Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.929 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ANNABELLA470«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Milena - Crazy in Love
Verfasser: Christine Thomas (7)
Verlag: Sieben (176)
VÖ: 1. September 2014
Genre: Jugendliteratur (6850) und Romantische Literatur (20510)
Seiten: 288
Themen: Begegnungen (2712), Stiefbrüder (59), Umzug (410)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Milena - Crazy in Love« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Januar 2020 um 14:23 Uhr (Schulnote 1):
» Milla hat es zur Zeit nicht leicht. Ihre Eltern haben sich scheiden lassen und sie muss von Berlin nach Köln ziehen, weil ihre Mutter einen neuen Mann (Mac) hat. Darüber ist sie natürlich gar nicht begeistert und dann stellt sich noch heraus, dass Mac einen Sohn (Colin) hat. Colin lässt die Herzen ihrer Mitschülerinnen höher schlagen, aber nicht nur die....

„Milena – Crazy in Love“ hat alles um gute Unterhaltung zu bieten. Drama, Spannung und natürlich Romantik.

In die Hauptfigur Milla kann sich wohl jeder hinein versetzen, der weiß wie es ist ein Teenager zu sein. Sie ist eher schüchtern und möchte nicht so sehr im Mittelpunkt stehen, weil sie an ihrer alten Schule schlechte Erfahrungen gemacht hat. Diese möchte sie an ihrer neuen Schule vermeiden. Als wäre es nicht schon schwer genug in einer neuen Stadt zu leben muss sie auch noch mit einer neuen Familie klar kommen und ihr Schwarm in der Schule tut so als würde sie nicht existieren. Es ist schon nicht leicht ein Teenager zu sein.

Besonders schön fand ich die Entwicklung der Beziehung zwischen Milla und ihrem Stiefvater Mac. Anfangs konnte sie ihn gar nicht leiden und wollte ihm am liebsten aus der Familie treiben. Aber mit der Zeit überdenkt Milla so nach und nach ihr Denken über ihre neue Familie und Lebenssituation. Mac ist eine der Figuren in dem Buch, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.

Die Reaktionen von Milla konnte ich immer nachvollziehen, weil sie wirklich typisch für einen Teenager sind. Ich hatte sehr viel Freude beim lesen von Millas Geschichte und kann sie daher nur weiter empfehlen.«
  14      0        – geschrieben von SummseBee
Kommentar vom 20. Juni 2015 um 19:27 Uhr (Schulnote 2):
» Zwar ist das keins dieser Jugendbücher, die in jeder Generation funktionieren, sondern eins, das wirklich nur für (weibliche) Jugendliche maßgeschneidert ist, aber für die ist es genau richtig. Alle anderen werden das hier zu seicht finden, zu einfach geschrieben und Millas Verhalten zu naiv. Aber für die gibt es eben auch andere Bücher.«
  4      1        – geschrieben von LillyJane
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz