Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.492 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »medina909«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
Die Wanderhure 3 - Das Vermächtnis der Wanderhure
Verfasser: Iny Lorentz [Elmar Wolrath] (50) und Iny Lorentz [Iny Klocke] (49)
Verlag: Bastei Lübbe (2705) und Knaur (1388)
VÖ: 12. Mai 2006
Genre: Historischer Roman (3774)
Seiten: 720 (Gebundene Version), 715 (Taschenbuch-Version), 728 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: 15. Jahrhundert (165), Entführungen (1460), Filmvorlagen (506), Flucht (1534), Mittelalter (186), Prostitution (239), Schwangerschaft (465), Sklaverei (230)
Reihe: Die Wanderhure (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
"Das Vermächtnis der Wanderhure" ist der dritte Band der nach ihrer Hauptfigur benannten "Wanderhuren"-Reihe an historischen Romanen aus der Feder von Elmar Wohlrath und Iny Klocke alias "Iny Lorentz".
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. Mai 2016 um 17:16 Uhr (Schulnote 3):
» Ich habe jetzt die ersten drei Teile hintereinander gelesen. Zwar ist das nun nicht unbedingt die Speerspitze der historischen Romane gewesen, aber gut zu lesen waren die beiden vorherigen Bücher schon, und auch gut recherchiert - viel besser als gedacht, denn ich hatte eigentlich angenommen, das wären eher sehr auf Mainstream getrimmte Bücher ohne viel historischen Gehalt. Der dritte Band erschien mir jedoch deutlich schwächer als die beiden Bücher zuvor. Solange das Geschehen in Deutschland blieb, war es auf dem Level wie eh und je, doch die Kreativität der Szenen in Russland war schon sehr reduziert. Und durch die teilweise komplizierten russischen Namen ließ sich auch schwer folgen. Daher: Summa summarum der bis zu diesem Punkt schlechteste Wanderhuren-Roman, leider.«
  7      2        – geschrieben von Edna Krabappel
Kommentar vom 23. Oktober 2014 um 18:06 Uhr (Schulnote 3):
» Da ich historische Romane mag, habe ich damals natürlich auch in die Wanderhuren-Romane hineingeschnuppert. Aufgrund ihrer Bekanntheit kam man ja kaum herum. Beim dritten Buch fand ich langsam, dass es genug war und sich sowohl das Thema als auch der Stil langsam erschöpft haben.«
  0      0        – geschrieben von Kegelclubbiene
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz