Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.359 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »bent48«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Vergelte!
Verfasser: Siegfried Langer (10)
Verlag: Amazon Publishing (152)
VÖ: 10. März 2015
Genre: Thriller (5856)
Seiten: 290 (Taschenbuch-Version), 291 (Kindle-Version)
Themen: Blut (235), Ermittlungen (1040), Mord (4980), Rache (1648)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Dominik Weiß wurde ermordet, und der Täter verteilte sein Blut anschließend über die geweißte Strukturtapete. Und dies war erst der Auftakt zu einer ganzen Serie ...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Juli 2015 um 20:56 Uhr:
» Der zweite Fall von Niklas Steg, ist besonders grausam, mit weggeschossenen Genitalien wird Dominik Weiß aufgefunden, an der Wand steht mit Blut geschrieben *Sturmernte* und dieser Mord bleibt nicht der Einzige dieser Art und schon bald ist Niklas klar das er es mit einem Serientäter zu tun hat der scheinbar eiskalt und wahllos tötet, die einzige Verbindung zwischen den Opfern sind Postkarten, die der Täter verschickt. Hilfe bekommt Niklas wieder einmal von der Privatermittlerin Sabrina, ein Umstand der ihm nicht ganz ungelegen kommt, Leser des Vorgängerbandes LEIDE erinnern sich sicher an die zarten Bande die die beiden geknüpft haben.

Siegfied Langer hat es tatsächlich geschafft mich mit diesem Buch noch mehr zu fesseln als mit LEIDE oder einem seiner anderen Bücher, hier bedaure ich wieder das die Bewertungsskala nur von 1-5 geht, bekam Leide schon 5 Sternchen, hätten es für Vergelte mindestens 8 sein müssen. Gefangen hat mich der Autor schon mit seinem Prolog, nach dem zartbesaitete Gemüter das Buch aus der Hand legen müssen, das was sich neben den Fakten die man liest noch im Kopf abspielt, ist mit das perfideste das sich ein Mensch vorstellen kann.
Langer entwickelt einen Fall der Mitleid und sogar ein gewisses Maß an Verständnis für den Täter fordert. Die Auflösung ist schlüssig und es bleibt keine relevante Frage offen, außer der einen *Was wird aus Niklas und Sabrina?*
Normalerweise brauche ich keine Informationen aus den Privatleben der Protagonisten, es interessiert mich nicht ob ihr Hund gestorben ist oder sie ein Beziehungsbedingtes Alkoholproblem haben, allerdings verknüpft Siegfried Langer Privates und Berufliches der Beiden sehr geschickt miteinander, so das wahrscheinliches etwas fehlen würde.
Mein Fazit:
Lesen«
  7      0        – geschrieben von Manuela Hahn
 
Kommentar vom 16. Juni 2015 um 8:24 Uhr (Schulnote 1):
» Siegfried Langer ist inzwischen schon fast ein Garant für gute spannende Thriller geworden. Mit "Vergelte!" hat er unter diese Feststellung noch mal ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Hier hat wieder alles richtig gut gepasst, der ganze Fall war bis hinten schlüssig durchstrukturiert, alles ergab Sinn, der Schreibstil war prächtig und ließ sich super lesen. Von mir aus hätte das Buch doppelt so lang sein können!«
  5      0        – geschrieben von Handschuh
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz