Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.754 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »evaczyk«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Hero - Ein Mann zum Verlieben
Verfasser: Samantha Young (22)
Verlag: Ullstein (1053)
VÖ: 8. Mai 2015
Genre: Romantische Literatur (16490)
Seiten: 464
Themen: Assistenten (156), Chef (428), Geheimnisse (3465), Helden (140), Verzeihen (60)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
42mal in den Tagescharts platziert
Für Alexa war ihr Vater stets ihr großer Held, bis sie hinter sein dunkles Geheimnis kam. Dann trifft sie auf Caine Carraway, den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Entschuldigungen akzeptiert Carraway nicht, aber er lässt sich aus Pflichtgefühl dazu überreden, sie als Assistentin einzustellen ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Scotland Street - Sinnliches Versprechen
Geschrieben von: Samantha Young (12. Dezember 2014)
100/100
[1 Blogger]
Wenn ein Gangster nicht verzeiht
Geschrieben von: Pete Hackett (2013)
Die Hilfskräfte - Die wahren Herren des Dungeons
Geschrieben von: Carsten Steenbergen, Tom Orgel, Stephan Orgel, Bernd Perplies, Christian von Aster, Melanie Vogltanz, Susanne Pavlovic, Stephan R. Bellem, Andrea Bottlinger, Rebekka Pax, Robin Gates, Ju Honisch, Christian Günther, Stefan Cernohuby, Judith Vogt und Christian Vogt (26. März 2018)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (6)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. Februar 2016 um 11:35 Uhr (Schulnote 1):
» Die Schreibweise ist mal wieder phänomenal. Ich habe regelrecht mitgelitten und wusste einfach nicht, wie ich bei diesen gefühlvollen Zeilen überhaupt das ganze Heil überstehen soll.
Die Charaktere, deren Gefühle und auch die Umgebungen waren bildhaft, gefühlvoll und einfach angenehm einnehmend sodass ich mich mehr als nur wohlgefühlt habe. Ich war mitten drin, ich war ein Teil von allem und konnte mich in Alexa unglaublich gut heineinfühlen.

Da die Geschichte aus der Sicht von Alexa geschrieben wurde, hatte ich natürlich zu ihr ein ganz besonderes Verhältnis. Ich war ein Teil von ihr und habe Caine in gleicher Weise vergöttert, auch wenn er das ein oder andere Mal ein unsensibler Kerl war. Doch auf der anderen Seite wurde er gerade dadurch so interessant. :D

Alexa ist eine taffe, freundliche und unglaublich selbstbewusste Persönlichkeit die trotz ihrer nicht gerade einfachen Kindheit ihren Platz im Leben zumindest derzeit gefunden hat. Innerhalb der Geschichte ändern sich ihre Perspektiven und ich finde, dass sich alles sehr angenehm und vor allem nachvollziehbar entwickelt. Ihre Verliebtheit, Hoffnung und vielleicht auch manchmal Besessenheit hat sie zu einem sehr interessanten und vor allem menschlichen Charakter gemacht. Ich mochte ihr Art und Weise einfach unglaublich gerne, denn ich konnte mich hineinversetzen und mitfühlen.

Caine ist ein heißer, mürrischer und mehr als reizvoller Charakter der das Buch zum glühen bringt. Trotz seiner immer öfter werdenden brodelnden und angreifenden Art, konnte ich zu ihm sofort eine Bindung aufbauen. Vielleicht liegt es daran, dass man einen Teil seiner Vergangenheit von Beginn an kennt und somit das ein oder andere leichter verzeiht. Er ist nicht der typische Bad Boy, aber auch nicht der Sunny Boy. Er ist eine Mischung aus beidem und das hat mich definitiv überzeugt.

Dazu gibt es in den Büchern noch einige tolle Nebencharakter, welche alle ein Leben eingehaucht bekommen haben und ich sie ins Herz schließen konnte. Allen voran Effie, die liebe Oma von nebenan. Sie ist ein so herzensguter Mensch und so voller Freude und das obwohl sie nun alleine ist. Einfach unglaublich toll diese Frau.

Die Umsetzung der Geschichte ist total toll, auch wenn man natürlich von Beginn an weiß wohin diese Geschichte führen wird. Allerdings bin ich so oft überrascht worden, da es noch einmal eine Wendung gab mit der ich nicht gerechnet hatte. Da sah es so schön aus und auf einmal bringt Caine eine Bombe zum platzen, wo ich gedacht habe er möchte mich veräppeln. Aber genau diese kleinen Nebendinge haben alles zu einem runden Ende gebracht und mich von Beginn bis zum Ende fesseln können.

Natürlich gibt es in diesem Buch auch eine Menge Erotik und viel prickelndes Sexappeal. Beim Lesen fühlst du dich mitten drinnen und dementsprechend kann da auch hin und wieder mal eine Gänsehaut aufkommen. Man fühlt sich nicht nur als Beobachter, sodass nochmal angenehme ist alles mitzuerleben. Ich habe mich beim Lesen zu jedem Zeitpunkt wohlgefühlt und kann nur sagen, dass die Erotik nicht im geringsten zu kurz kommt. ;o)

Mein Gesamtfazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mit viel prickelnder Erotik, starken und vor allem liebenswürdigen Charakteren und vielen unvorhersehbaren Wendungen besticht und den Leser nicht nur hineinzieht sondern diese auch gleich mit verführt.

Ich persönlich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und war vom Ende teilweise doch etwas überrascht, aber auch darüber begeistert. Wir haben ein Happy End mit einigen Einbüßen, welche passender nicht hätten sein können. Alles andere hätte nicht authentisch genug gewirkt. ;)«
  11      0        – geschrieben von Ruby-Celtic
 
Kommentar vom 12. Juli 2015 um 19:55 Uhr (Schulnote 2):
» Samantha Young ist spätestens seit den Edinburgher Geschichten für mich mit das Beste, was es derzeit am Buchmarkt gibt. Und auch mit "Hero" hat sie mich nicht enttäuscht, auch wenn es vielleicht nicht unbedingt ihr bestes Buch gewesen ist. Es ist leicht und flüssig geschrieben, die Dialoge haben Schneid, und die Figuren wirken vollkommen wie aus dem richtigen Leben gegriffen. Mir wars vielleicht ein bißchen zu viel Krimi dieses Mal, aber alles in allem war es doch wieder ein Stück gute Unterhaltung.«
  4      1        – geschrieben von Doreen
Kommentar vom 26. Juni 2015 um 22:24 Uhr (Schulnote 1):
» Samantha Young hat der Welt nun schon so viele gute Bücher geschenkt, und es hört einfach nicht auf. In "Hero" hat sie wieder einen richtigen Traummann geschaffen, außerdem mit Alexa einen sympathischen Gegenpart, deren Weg man einfach gerne verfolgt und die gute Laune macht. Und natürlich fehlt auch die angemessene Portion Kitsch nicht, so wie man bzw. frau das mag. :)«
  4      0        – geschrieben von Farmgirl1
Kommentar vom 4. Juni 2015 um 22:43 Uhr (Schulnote 2):
» Ich mag einfach die Art, in der Samantha Young ihre Bücher schreibt. Ihr Stil packt einen, lässt sich flüssig lesen und man taucht so richti gin der Geschichte ab. Wirklich eine gelungene Lovestory, auch wenn sich mir der Titel bzw. der Bezug vom Titel zum Inhalt nicht so ganz erschließt. Aber wen kümmern schon Überschriften, der Inhalt ist entscheidend!«
  4      1        – geschrieben von .o0_alisha_0o.
Kommentar vom 24. Mai 2015 um 14:47 Uhr (Schulnote 2):
» Samantha Young hats einfach drauf. "Hero, ein Mann zum Verlieben" ist mal wieder richtig gut zu lesen gewesen. Mir hats auch gefallen, endlich mal wieder was aus ihrer Feder lesen zu können, was nicht zur Edinburgh-Reihe gehört. Alles in allem ist das Buch gelungen, Lexie war als Figur super, man konnte schön in ihre Gefühlsebene eintauchen und auch sonst war alles nett. Vielen Dank an die Autorin!«
  4      1        – geschrieben von Aika1000
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz