Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.047 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »silmarilon333«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Jan Tommen 3 - Wenn alle Hoffnung vergangen
Verfasser: Alexander Hartung (9)
Verlag: Amazon Publishing (282) und Ullstein (1069)
VÖ: 26. Mai 2015
Genre: Thriller (5725)
Seiten: 288 (Taschenbuch-Version), 290 (Kindle-Version)
Themen: Ermittlungen (997), Jan Tommen (5), Mord (4842), Pharmaindustrie (44), Projekte (54)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
29mal in den Tagescharts platziert
Ein Pharma-Manager stürzt über die Brüstung seines Penthouses in den Tod. Auf den Überwachungsbändern ist ein Mann zu sehen, der wegen Körperverletzung am gleichen Manager bereits im Gefängnis saß. Doch der Gesuchte stellt sich bald und verkündet seine Unschuld. Die Spuren führen Kommissar Tommen alsbald zu einem mysteriösen Projekt namens PERV9 ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Nik Pohl 2 - Vom gleichen Blut
Geschrieben von: Alexander Hartung (30. April 2019)
90/100
[2 Blogger]
Jan Tommen 1 - Bis alle Schuld beglichen
Geschrieben von: Alexander Hartung (August 2013)
100/100
[1 Blogger]
Jan Tommen 5 - Was verborgen bleiben sollte
Geschrieben von: Alexander Hartung (25. April 2017)
73/100
[3 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (7)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. März 2017 um 20:20 Uhr (Schulnote 2):
» „Wenn alle Hoffnung vergangen“ ist der dritte Band der Thriller-Reihe um den Berliner Polizisten Jan Tommen und sein Team. Vorkenntnisse sind zum Verständnis nicht zwingend nötig, ich empfehle aber dennoch, die Bücher in der Erscheinungsreihenfolge zu lesen, da das Verhältnis zwischen den Figuren so besser verständlich wird.

Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive erzählt, für jede Szene hat sich der Autor Alexander Hartung eine Figur herausgepickt und schildert die Szenen aus deren Sicht. Auf das Gefühlsleben der einzelnen Figuren geht er aber nicht näher ein, mehr als ein „er war müde“ oder „sie fürchtete sich nicht“ wird nicht preisgegeben. Die Bücher der Reihe leben daher mehr von der Handlung und der Interaktion der Figuren als von den Charakteren an sich.

Die Handlung besteht zunächst aus zwei Strängen, von denen einer in Berlin, der andere jedoch in Mannheim spielt. Erst im Laufe der Geschichte wird klar, wie die Stränge zusammenhängen. Die Geschichte ist ziemlich komplex, mehrfach hatte ich etwas Schwierigkeiten, genau zu durchschauen wer da mit wem was, wie und warum angestellt hat. Auch die vielen Figuren, die teilweise leider blosse Namen blieben, waren etwas schwer zu unterscheiden. Dafür wird der „Bösewicht“ schon enttäuschend früh verraten, ein Grossteil der Handlung dreht sich um die Beweisbeschaffung.

Der Schreibstil ist eher einfach gehalten, trotz einiger Schreibfehler (in der Kindle-Version) liess sich das Buch flüssig lesen. Mich hat der Thriller gut unterhalten, hohe Literatur darf aber nicht erwartet werden.

Mein Fazit
Spannende, komplexe Handlung mit leider ziemlich blassen, klischeehaften Figuren.«
  9      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 15. August 2015 um 15:20 Uhr (Schulnote 1):
» Mit der Buchreihe um Jan Tommen hat Alexander Hartung eine Serie geschaffen, bei der ich mir fest vorgenommen habe, immer darauf zu achten, keinen neuen Teil zu verpassen. Das hier war jetzt der dritte Teil, und es war das dritte Mal, dass ich völlig überzeugt war. Starkes Buch, das die anderen beiden nicht kopiert, sondern wieder voller neuen Ideen ist, gut ausgeklügelt und gut geschrieben. Bestens.«
  3      0        – geschrieben von Olaf der Wilde
Kommentar vom 12. August 2015 um 22:15 Uhr (Schulnote 1):
» Ich bin zwar kein Jan-Tommen-Fan der ersten Stunde, sondern einer, der erst verspätet dazugekommen ist, aber dann habe ich alle Teile ziemlich schnell hintereinander verschlungen. Sehr gute moderne Krimis, in denen man schön gepackt wird und die einfach blendend unterhalten. Da ist dieses dritte Buch keinen Deut weniger stark als die anderen. Bei eurem Interview mit Hartung fand ich übrigens doppelt sympathisch, daß da endlich mal ein Autor offen zugibt, dass er viel in Büchern und im Internet recherchiert. Bei vielen habe ich nämlich das Gefühl, dass sie besonders viel Eindruck schinden wollen, wenn sie im Nachwort seitenweise Experten aufführen, die sie angeblich zu rate gezogen haben, und denen ihre Bücher sind auch kein Stück besser. Wahrscheinlich nutzen fast alle nur noch das Internet. Das fand ich auf jeden Fall sympathisch, und die Romane sind sowieso alle bockstark.«
  7      1        – geschrieben von Kloggo
Kommentar vom 20. Juli 2015 um 16:48 Uhr (Schulnote 1):
» Klug geschriebener Thriller, der den Leser immer wieder im Dunklen tappen lässt und der sich am Ende als vollkommen logisch und schlüssig herausstellt. Der hohe Spannungsfaktor tut sein Übriges. Ein richtig starkes Buch! Ich werde die vorherigen Jan-Tommen-Thriller zu hundert Prozent nachholen.«
  3      0        – geschrieben von Balu61
Kommentar vom 10. Juli 2015 um 20:41 Uhr (Schulnote 1):
» Wer die vorherigen Jan-Tommen-Thriller schon kannte und mochte, der bekommt hier wieder das gleiche Niveau. Also ein hohes! Spannend von der ersten Sekunde an, und das hört nicht auf. Wieder gibts sehr gut gelungene merkwürdige Charaktere, der Fall überzeugt und ist gut aufgebaut, und humorvoll wirds zwischendurch auch immer mal wieder. Definitiv zu empfehlen.«
  4      0        – geschrieben von Mathi
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz