uneingeschränkt weiterempfehlen möchte und sicher einen Platz in meinem Herzen bekommt!!!«
  6      0        – geschrieben von Jecke
 
Kommentar vom 15. September 2015 um 21:02 Uhr (Schulnote 1):
» Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold ist eine Wunderschöne aber auch sehr traurige Geschichte von Lauren und Tim mit ihren zwei Töchtern Mia und Alyssa. In dieser Geschichte fühlt man sich den Charakteren sehr nah als wenn man zu diesem Buch gehört. Taschentücher muss man auf jedenfalls bereit halten.«
  3      0        – geschrieben von Vaena
Kommentar vom 6. September 2015 um 21:32 Uhr (Schulnote 1):
» "Lichtblaue Sommernächte" ist ein Roman, der bewegt und der einen nicht mehr loslässt, und der einem definitv die eine oder andere Träne abringt. Das Interessante ist, dass Emily Bold das schafft, obwohl zwischen der Leserin und der Geschichte und Lauren immer ein gewisses Maß an Distanz liegt, zumindest im Vergleich zu anderen Büchern. Sehr gut gemacht. Ein tolles Buch, das zwar traurig stimmt, dies aber auf eine ganz großartige und wundervolle Weise.«
  4      0        – geschrieben von MinaMoonwalker
Kommentar vom 28. August 2015 um 11:30 Uhr (Schulnote 2):
» Einer der emotional berührendsten Romane, die ich seit langer Zeit gelesen habe. Sehr tiefgehend geschrieben und mit Charakteren, denen man sich schnell sehr nahe fühlt, und denen sich auch Emily Bold beim Schreiben ganz sicher sehr nah gefühlt haben wird, denn das merkt man deutlich. Ein rasantes Karussell der Gefühle, auf dem man da sitzt!«
  4      0        – geschrieben von Fantasy
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz