Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.295 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »thilo3«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
1813 - Kriegsfeuer
Verfasser: Sabine Ebert (11)
Verlag: Knaur (1292)
VÖ: 14. März 2013
Genre: Historischer Roman (3336)
Seiten: 928
Themen: 19. Jahrhundert (1030), Generäle (32), Leipzig (57), Mütter (557), Napoléon Bonaparte (58), Sachsen (25), Spionage (191), Völkerschlacht (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Nachdem Napoleons Grande Armée eine dramatische Niederlage erlitten hat, gehen Preußen und das Zarenreich zum Gegenangriff über. In dieser Zeit sind Entscheidungen zu treffen, die das Leben einiger Menschen unwiderruflich ändern werden ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Schwert und Krone 3 - Zeit des Verrats
Geschrieben von: Sabine Ebert (29. Oktober 2018)
100/100
[2 Blogger]
Tod am Untersberg
Geschrieben von: Piper Woods (30. November 2018)
Executive
Geschrieben von: Alexandra Scherer (13. November 2018)
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Januar 2018 um 3:39 Uhr (Schulnote 2):
» Also ich bin eher zwiegespalten, was das Buch angeht. Was die Historie angeht und die Nacherzählung der damaligen Geschichte, das könnte gar nicht besser sein. Ich gehe ja mal davon aus, dass das alles historisch so korrekt ist. Was dagegen eher ein bißchen solala ist, ist meines Erachtens der Anteil, den sich die Autorin komplett ausgedacht, nämlich Jettes Story - im Endeffekt ist das so ein "Romanze mit Person 1", "Romanze mit Person 2, "Romanze mit Person 3", und so ein bißchen dann ja auch noch mit dem Tanzpartner. Das wird der farbenprächtigen Geschichtsstunde, die das Buch ist, nicht gerecht.«
  4      1        – geschrieben von felicità
Kommentar vom 19. Dezember 2017 um 19:08 Uhr (Schulnote 1):
» Ich habe mir das Buch als Hörbuch angehört. Die Sprecherin empfand ich als etwas anstrengend, aber dafür war das Buch selbst (inhaltlich) überzeugend. Gut recherchiert, nahe an der tatsächlichen Historie, wirklich gute Arbeit.«
  3      0        – geschrieben von Leonara
Kommentar vom 13. März 2016 um 22:13 Uhr (Schulnote 1):
» Manchmal ist es ein enormer Vorteil, wenn eine gelernte Journalistin historische Romane schreibt. Die Recherche gewinnt sicherlich durch das Wissen um diese. Dies scheint mir insbesondere bei Sabine Ebert der Fall zu sein.«
  3      0        – geschrieben von Karatekadd
 
Kommentar vom 25. Mai 2015 um 22:16 Uhr (Schulnote 1):
» So sehr ich auch die Rebecca Gablés und wie sie alle heißen schätze, aber Sabine Ebert ist für mich die Königin des historischen Romans, und den Status hat sie bei mir spätestens seit "1813 - Kriegsfeuer". Das ist einfach mit Abstand der beste Roman, den ich bisher über die Völkerschlacht gelesen habe. Ab morgen werde ich dann mit "Blutfrieden" weitermachen, und ich wette, das wird wieder genauso perfekt.«
  5      0        – geschrieben von hawkeye
Kommentar vom 24. September 2014 um 9:00 Uhr (Schulnote 1):
» "Kriegsfeuer" hatte ich letztes Jahr gelesen. Kein Wunder, dass es damals herausgekommen ist, denn angesichts des 200jährigen Jubiläums der Völkerschlacht war es einfach taktisch ein kluger Schachzug, einen Roman in die Geschehnisse hineinzustricken. Letztlich war die Frage nur, welcher Autor oder welche Autorin es machen würde. Sabine Ebert lag wegen des Regionalbezugs nahe, und es ist auch wieder ein Roman geworden, der genau die Qualität aufweist, die man von ihr erwartet.«
  0      0        – geschrieben von Anni
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz