Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.279 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Hannes Zander«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Hourglass Wars 1

Verfasser: Nika S. Daveron (44)
Verlag: In Farbe und bunt (73)
VÖ: 11. Mai 2015
Genre: Fantasy (18879)
Seiten: 320
Themen: Götter (1129), Krieg (1913), Krieger (1210)
Reihe: Hourglass Wars (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
3,00 (60%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Hourglass Wars 1« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. Mai 2016 um 9:09 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt:

In einer ägyptisch/arabisch angehauchten Welt herrschen Krieg, Intrigen und Hass. Die Menschen versuchen alle Dinge zu ihrem Vorteil zu nutzen, doch ihre Zeit läuft langsam ab. Scarabea Phoenix und Titan von Malyx sind die Spielfiguren auf diesem riesigen Schachbrett, das sich Welt nennt. Und das nicht mal freiwillig.

Charaktere:

Ich LIEBE sie! Das muss ich in aller Ausführlichkeit sagen. Denn eigentlich sind die Charaktere in Hourglass Wars vor allem sehr hassenswerte Zeitgenossen, die bösartiger und verschlagener nicht sein könnten, doch man lernt auch sie und ihre Welt zu lieben, denn sie sind nun mal Teile ihrer Umwelt und da geht es auch mal klar, jemanden zu enthaupten, ohne, dass der Charakter gleich der Bösewicht ist. Sie sind vielschichtig und voller Emotionen, sie sind eben Menschen mit Ecken und Kanten, etwas, das man im Fantasy Bereich leider viel zu selten bekommt.

Stil:

Ein typischer High-Fantasy Stil, was das Buch deutlich von den anderen Werken der Autorin abhält. Ist aber sehr passend und mir gefiel es gut Hält man jetzt ein Fine Line dagegen, ist das natürlich etwas ganz Anderes. Aber deswegen eben nicht schlechter.

Meinung:

Ich bin sehr gespannt auf den Folgeband, der leider ja noch nicht erschienen ist. Das Buch endet nämlich recht offen und ich möchte doch endlich wissen, was es mit der Schattenwelt auf sich hat und wie es den beiden Hauptcharakteren in Granaruida ergeht. Ein Buch, was man in einem Rutsch durchlesen kann! Ich kann es nur wärmstens empfehlen.«
  8      0        – geschrieben von Daria-Dante
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies