Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.294 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joey60«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Die Modemacherin von Paris

Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,33 (93%)
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Modemacherin von Paris« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Februar 2024 um 21:03 Uhr (Schulnote 1):
» ein ganz wunderbares Portrait einer außergewöhnlichen Frau

*Meine Meinung*
"Die Modemacherin von Paris" von Mina König ist ein wunderbarer Roman über eine außergewöhnlichen Frau, die ihren Traum verwirklichen will. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, schnell versetzt mich Mina König ins Paris der 1920er Jahre, alles voller Künstler und die Kreativität kann man förmlich spüren. Mir gefällt das Setting richtig gut.

Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, Elsa ist eine tolle Frau, die mit Leidenschaft ihren Traum verwirklichen will. Ihren Spagat zwischen der Modewelt und ihrer kranken Tochter ist enorm, aber sie schafft es. Und auch wenn es Rückschläge gibt, sie gibt niemals auf, steht auf und macht weiter. Solche Frauen bewundere ich und ich glaube, zu wenige wissen, wie großartig sie sind.
Elsas Zerrissenheit konnte ich buchstäblich spüren, und ich leide mit ihr.

*Fazit*
Diese Geschichte hat mich fasziniert und großes Lesevergnügen bereitet. Wer Geschichten über starke Frauen in der Vergangenheit liebt, ist hier genau richtig. Mehr davon!!!
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 9. Juli 2023 um 15:22 Uhr (Schulnote 2):
» Paris, die Welt der Mode und des Lichts

Elsa Schiaparelli hat eine schwere Zeit hinter sich, als sie beschließt, mit ihrer schwerkranken Tochter eine Freundin nach Paris zu begleiten. Hier will sie ihren großen Traum verwirklichen. Sie will die Modewelt erobern. Ihre Entwürfe sind farbenfroh und so ganz anders als die gängige Mode. Die Kleider von Coco Chanel findet sie eher langweilig, doch kann sie sich mit ihrem Stil durchsetzen? Aber auch ihre kleine Tochter, von allen nur liebevoll Gogo genannt, bestimmt ihre Gedanken. Das Mädchen ist krank und bedarf ihrer vollen Aufmerksamkeit. Kann Elsa es schaffen, dies alles zu meistern und Erfolg zu haben? Vor allem in dieser Welt, die den Männern immer noch vorbehalten ist.

Über Mode aus den 20er und 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts weiß ich jetzt nicht unbedingt sehr viel. Die Namen der Modeschöpferinnen sind mir nicht weiter geläufig. Der Name Coco Chanel sagt mir natürlich etwas, aber Elsa Schiaparelli war mir zunächst kein Begriff. Bei näherer Betrachtung im Internet bin ich dann auf ihre Kreationen gestoßen und ihr Crasy Shoe Hat von 1937 ist sogar mir bekannt.

Die Autorin Mina König hat sich etwas intensiver mit der Geschichte dieser Frau auseinandergesetzt. Sie hat mit ihrem Roman „Die Modemacherin von Paris“ Elsa Schiaparelli ein Gesicht gegeben und sie lebendig werden lassen. Sie erzählt in einem leichten und lockeren Erzählstil aus dem Leben dieser ungewöhnlichen, farbenfrohen Frau.

Zitat:
„-Das macht überhaupt nichts-
flüsterte sie ihrer Stoffgiraffe zu.
-Ich finde, ein Rock mit
einem solchen Schlitz
sieht irgendwie
frisch und frech aus“
[Prolog, S. 10]

Ihre Liebe zur Mode ist ein großer Bestandteil der Handlung, aber die Liebe zu ihrer Tochter ist noch viel wichtiger. Die Autorin hat es geschickt verstanden, diese wichtigen Details im Leben von Elsa zu erzählen und zu verbinden. Natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen, aber schnell wird eben auch klar, welche Liebe Elsa am Leben hält und für wen sie alles auf sich nimmt.

Mir hat gut gefallen, wie die Autorin das Leben dieser aufregenden Frau aus dem letzten Jahrhundert erzählt hat. Ich habe viele Details aus der Modebranche erfahren, die mir so nicht geläufig waren. Und was ich noch viel spannender finde, habe ich doch eine Frau kennengelernt, die mir völlig unbekannt war. Dabei hat gerade ihre Art der Mode doch so viel zu bieten und vermutlich viele Modeschöpfer erst so richtig inspiriert.

Fazit:

„Die Modeschöpferin von Paris“ ist nicht nur das Porträt einer lebenslustigen Frau, sondern erzählt auch eine Lebensgeschichte, die bis heute berührt. Ich habe die Geschichte von Elsa Schiaparelli und ihrer kleinen Tochter Gogo sehr gern gelesen. Mina König hat es verstanden, diese Geschichte facettenreich und unterhaltsam zu erzählen und dabei gleichzeitig ein glaubhaftes Bild dieser Protagonisten entstehen zu lassen.«
  13      0        – geschrieben von nirak
 
Kommentar vom 30. Juni 2023 um 22:16 Uhr (Schulnote 1):
» Ein absolutes Lesehighlight,  welches ich in nur wenigen Tagen verschlungen habe.

In ihrem Roman ,, Die Modemacherin von Paris" nimmt die Autorin Mina König den Leser mit in das Leben und die Wirken von Elsa Schiaparelli,  der italienischen Modeschöpferin , die mit ihren Kreationen die Modewelt  begeistert . Der Roman umfast die Jahre 1898 bis 1935. 

Schon als Kind entwirft Elsa gerne Kleider und träumt davon , eines Tages damit groß herauszukommen.  Nach dem Scheitern ihrer Ehe kommt sie 1922  mit 34 Jahren aus NewYork nach Paris. Sie hofft dort , ihrer an Kinderlähmung erkrankten 4jährigen Tochter Maria ( Gogo ) mit einer Therapie ein normales Leben zu ermöglichen.  Mit ihrer Arbeit im legendären Kaufhaus Galerie Lafayette kann sie Gogo bei einem Arzt in Behandlung bringen, doch dafür müssen sie über Monate getrennt voneinander sein. Schweren Herzens nimmt sie dieses auf sich , mit der Hoffnung auf Erfolg.  In ihrer freien Zeit widmet sie sich ihrer Passion,, dem Entwerfen von Kleidung.  Ihre Kreationen sind extravagant,  außergewöhnlich bunt  und anders als der damalige angesagte Chic von Coco Chanel. Durch ihre Freundin Gabi , öffnet sich der Weg für Elsa, ihre Kreationen in die gehobene Gesellschaft Paris zu bringen. Sie lernt bekannte Modedesignet wie Chanel und Pioret kennen. Doch mit ihrem extravaganten Stil, ihrer Art, unverblümt ihre Meinung zu sagen , stößt sie nicht überall auf Begeisterung.  Sie lässt sich eben nicht alles gefallen , und das ist gut so. Als sie den Künstler Theo kennenlernt, zeichnet sich ihr privates Glück ab. Wie wird Elsa sich in der Modewelt ihren Namen erkämpfen? Kann sie ihren großen Traum von eigenen Modehaus erfüllen? Und wird sie es schaffen,  für ihre Tochter Gogo den Weg in ein normales Leben zu find3n? Ist ihr mit Theo eine gemeinsame Zukunft vergönnt? 

Mit ihrem bildgewaltigen , flüssigen und mitreißendenden Schreibstil hat Mina König mich sofort direkt nach  Paris in die 20er Jshre entführt. Die Modekreation tauchten mit ihrem Leuchten und Schillern in allen Farben vor meinen Augen auf. Dabei konnte ich Elsa bei ihrer Kreativität über die Schulter schauen und ihren Enthusiasmus und ihre Freude spüren. Aber auch das Entsetzen und Nase rümpfen der Kritiker sehen. 

Hervorragend recherchiert hat Mina König die Biographie Elsa Schiaparellis mit ihrer fiktiven Geschichte ausgeschmückt und d verwoben. Absolut realistisch ist Elsas Weg , ihre Zerrissenheit zwischen zwischen Passion und der Liebe zu ihrer Tochter dargestellt.  Mit großer Begeisterung habe ich mit ihr geträumt,  gebangt,  geliebt , gezittert und gefreut , mich von ihren Enthusiasmus anstecken lassen.  Sowohl Elsa, als auch Gabi , Théo und Gogo sind so sympathisch dargestellt,  daß man sie sofort ins Herz schließen muß.  Besonders Gogo, ein aufgewecktes Kind, die ihre Beeinträchtigung nicht als Ladt empfindet,  ist einfach herzallerliebst. In Gabi hat Elsa die beste Weggefährtin ,die man haben kann: unterstützend,  hilfsbereit aber auch kritisch und zum Nachdenken anregend.  

Elsas Geschichte hat mich von Anfang an so sehr gefesselt,  daß die Seiten nur so flogen und ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Auf fulminante Weise hat Mina König mich in Elsas Leben katapultiert.  Zu gerne hätte ich die Kreationen in echt gesehen oder sogar anprobiert  und dann  darin einen Spaziergang durch Paris gemacht.  Begeistert hat mich auch, welche namenhafte Künstler zu den  Freunden und Bekannten  von Elsa und Gabi gehören.  Eine illustre Gesellschaft,  perfekt u  Elsas Mode in die Welt zu tragen. 

Diese Geschichte ist ein Lesehighlight,  welches ich von ganzem Herzen weiterempfehle. Wer Interesse an starken Frauen mit großen Träumen und Mode hat, erhält hier großartige Lesestunden.  «
  15      0        – geschrieben von NiniSte
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies