Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.508 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »levin41«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Abgeschnitten
Verfasser: Michael Tsokos (9) und Sebastian Fitzek (16)
Verlag: Droemer (435) und Knaur (1228)
VÖ: 26. September 2012
Genre: Thriller (4970)
Seiten: 400
Themen: Filmvorlagen (471), Helgoland (14), Obduktion (29), Psychopathen (186), Stürme (93)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
55 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
0%
80
0%
60
50%
40
50%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
1mal in den Tagescharts platziert
Im Kopf einer Leiche findet ein Rechtsmediziner die Telefonnummer seiner Tochter. Eine Schnitzeljagd beginnt, denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche präpariert.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Zeichen des Todes
Geschrieben von: Michael Tsokos (27. September 2017)
100/100
[1 Blogger]
Absturz ins Glück
Geschrieben von: Alina Jipp (6. September 2017)
80/100
[1 Blogger]
Achtung ... fertig ... Elias
Geschrieben von: Marie Birken (4. Juli 2017)
90/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (4)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. September 2016 um 10:55 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr spannender Psychothriller mit wahrem und ernstem Hintergrund.

Obwohl man bis zum letzten Drittel des Buches nicht weiß, was der Prolog mit dem Buch zu tun hat, gibt es eine interessante Auflösung dazu. Die Hauptgeschichte ist eine richtig spannende Schnitzeljagd, auch wenn die Täter schon nach ca. 1/3 des Buches klar sind.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Protagonisten sind klar und interessant beschrieben.

Die Handlung selbst ist zwar teilweise (auch aufgrund der genauen Beschreibungen) abstoßend,nichtsdestotrotz absolut lesenswert und interessant.

Ich bin mittlerweile ein totaler Fan von Sebastian Fitzek, der Co-Autor macht die Geschichte noch realistischer und plastischer.«
  9      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 11. Februar 2013 um 21:44 Uhr (Schulnote 2):
» Ich kann beide Seiten eigentlich ziemlich gut verstehen. Man sollte einfach den Kopf abschalten und nicht darüber nachdenken, daß alles ein bißchen dick aufgetragen ist und sich einfach an dem guten spannenden Werk erfreuen. Das klappt ganz gut.«
  0      0        – geschrieben von manu7777
Kommentar vom 7. November 2012 um 16:49 Uhr (Schulnote 1):
» Finde ich nicht, ganz im Gegenteil sind es diese konfusen Wendungen und bizarren Ideen die Fitzek für mich erst so gut machen. Wieder ein Meisterwerk von ihm!«
  0      0        – geschrieben von Elke Otten
Kommentar vom 14. Oktober 2012 um 4:17 Uhr (Schulnote 3):
» Mal im Ernst, ich mag den Fitzek ja, aber manchmal schmeißt er ganz schön konfuse Ideen zu einem großen Buchbrei zusammen. Unterhalsam ist es schon, aber dann doch ein bißchen arg weit hergeholt.«
  0      0        – geschrieben von Cinna
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz