Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.644 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »paulina5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
TASCHENBUCH
 
Radioactive 3 - Die Verlorenen
Verfasser: Maya Shepherd (22)
Verlag: Eigenverlag (8301)
VÖ: 12. April 2014
Genre: Dystopie (364), Jugendliteratur (4049) und Romantische Literatur (11107)
Seiten: 348
Themen: Mutanten (29), Radioaktivität (16), Rebellion (285), Verdacht (363), Verrat (580)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Radioactive 3 - Die Verlorenen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Dear Sister 4 - Schattentochter
Geschrieben von: Maya Shepherd (18. Dezember 2015)
100/100
[2 Blogger]
Über alle Grenzen
Geschrieben von: Maya Shepherd (25. August 2017)
100/100
[5 Blogger]
Dear Sister 5 - Schattenchance
Geschrieben von: Maya Shepherd (29. August 2016)
100/100
[2 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Oktober 2017 um 12:27 Uhr (Schulnote 1):
» "Radioactive" von Maya Shepherd zählt zu meinen Lieblingsreihen und ich konnte es kaum erwarten, wieder in der Geschichte abtauchen zu können. Nach dem fiesen Cliffhanger im zweiten Band musste ich unbedingt wissen, wie es mit Cleo und Finn weitergeht. Auch der dritte Band „Die Verlorenen“ kann ohne Probleme mit seinen Vorgängern mithalten und punktet mit viel Spannung und überraschenden Wendungen.

Wieder werden Finn und Cleo getrennt. Während Finn und die Rebellen nur knapp mit dem Leben davonkommen, kann Cleo sich in die Zentrallegion retten. Nun ist jeder auf der Seite, für die er kämpfen möchte. Doch es kommt alles anders. Die Rebellen nehmen die letzten überlebenden Menschen der zerstörten Legion auf. Da auch das Rebellenlager zerstört wurde, gibt es nicht genug Nahrung für alle und kaum Hoffnung für die Zukunft. Misstrauen, Hass und Unsicherheit spalten das Lager. Zudem gibt es eine weitere Bedrohung, die unsichtbar im Hintergrund lauert: Die Mutanten, von denen nichts bekannt ist, außer dass sie Kannibalen sind. Auch Cleo ergeht es nicht besser. Sie sollte in der Zentrallegion in Sicherheit sein, doch in den Augen der anderen ist sie nichts weiter als eine Verräterin. Sie steht unter strenger Beobachtung und hat keine Möglichkeit, etwas über die Rebellen zu erfahren. Sie muss mit der Ungewissheit leben, nicht zu wissen, ob Finn und ihre Freunde die Explosion der Legion überlebt haben oder ob sie längst tot sind.

Der Einstieg in das Buch ist mir wie gewohnt dank des wunderbaren Schreibstils von Maya Shepherd sehr leicht gefallen. Da ich den zweiten Band vor kurzer Zeit gelesen hatte, konnte ich mich sofort gut orientieren und bin komplett in der Geschichte abgetaucht. Dank vieler bildhafter Beschreibungen und Details entstehen sofort Bilder im Kopf. Der Schreibstil ist angenehm locker und flüssig, sodass sich das Buch sehr schnell lesen lässt. Die Charaktere wurden alle sehr liebevoll und authentisch ausgearbeitet. Besonders gut hat mir Cleos Entwicklung gefallen. Sie wird von Band zu Band selbstbewusster und erwachsener. Natürlich bin ich auch ein großer Fan von Fennek, dem süßen Wüstenfuchs. Von ihm würde ich gerne noch mehr hören. Spannungsmäßig entspricht der dritte Band auf jeden Fall meinen Erwartungen. Es passiert unheimlich viel und man fliegt nur so durch die Seiten. Auch dieser Band endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger und macht es unmöglich, den finalen vierten Band nicht zu lesen. Von mir gibt es fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung!

Fazit: Auch mit dem dritten Band „Radioactive - Die Verlorenen“ konnte Maya Shepherd mich wieder begeistern. Starke Charaktere, überraschende Wendungen und viel Spannung lassen das Leserherz höherschlagen. Ich kann es kaum erwarten, im finalen vierten Band zu erfahren, wie die Geschichte um Cleo und Finn endet.«
  13      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches