Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.168 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »anna64«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
Alles so leicht
Verfasser: Meg Haston (1)
Verlag: Carlsen (632) und Thienemann (175)
VÖ: 13. Juli 2015
Genre: Jugendliteratur (5905)
Seiten: 320
Themen: Bulimie (4), Ernährung (263), Magersucht (17), Schönheit (33), Therapie (94)
Charts: Einstieg am 8. September 2015
Höchste Platzierung (7) am 9. September 2015
Zuletzt dabei am 12. September 2015
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von drei Bloggern
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
5mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Da sie nicht mehr isst, wird Stevie in eine Klinik für Jugendliche mit Essstörungen eingewiesen. Ihre Todessehnsucht ist so groß, dass auch ihre Therapeutin sie kaum überzeugen kann ...
Lesermeinungen (3)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. September 2015 um 20:41 Uhr (Schulnote 1):
» @ Chloe Fox: Ja, das mit den Betroggenheitsromanen in den letzten Jahren ist wirklich so, wie du es sagst. Allerdings, was soll man als Leser auch machen? So was berührt eben immer wieder aufs Neue, gerade wenn es so mitreißend und so bewegend geschrieben wurde, wie es Meg Haston in "Alles so leicht" gemacht hat. Und auch conni hat Recht, für die Zielgruppe ist so ein Buch auch noch besonders sinnvoll.«
  4      0        – geschrieben von eliXia
Kommentar vom 22. August 2015 um 18:08 Uhr (Schulnote 1):
» Hinter dem eher unspektakulären Cover versteckt sich eine durchweg überzeugende und mitreißende Geschichte, die klug durchdacht aufgebaut wurde und dem Leser nach und nach aufgefächert wird. Thematisch natürlich sehr ernst, aber Essstörungen sind eben ein Problem, das sich nun schon seit Jahrzehnten hält und das gerade in einem Jugendbuch die richtige Zielgruppe hat. Daher, ein gutes Buch, ein wichtiges Buch, ein äußerst lesenswertes Buch. Beide Daumen hoch!«
  4      0        – geschrieben von conni
Kommentar vom 10. August 2015 um 18:15 Uhr (Schulnote 2):
» Dass das Buch beim Publikum funktionieren würde, war so leicht vorhersehbar wie das Amen in der Kirche. Solche Bücher werden einfach seit zwei, drei Jahren immr wieder zum Renner. Es hat den Erfolg allerdings durchaus verdient, denn es ist sehr gut geschrieben, legt einen hohen Wert auf Authentizität und es bewegt nicht nur, es sorgt auch dafür, einen besseren Blick auf die Betroffenen zu bekommen. Kann man definitiv lesen!«
  5      0        – geschrieben von Chloe Fox
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz