Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.241 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »milena780«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Wir sind (immer) die Guten
Verfasser: Mathias Bröckers (16) und Paul Schreyer (6)
Verlag: Piper (1738) und Westend (26)
VÖ: 1. September 2014
Genre: Sachbuch (2319)
Seiten: 208 (Taschenbuch-Version), 224 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Deutschland (673), Medien (103), Russland (198), Ukraine (29), Wladimir Putin (17)
Charts: Einstieg am 22. September 2014
Zuletzt dabei am 23. September 2014
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Mathias Bröckers und Paul Schreyer analyisieren, ob die Zuspitzung der Lage in der Ukraine tatsächlich allein die Schuld von Wladimir Putin ist, oder ob die Wahrheit hinter den Kulissen des Konflikts doch viel komplexer ist.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. August 2015 um 10:10 Uhr (Schulnote 2):
» Nun ja, inwiefern man es als sachlich bezeichnen kann oder nicht, lässt sich diskutieren. Sachlich in dem Sinne, dass viele Fakten recherchiert wurden und unverändert wiedergegeben wurden, okay, da gehe ich mit. Sachlich in dem Sinne, dass auf Provokation und Polemik verzichtet wurde, da hingegen kann ich nicht zustimmen. Dennoch, ein lohnenswerter Beitrag ist das Buch allemal.«
  3      0        – geschrieben von zackfertig
Kommentar vom 23. September 2014 um 9:07 Uhr (Schulnote 1):
» Hervorragende Analyse, die absolut sachlich geführt wird und voller Hintergründe ist. Wer schon die ganze Zeit den Eindruck hat, dass die Berichterstattung zur Ukrainekrise in unseren Medien merkwürdig einseitig verläuft, sollte sich das dringend mal zu Gemüte führen.«
  0      0        – geschrieben von Gummibaum
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz