Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.044 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tatjana Graf«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Seelenfischer 4 - Die Akte Rosenthal 2
Verfasser: Hanni Münzer (13)
Verlag: Eigenverlag (20835) und Piper (2068)
VÖ: 19. November 2014
Genre: Thriller (7326)
Seiten: 545 (Kindle Edition), 544 (Taschenbuch-Version)
Themen: Journalisten (1165), Rom (200), Terroristen (26), Vatikan (102), Zwillinge (720)
Reihe: Seelenfischer (4)
Charts: Einstieg am 16. Dezember 2014
Zuletzt dabei am 10. Januar 2015
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
6mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
20%
2
60%
3
20%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
"Die Akte Rosenthal" ist der in zwei Bände aufgesplittete abschließende Teil von Hanni Münzers erstaunlich erfolgreicher "Seelenfischer"-Trilogie um einen sensationellen Fund in einer alten Villa, den Mord am Bischof von Bamberg und zwielichtigen Machenschaften im Vatikan.
Lesermeinungen (5)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 25. Mai 2017 um 15:32 Uhr (Schulnote 2):
» In Rom passiert einiges. Der Papst tritt zurück und sein Nachfolger hat mit einigen Problemen zu tun, denn bei den Geschäften der Vatikanbank ist wohl vieles nicht ganz astrein gelaufen. Lukas erhält ein Angebot aus Rom und muss sich um seine Zukunft und die seiner Familie Gedanken machen. Aber auch seine Frau Magali gerät durch das Erbe ihrer Mutter in Schwierigkeiten. Lucas‘ Zwillingsschwester Lucie hat derweil zwei interessante Verehrer, aber meinen es beide ehrlich? Aber auch Jules Lafitte hat seine Probleme. Hinter allem steckt ein mächtiger Gegner. Wird es den Protagonisten gelingen, sich aus dieser misslichen Lage zu befreien und den Gegner auszuschalten?
Der Schreibstil von Hanni Münzer liest sich leicht und flüssig. Dieser Thriller ist komplex und actionreich.
Dieses Buch schließt an „Die Seelenfischer“ und die „Die Akte Rosenthal 2„ an. Auch wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, den Vorgängerband zu kennen, denke ich doch, dass es sinnvoll ist, alle Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Ich habe mit den Charakteren bereits in den Vorgängerbänden gefiebert und auch in diesem Buch ändert sich das nicht. Die Personen haben sich weiterentwickelt, das gefällt mir gut. Lukas steht zwischen zwei Frauen. Rabea ist seine Jugendliebe, aber er fühlt sich auch seiner Familie gegenüber verantwortlich.
Einige der angesprochenen Themen, wie Missbrauch und die zwielichtigen Geschäfte der Vatikanbank, sind häufig durch die Medien gegangen, so dass die Geschichte authentisch ist. In der Kirche sind halt auch nur Menschen und es gibt solche und solche. Der Gegner ist mächtig und skrupellos und fordert unseren Protagonisten, die sich wie zuvor schon aufeinander verlassen können, einiges ab.
Ein spannender und actionreicher Thriller.«
  10      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 5. Mai 2015 um 11:42 Uhr (Schulnote 1):
» Ich fand auch, dass die Seelenfischer-Büchereihe mit dem zweiten Teil der Akte Rosenthal zu einem ganz guten und würdigen Ende geführt worden ist und es war auch der richtige Zeitpunkt, dass es nicht noch weiter ausgedehnt worden ist. So blieb es bis zum Ende spannend und sehr interessant, voller guter Ideen und gut geschrieben. Da war keine Minute langweilig oder vergeudet.«
  4      1        – geschrieben von Zuckerwürfel
Kommentar vom 31. Dezember 2014 um 13:26 Uhr (Schulnote 2):
» Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden damit, wie die Sache abgerundet worden ist. Mehr hätte wirklich nicht kommen dürfen, denn dann wäre es zu viel geworden, aber so wurde die Kurve gut gekriegt udn ein würdiger Schlußstrich unter eine Reihe gesetzt, die mich vom ersten Band an ziemlich gut unterhalten hat.«
  0      0        – geschrieben von hydra
Kommentar vom 18. Dezember 2014 um 15:09 Uhr (Schulnote 3):
» Ich bin ganz froh, dass die "Trilogie" mit dem vierten Teil nun endlich vorüber ist, denn so gut wie sie am Anfang losgegangen war, hat sie sich nicht bis zum Ende gehalten. Da wurde dann am Ende so einiges mit hineingeflochten, das die Sache dann ein Stück zu konstruiert und unglaubwürdig hat erscheinen lassen. Trotzdem ist die Reihe insgesamt auf jeden Fall empfehlenswert.«
  0      0        – geschrieben von Lorenza
Kommentar vom 13. Dezember 2014 um 22:56 Uhr:
» Es hat sich gelohnt, die Reihe bis zu ihrem Ende zu verfolgen, denn auch wenn vielleicht alles ein bißchen hingebogen werden musste, damit am Ende ein großes Ganzes herauskommen konnte, wurde doch darauf geachtet, dass alles gut zusammenläuft und ein großes Finale am Ende steht.«
  0      0        – geschrieben von SanRal
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz