Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.199 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Celvin Chauwien«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Russland verstehen
Verfasser: Gabriele Krone-Schmalz (4)
Verlag: CH Beck (181)
VÖ: 10. Februar 2015
Genre: Sachbuch (2781)
Seiten: 176
Themen: Demokratie (62), Russland (234), Ukraine (38)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,43 (71%)
1
50%
2
14%
3
14%
4
0%
5
7%
6
14%
Errechnet auf Basis von 14 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Russlandexpertin Gabriele Krone-Schmalz versucht sich an einer Orientierungshilfe für all diejenigen, denen die Medienberichterstattung zum Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu einseitig verläuft.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. September 2015 um 16:46 Uhr (Schulnote 3):
» Nun ja, dafür, dass das Buch damit angepriesen wird, dass es eine Orientierungshilfe für die Leute sein soll, denen die Berichterstattung zu einseitig verläuft, ist das Buch einfach selbst ein Stück zu einseitig. Ich verstehe die Intention, ist ja auch nicht so schwer, aber wenn man auf der einen Seite Einseitigkeit anmahnt, dann muss man selbst schon ein bißchen differenzierter sein, um sich selbst nicht vorzuführen. Das Buch hätte richtig gut sein können, so bleibt ein "Geschmäckle" zurück.«
  6      2        – geschrieben von Ltd. Worf
Kommentar vom 15. August 2015 um 20:37 Uhr (Schulnote 1):
» Ich denke, dass das endgültige Urteil über das Buch erst die Zeit fällen wird, und die Sieger, die aus dem Konflikt hervorgehen werden. Momentan lässt sich schließlich gar nicht wirklich beurteilen, was nun objektiv ist und was nicht. Bis dahin empfinde ich das Buch zumindest als gelungenen Beitrag, der versucht, einer Seite mehr Gehör zu verschaffen, als ihr oft geschenkt wird.«
  5      2        – geschrieben von autoball
Kommentar vom 22. Juli 2015 um 16:30 Uhr (Schulnote 2):
» Ich fand das Buch durchaus auch ansprechend und weit weniger polemisch, wie ich es anfangs gedacht oder befürchtet hatte. Im Gegenteil, mir schien das alles recht fundiert zu sein, auch wenn es vielleicht nicht zu hundert Prozent objektiv sein kann oder will. Allerdings ist das Buch auch ziemlich verpufft in der Wirkung auf den generellen politischen Russland-Diskurs, zumindest hat das ja niemand der Verantwortlichen ernsthaft zur Kenntnis genommen.«
  5      2        – geschrieben von Dschuha
Kommentar vom 2. Juli 2015 um 18:19 Uhr (Schulnote 3):
» Die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte, denke ich. Ich bin grundsätzlich zufrieden damit, dass es neben den vielen Pro-USA-Medien auch Stimmen wie Frau Krone-Schmalz gibt, die andere Seiten der Medaille aufzeigen. Allerdings finde ich das Buch nur bedingt gelungen, strukturell und argumentativ hätte ich etwas mehr erwartet. So wirkte mir das Ganze ein bißchen wie ein niedergeschriebener Auftritt in einer der unvermeidlichen Talkshows.«
  5      2        – geschrieben von Eierkuchen
Kommentar vom 20. Juni 2015 um 15:57 Uhr (Schulnote 1):
» Statt immer nur objektive Analysen zu fordern, halte ich es für sinnvoller, wenn der Leser selbst ein waches Hirn beim Lesen bewahrt und einzuordnen versucht, inwieweit er Sachverhalten in Büchern Glauben schenken kann und inwieweit nicht. Dann kann man auch aus einem Buch wie dem von Gabriele Krone-Schmalz so einiges lernen, selbst wenn man es für zu einseitig und verzerrt hält.«
  5      1        – geschrieben von Galgenstrick
Seite:  1 2 3
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz