Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.180 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mersc97«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Schwester
Verfasser: B.C. Schiller [Christian Schiller] (25) und B.C. Schiller [Barbara Schiller] (25)
Verlag: Eigenverlag (15451)
VÖ: 1. Oktober 2014
Genre: Thriller (6205)
Seiten: 390 (Taschenbuch-Version), 392 (Kindle-Version)
Themen: Anwälte (667), Künstler (290), Mord (5366), Prozess (103), Schwestern (1031), Vergangenheit (1201)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
4,25 (35%)
1
0%
2
0%
3
25%
4
25%
5
50%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Dreißig Jahre nach dem Tod ihrer Schwester Anna wird die Anwältin Louisa Schönberg von ihrer Vergangenheit eingeholt, als sich die Routineverteidigung eines wegen Mordes angeklagten Malers plötzlich zu einem raffinierten Psychospiel entwickelt ...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Dezember 2014 um 15:07 Uhr (Schulnote 4):
» Mir hat das Buch nicht gefallen, vor allem, weil mich die Auflösung geärgert hat, weil das Autorenpaar da einfach einen leichten Ausweg gewählt hat, um aus der Nummer wieder rauszukommen. Und auch der Schreibstil war nicht meins.«
  0      0        – geschrieben von Plauzer
Kommentar vom 30. November 2014 um 15:20 Uhr (Schulnote 5):
» Mir hat es nicht sonderlich gefallen. Laut Cover sollte das Buch ja ein "Psychothriller" sein, aber das war einfach nur eine nervende Aneinanderreihung von Ärgernissen, in die eine lächerlich naive Anwältin hintereinander reinstolpert, und sprachlich war da auch eine ganze Menge Luft nach oben.«
  0      0        – geschrieben von bak
Kommentar vom 19. November 2014 um 16:03 Uhr (Schulnote 3):
» Ich fand es auch nur durchschnittlich und unausgewogen, weil einfach zu viel mit Effekthascherei gearbeitet wird und alles Geschehen und alle Figuren ziemlich holzschnittartig ausgearbeitet und überzogen sind.«
  0      0        – geschrieben von leandro36
Kommentar vom 24. Oktober 2014 um 22:09 Uhr (Schulnote 5):
» Da B.C. Schiller ja relativ bekannt sind, obwohl sie "nur" Selfpublisher sind, habe ich mir gedacht, ich könnte mal ein Buch von ihnen probieren. Der Versuch war leider nicht sehr gelungen, das ist alles einfach viel zu abstrus und zu konstruiert gewesen, die Hauptfigur ist bisweilen einfach nur dümmlich, und stilistisch ist auch großer Aufholbedarf. nNicht mein Fall, gar nicht...«
  0      0        – geschrieben von Quacky
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz