Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.583 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »GILSBERHTA418«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Chroniken der Seelenwächter 02 - Schicksalsfäden
Verfasser: Nicole Böhm (49)
Verlag: Greenlight Press (232)
VÖ: 20. September 2014
Genre: Fantasy (13576) und Jugendliteratur (7653)
Seiten: 136
Themen: Dämonen (1074), Liebe (616), Magie (2711), Schicksal (260), Verdacht (775), Verhaftungen (135)
Reihe: Die Chroniken der Seelenwächter (40)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,30 (94%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
60%
2
40%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
"Schicksalsfäden" ist der zweite Band von Nicole Böhms Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter", in der das Leben von Protagonistin Jess durch ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit ins Chaos gestürzt wird, woraufhin sie in den ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten hineingezogen wird.
Lesermeinungen (2)     Blogger (6)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Juni 2021 um 18:18 Uhr:
» Trommelfell-Folter

Klappentext:
Jess bleibt kaum Zeit die Erlebnisse mit den Seelenwächtern zu ver­arbeiten, da wird sie bereits wegen Mord­ver­dacht ver­haftet. Doch wer ist es, den sie umge­bracht haben soll? Sie ahnt nicht, dass weit­aus mehr hinter ihrer Ver­haftung steckt, als zuerst ange­nommen und eine dunkle Macht kurz davor steht, zuzu­schlagen.
Unterdessen will Jaydee einfach vergessen, dass er seinen inneren Dämo­nen nach­gegeben und bei­nahe einen Men­schen getötet hat. Gemein­sam mit Akil taucht er in das Party­leben ein. Mit interes­santen Folgen.
Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe defi­nieren den ewigen Kampf zwi­schen den Seelen­wächtern und den Schatten­dämonen. Nicole Böhm ver­knüpft uralte Sagen mit Ereig­nissen der Gegen­wart.

Rezension:
Kaum ist Jess wieder in heimatlichen Gefilden angelangt, wird sie wegen Mord­ver­dachts fest­ge­nom­men. Auf ihre Fragen erhält sie von den Poli­zisten jedoch keine Ant­wort. Doch die Polizei ist schon bald nicht mehr ihr größtes Pro­blem. Als die Seelen­wächter merken, dass da irgend­was nicht zu stimmen scheint, werden Jaydee und Akil zum Nach­sehen geschickt – und stecken sofort selbst in Schwierig­keiten. Schnell wird klar, dass Magie im Spiele ist.
Nicole Böhm setzt ihre Urban-Fantasy-Reihe „Die Chro­niken der Seelen­wächter“ erwartungs­gemäß bei­nahe naht­los dort fort, wo Band 1 („Die Suche beginnt“) endete. Eben­falls erwartungs­gemäß werden in diesem frühen Sta­dium der Reihe auch in diesem Band keine grund­legen­den Rätsel gelöst. Statt­dessen führen zahl­reiche Andeu­tungen dazu, alles für den Leser (und auch die Haupt­prota­gonistin Jess) noch undurch­schau­barer zu machen. Daran, dass Jessʼ Familien­geschichte und ins­beson­dere ihre ver­schwun­dene Mutter sehr wahr­schein­lich den Kern des Rätsels bilden, scheint zumin­dest kein Zweifel zu bestehen. In welcher Form das aller­dings der Fall ist, lässt sich der­zeit nicht annä­hernd erraten. Auch das der Geschichte zugrunde­liegende Magie­system ist für den Leser bisher noch nicht klar erkenn­bar.
Wie bereits bei Band 1 werden auch hier die diversen Ich-Perspektiven der Charak­tere wieder von unter­schied­lichen Sprechern gelesen. Dass die auch einige aus Erzähler­sicht geschil­derte Szenen über­nehmen, wirkt für den Hör-Leser teil­weise etwas verwir­rend. Da wäre ein zusätz­licher Sprecher viel­leicht empfehlens­wert gewesen.

Fazit:
Die verzwickte Urban-Fantasy-Story aus der Welt der Seelen­wächter kann in der auf­wändigen Hör­buch-Umset­zung auch weiter­hin gefallen.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  14      0        – geschrieben von Frank1
 
Kommentar vom 30. September 2017 um 13:53 Uhr (Schulnote 1):
» Die Chroniken der Seelenwächter - Schicksalsfäden

Und auch der 2. Teil der spannenden Dämonenjägerreihe bietet kaum Zeit zum Luftholen. Jess wird wegen Mordverdachts verhaftet, wird aber unerwartet befreit. Jaydee dagegen lenkt sich von Jess ab und taucht mit Akil ins nächtliche Partyleben ab. Dabei macht er eine interessante Bekanntschaft.


Eigentlich passiert noch sehr viel mehr in diesem zweiten Teil. Vor allen Dingen viel Unerwartetes, aber darüber kann man ohne zu spoilern nicht viel schreiben, also besser selber lesen. Auf jeden Fall wird jemand sterben, was ich sehr traurig fand und es werden neue Fragen für den nächsten Band aufgebracht, die erneut neugierig auf eine Fortsetzung machen.


Besonders gefallen hat mir an diesem Band, dass man sich langsam mehr auf die beiden Hauptpersonen konzentrieren kann (weil nicht mehr so viele neue Personen hinzukamen, die man kennenlernen musste) und die einem immer vertrauter werden. Leider ist noch keine Romanze zwischen Jess und Jaydee in Sicht, aber ich hoffe, das kommt noch. Und was ich wirklich klasse fand, die Dämonen sind keineswegs hirnlose Monster, sondern extreme schlaue und nicht zu unterschätzende Gegner, die den Jägern noch ordentlich Schwierigkeiten machen werden.


Ansonsten bleibt sich die Autorin treu und schreibt flüssig und bildhaft und mit jeder Menge Elan an ihrer Reihe weiter und man kann einfach nicht anders und möchte lesen, was Jess, Jaydee und Co noch so alles wiederfährt.


Fazit: Für mich noch besser als Teil 1 und wirklich lesenswert.«
  7      0        – geschrieben von lillybooks
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz