Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.883 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »VIVIAN45«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
David Hunter 4 - Verwesung
Verfasser: Simon Beckett (14)
Verlag: Rowohlt (1388) und Wunderlich (170)
VÖ: 24. Februar 2011
Genre: Kriminalroman (6059) und Thriller (5644)
Seiten: 448 (Gebundene Version), 624 (Gebundene Version Nr. 2), 443 (Taschenbuch-Version)
Themen: England (998), Forensik (13), Gefängnisausbruch (56), Leichen (1592), Moor (58), Mord (4760), Serienmörder (774)
Reihe: David Hunter (8)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
73 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
0%
80
67%
60
33%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Neben einer jungen getöteten Frau findet man ihren blutverschmierten Mörder. Es ist nicht sein erster Mord, doch er weigert sich, die Stellen zu verraten, an denen er frühere Leichen vergraben hat. Und einige Jahre später flüchtet er aus dem Zuchthaus...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Rockstar Love - Ein Song für Alexis
Geschrieben von: Poppy J. Anderson (29. April 2019)
83/100
[3 Blogger]
L.A. Stories 2 - Hope
Geschrieben von: S.P. Bräutigam (11. November 2017)
100/100
[4 Blogger]
Call it Bliss - Hexenbann
Geschrieben von: Cat Dylan (29. November 2018)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (6)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. August 2016 um 19:33 Uhr (Schulnote 2):
» Vor acht Jahren hat David Hunter bei der Suche nach den Opfern des verurteilten Serientäters Monk mitgeholfen. Nun ist Monk aus dem Gefängnis ausgebrochen und scheint es auf die alte Ermittlungstruppe abgesehen zu haben…

„Verwesung“ ist bereits der vierte Band um den forensischen Anthropologen David Hunter. Ich habe alle vier gelesen, Vorkenntnisse sind jedoch im Grunde nicht nötig, die Bücher lassen sich auch als Einzelbände lesen und verstehen. Es gibt zwar einzelne Anspielungen aus Geschehnissen aus früheren Bänden (sodass in einem Fall bereits die Auflösung verraten wird, wer „Kalte Asche“, den zweiten Band der Reihe, lesen möchte, sollte dies vorher tun), was der Leser wissen muss, wird ihm aber ausreichend erklärt.

Wie bei der Reihe gewohnt wird auch „Verwesung“ in der Ich-Perspektive des Protagonisten David Hunter erzählt. Erwähnenswert finde ich dabei, dass der erste Teil des Buches rund acht Jahre vor der Haupthandlung spielt, dazwischen findet sich ein Zeitsprung. Die Handlung ist spannend aufgebaut, wenn auch etwas vorhersehbar. Wie auch in den vorhergehenden Bänden wird die eigentliche Handlung immer wieder durch wissenschaftliche Beschreibungen unterbrochen, die je nach Vorwissen des Lesers interessant oder auch komplett überflüssig sein können.

Der Fokus des Buches liegt klar auf dem Kriminalfall und dessen Lösung, das Privatleben der Figuren kommt nur dann zum Zug, wenn es einen direkten Bezug zur Haupthandlung hat. Auch die Figuren werden nicht sonderlich vertieft beleuchtet und bleiben daher blass und zweidimensional. Wie auch beim Vorgänger „Leichenblässe“ habe ich mich auch hier wieder gefragt, was David Hunter bei den Ermittlungen überhaupt zu suchen hatte, seine Fähigkeiten als forensischer Anthropologe wurden jedenfalls nicht benötigt. Im Grunde spielt er über grosse Teile des Buchs hinweg den Babysitter für eine ehemalige Kollegin und wartet, dass sich der Fall von selbst löst.

Der Schreibstil des Autors Simon Beckett lässt sich flüssig lesen und ist eher einfach gehalten. Der Leser sollte weder inhaltlich noch sprachlich hohe Ansprüche stellen, „Verwesung“ ist ziemliche Standardkost. Wer Thriller um Serienmörder mag, kann dadurch aber gut unterhalten werden, solange man bereit ist, die ab und zu auftretenden Logiklöcher zu ignorieren.


Mein Fazit

Standard-Thrillerkost, die durchaus zu unterhalten weiss.«
  11      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 23. Januar 2014 um 23:41 Uhr (Schulnote 4):
» Spannend ist Simon Beckett mit seinem David Hunter auch weiterhin, weil das durch die sehr spezielle Art des Schreibens eigentlich schon fast unumgänglich ist. Das Problem ist nur, daß es ein gewisses Schema F gibt, das sich durch die David Hunter Bücher zieht und sich zu oft wiederholt. Ich will nicht zuviel spoilern, aber das Umfeld von David Hunter hat in allen vier Büchern gewisse Mängel. ;) Wäre "Verwesung" ein separates Buch eines Autoren für sich, dann wäre es ein gutes, aber wenn es von jemandem kommt der sich selbst covert, dann ist es eben nicht mehr das Gelbe vom Ei...«
  0      0        – geschrieben von Kamui55
Kommentar vom 18. Juli 2012 um 5:45 Uhr (Schulnote 2):
» Gut geschrieben, unterhaltsam und spannend mit den zu erwartenden zahlreichen Wendungen. Wobei das alles schon fast ein bißchen Standardschema ist, das eben wieder erfüllt wurde. Aber noch hat es sich nicht erschöpft und auserzählt.«
  0      0        – geschrieben von theodor_037
Kommentar vom 27. März 2012 um 12:48 Uhr (Schulnote 3):
» Der erste David-Hunter-Roman war mit Abstand der beste. Da kommt kein anderer heran. Der hier schon gar nicht. Ein bißchen besser als "Leichenblässe" ist es vielleicht wieder, aber auch nur ein bißchen. Und manche Dinge sind ganz schön übertrieben.«
  0      0        – geschrieben von nadja452
Kommentar vom 28. Januar 2012 um 18:19 Uhr (Schulnote 3):
» Der Stil von Simon Beckett bleibt natürlich der gleiche, und er funktioniert auch wieder, aber er nutzt sich so langsam auch ab. Sprich der übliche Twist, die üblichen Fehler die Hunter so macht und so weiter. Alles schon mal gehabt. Bei einem fünften David Hunter Buch sollte es dann dringend mal mehr Abwechslung geben.«
  0      0        – geschrieben von Hell Hammer
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz