Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.218 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ariane974«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Jan de Fries 2 - 24/7 für Pilsum
Verfasser: Dirk Trost (7)
Verlag: Amazon Publishing (152)
VÖ: 19. Mai 2015
Genre: Kriminalroman (6914)
Seiten: 496 (Taschenbuch-Version), 498 (Kindle-Version)
Themen: Angst (740), Ermittlungen (1162), Mord (5382), Ostfriesland (492)
Reihe: Jan de Fries (6)
Charts: Einstieg am 10. Juni 2015
Zuletzt dabei am 14. Juni 2015
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
5mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
35%
2
43%
3
17%
4
0%
5
0%
6
4%
Errechnet auf Basis von 23 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Der einstige Strafverteidiger Jan de Fries wird nachts von seinem Kumpel Uz nach Pilsum gerufen. Dort bietet sich ihm in einem Gewölbekeller eines exklusiven Clubs ein erschreckendes Bild: Gefesselt hängt ein halbnackter Mann von der Decke, und in seiner Stirn klafft ein Loch ...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Juli 2015 um 17:20 Uhr (Schulnote 2):
» Ich möchte mich dem anschließen, was meine Vorredner geschrieben haben. Die Geschichte ist sehr gut gelungen. Dem, was Big Gunman geschrieben hat, kann ich nicht ganz widersprechen, ein etwas besseres Korrektorat wäre nicht schlecht gewesen. Das ist aber inzwischen nicht nur bei den Amazon-Publishing-Büchern so, sondern zieht sich auch bei den bekannten großen deutschen Verlagen wie ein roter Faden von Buch zu Buch. Das ist in den letzten Jahren viel schlechter geworden. Nun, wie dem auch sei, das Buch ist definitiv empfehlenswert.«
  5      3        – geschrieben von miky
Kommentar vom 23. Juni 2015 um 11:39 Uhr (Schulnote 1):
» Inzwischen ist die Auswahl an Ostfriesland-Krimis ja geradezu gigantisch und man könnte meinen, dort oben an der Nordseeküste würde permanent Mord und Totschlag herrschen. ;-) Dirk Trost hat mit seinem zweiten Krimi um Jan de Fries ein Buch geschaffen, das es inmitten des breiten Angebots auf jeden Fall verdient hat, beachtet zu werden. Spannend von Anfang bis zum Ende und gegenüber "Granat für Greetsiel" nochmals eine klare Steigerung.«
  5      0        – geschrieben von Sanic
Kommentar vom 13. Juni 2015 um 14:16 Uhr (Schulnote 2):
» Zweiter Krimi um Jan de Fries, zweites Mal wars wieder ziemlich gut. Die Idee zum Fall interessant, geschrieben ist es alles sehr gut und liest sich prima. Allerdings kam es mir manchmal so vor, als wäre in Friesland nicht alles am rechten Fleck. ;) Und ein besseres Lektorat könnte auch nicht schaden. Aber das, worum es in erster Linie geht, also die Story, war 1A.«
  4      1        – geschrieben von Big Gunman
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz