Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.626 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Karl Heinz Conr...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein MORDs-Team 03 - Eine verhängnisvolle Erfindung
Verfasser: Ute Bareiss (4)
Verlag: Greenlight Press (252)
VÖ: 24. Oktober 2014
Genre: Jugendliteratur (8504) und Kriminalroman (10140)
Seiten: 138
Themen: Babys (462), Erfindungen (67), Freundschaft (2624), Grafen (316)
Reihe: Ein MORDs-Team (24)
Auch in: Sammelband »Ein MORDs-Team - Der komplette Fall Marietta King« (Zu Amazon.de führender Werbelink)
Sammelband »Ein MORDs-Team - Die vergessenen Akten« (Zu Amazon.de führender Werbelink)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Randy arbeitet an einer verschlüsselten App, damit sie gefahrlos kommunizieren können. Doch dann wird bei Randy eingebrochen. Während sie den Täter fassen wollen, ermitteln sie aber auch rund um das Kind von Marietta King. Doch was mit ihm geschah, ist gar nicht leicht herauszufinden.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 25. September 2020 um 15:05 Uhr (Schulnote 1):
» Randy arbeitet an einer verschlüsselten App, damit sie gefahrlos kommunizieren können. Doch dann wird bei Randy eingebrochen. Während sie den Täter fassen wollen, ermitteln sie aber auch rund um das Kind von Marietta King. Doch was mit ihm geschah, ist gar nicht leicht herauszufinden.

Das Cover des Buches ist im Stile der vorangegangenen Bände, passt aber wieder hervorragend zum vorliegenden Buch und ist wundervoll gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist gut; die Charakter sind gut dargestellt und entwickeln sich weiter. Obwohl zwischen den ersten 3 Teilen 3 verschiedene Autoren beteiligt waren, merkt man keinen Bruch bzw. eine Veränderung im Schreibstil.

Der Plot ist wieder gut gewählt. Denn es geht eben nicht nur um Marietta King, obwohl auch der andere Fall deutliche Verbindungen zeigt.

Die Spannung ist das ganze Buch über auf hohem Niveau und kann so sicher nicht nur Jugendliche, sondern auch ältere Semester in den Bann ziehen.

Fazit: Der nächste Teil wartet schon auf mich - und ich auf ihn. 5 von 5 Sterne«
  13      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 26. Juli 2016 um 22:18 Uhr (Schulnote 1):
» Neue Erkenntnisse

Band drei der Ein Mordsteam Serie mit dem Titel Eine verhängnisvolle Erfindung stammt in diesem Fall von der Autorin Ute Bareiss. Die Geschichte beginnt wieder mit einem Rückblick in die Mordnacht, dieses Mal aus Sicht von Billy, der Marietta als letztes des 84er Teams lebend gesehen hat. Zum 84er Team gehörten Jamie, der Vater von Mason und Shannon die Mutter von Danielle, sowie Billy der spätere Schriftsteller, in dessen Haus das Mordsteam einen geheimen Raum gefunden haben und als letzter Harrison, der zur Zeit an einem unbekannten Ort weilt.

Neben den weiteren Ermittlungen im Fall Marietta King geht es auch um eine neue App die Randy entwickelt hat, damit das Mordsteam nicht abgehört werden kann.

Die Geschichte entwickelt sich weiter und die vier dringen immer weiter vor, begeben sich dabei aber auch in Gefahr. Die einzelnen Erzählstränge werden wieder gut ausgearbeitet und als Leser ist man auch nicht viel klüger als die vier aus dem Mordsteam. Es gleicht einem Puzzlespiel zu dem man immer neue Teile findet, aber auch unpassende Stücke wieder beiseite legen muss. Insgesamt spannend aufgebaut und zum weiter lesen animierend.«
  9      1        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 7. Oktober 2015 um 10:44 Uhr:
» Der 3. Band der Reihe um die Aufklärung des Mordes an Marietta King..
Bisher gibt es ja schon 7 Teile der Serie und der 8. ist in Planung, aber irgendwie habe ich "Angst", dass es ein bisschen lang werden könnte..
Mich interessiert wirklich sehr, was damals, 1984, geschehen ist, aber in diesem Band zum Beispiel erfährt man nichts Neues darüber. Im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass immer mehr Leute in dieser Geschichte drin stecken und so langsam wird es kritisch, den Überblick zu behalten.
Die Geschichte an sich in diesem Band ist interessant geschrieben und ziemlich rasant, aber so langsam würde ich auch gerne in der Vergangenheit voran kommen..
Vielleicht würden mir Bücher besser gefallen, in denen man an einem Stück quasi ein bisschen mehr erfährt..«
  6      0        – geschrieben von Jecke
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz