Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.511 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Edeltraud Lau«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Erik Donner 1 - Tod und tiefer Fall
Verfasser: Elias Haller (13)
Verlag: Edition M (143) und Eigenverlag (14228)
VÖ: 15. Mai 2015
Genre: Thriller (5931)
Seiten: 300 (Taschenbuch-Version), 348 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Familien (1041), Jagd (396), Kommissare (1592), Nachricht (109), Töchter (494), Tod (998)
Reihe: Erik Donner (6)
Charts: Einstieg am 11. Juli 2015
Zuletzt dabei am 12. Juli 2015
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,69 (86%)
1
62%
2
15%
3
15%
4
8%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 13 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Kommissar Donners Tochter ist tot, seine Frau verschwunden, und nach einem Dachsturz ist er körperlich entstellt. Verbannt auf einen Schreibtischjob erhält er eine Nachricht von seinem toten Partner, der für das Schicksal von Donners Familie verantwortlich ist ...
Lesermeinungen (6)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Juni 2018 um 11:07 Uhr:
» spannend

Das Unheil kam über Kriminalhauptkommissar Erik Donner als sein Partner selber für Gerechtigkeit gesorgt hat. Jetzt ist seine Frau verschwunden, seine Tochter tot und er ist nach einem Sturz vom Dach körperlich entstellt und etwas eingeschränkt. Den einstigsten besten Ermittler hat man an den Schreibtisch verbannt, was für ihn beruflich das Ende bedeutet. Doch dann erhält er eine Nachricht von seinem toten Partner.

Das Buch hat mir gut gefallen. Der Schreibstil war super gut und flüssig zu lesen. Es war sehr spannend geschrieben, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Gut fand ich auch, dass es immer wieder die Rückblicke gab, dadurch habe ich Erik besser verstehen können, warum manches so ist wie es jetzt ist. Ich konnte mich daher auch gut in Erik hineinversetzen. Habe mitgerätselt ob Eriks ehemaliger Partner vielleicht doch überlebt hat und seinen Tot nur vorgetäuscht hat um seinen Ar... zu retten. Ist er es wirklich? Wenn nicht wer ist es dann? Und warum hat er so einen Hass auf Erik? Lebt Erik´s Frau noch? 4 von 5*.«
  7      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 24. August 2017 um 10:01 Uhr (Schulnote 1):
» Ich war mal wieder etwas stöbern und bin über den Autor Elias Haller gestolpert. Ich habe mir von seinen Büchern die Klappentexte durchgelesen und die machen echt neugierig. Also blieb mir nichts anderes übrig und ich legte mir die Bücher zu.

Erik Donner, war einer der Besten, bis sein Ex-Partner auf die schiefe Bahn geriet und aus dem Polizeidienst entfernt wurde. Jeff gab Erik die Schuld und das sollte nicht ungesühnt bleiben. Jeff zerstörte das Leben von Erik und ihm war es egal, dass es sein eigenes Leben kostete.

Erik war nicht mehr der, der er mal war. Er wurde an den Schreibtisch verbannt und lebte einfach in den Tag hinein. Dieses Leben wollte er nicht, er war ein gebrochener Mann. Doch das sollte sich ändern, als er eine Nachricht von seinem toten Ex-Kollegen Jeff erhielt...

Die Jagd war eröffnet....

Allein der Klappentext hatte mich überzeugt, dass Buch zu lesen und es hat sich gelohnt.
In die Geschichte kommt man sehr gut rein, obwohl oft zwischen den Zeiten gesprungen wird, damit der Leser die ganze Story kennen lernt.

Der Charakter Erik Donner hat mich absolut überzeugt. Er kommt als ruppig rüber, der viel Mist durch hat. Tja bei der Geschichte kann man es wohl auch nicht anders nennen, dennoch lebt er und er hat sein Herz an dem richtigen Fleck, auch wenn man eine Zeitlang suchen muss.

Die Story spielt in verschiedenen Zeiten, doch Richtung Ende des Buches, weiß man genau um was es geht und ging. Am Anfang dachte ich, Elias Haller hat zu viele Charaktere in die Geschichte eingebracht, doch alle haben ihre Rolle gespielt und alle wurden sehr gut dargestellt. Ich als Leser hatte nicht das Gefühl, dass eine Rolle vernachlässigt wurde oder das Buch mit zu vielen Protas vollgestopft wurde.

Wir reden hier von einen Thriller, der es in sich hat und die Brutalität ist in meinen Augen auch nicht zu unterschätzen, man sollte schon gute Nerven haben.

Wann ist ein Buch ein gutes Buch für mich? Es ist ein gutes Buch, wenn ich es nicht mehr weg legen kann und das hat der Autor geschafft. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie das 2. Buch aus der Erik-Donner-Reihe ist.«
  10      1        – geschrieben von booksline
 
Kommentar vom 13. August 2015 um 21:55 Uhr (Schulnote 1):
» Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen, gerade für ein Thrillerdebüt fand ich es richtig stark und gelungen. Der Plot war vom Anfang an bis zum Ende stark ausgearbeitet und klug durchdacht, es sind ein paar feine Wendungen eingebaut, die richtig überraschen, und spannend war es obendrein. Was will man mehr von einem guten Thriller?«
  6      1        – geschrieben von Crazy Jack
Kommentar vom 5. Juli 2015 um 14:13 Uhr (Schulnote 1):
» Ich kenne die anderen auch nicht. Aber warum sollte jemand, der ein Genre gut beherrscht, nicht auch noch ein anderes gut beherrschen. Ob jemand gut schreiben kann oder nicht, ist ja nicht eine Frage des Genres. Zumindest nicht immer. Das hier jedenfalls hat einen schön auf den Lesesessel gebannt. Kann ich jedem empfehlen, der spannende Bücher gerne hat.«
  5      0        – geschrieben von Tabu
Kommentar vom 20. Juni 2015 um 0:19 Uhr (Schulnote 1):
» Die anderen Bücher von Elias Haller kannte ich vorher nicht, oder besser ausgedrückt wusste ich anfangs noch gar nicht, dass es ein Pseudonym ist. Ich glaube, diese Unkenntnis war für mich aber kein so großer Nachteil, denn die anderen Romane sind angesichts ihres Genres wohl sowieso nicht so ganz "meins". Dafür war das Buch hier umso mehr "meins". Richtig schön packend von Anfang an bis zum Ende, hat großen Spaß gemacht.«
  5      1        – geschrieben von Skunk
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz