Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
49.077 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mathea89«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Lichterhaven 7 - Kuschelglück und Gummistiefel
Verfasser: Petra Schier (48)
Verlag: HarperCollins (480)
VÖ: 25. April 2023
Genre: Romantische Literatur (31741)
Seiten: 432 (Taschenbuch-Version), 436 (Kindle-Version)
Themen: Burnout (55), Hunde (1297), Kochen (796), Küste (355), Meer (865), Neuanfang (1529), Umzug (681)
Reihe: Lichterhaven (7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,25 (95%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,17 (97%)
1
83%
2
17%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 6 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Lichterhaven 7 - Kuschelglück und Gummistiefel« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. Mai 2023 um 21:25 Uhr (Schulnote 1):
» Liebe geht durch den Magen

„Kuschelglück und Gummistiefel“ von Petra Schier ist bereits der siebente Band der romantischen Liebesroman-Reihe, die im idyllischen fiktiven Örtchen Lichterhaven an der Nordsee spielt.

Worum geht es?
Der Anwalt Maik hat sich nach einem Burnout entschlossen, kürzer zu treten und zieht nach Lichterhaven, zusammen mit Jakob und Michelle, den Kindern seiner kürzlich verstorbenen Schwester, für die er die Vormundschaft übernahm. Mit von der Partie ist Finchen, ein Airdale Terrier. Die Kinder vermissen die Großstadt, sie trauern und sind unglücklich, Maik ist noch ein Fremder für sie, und für Maik ist es schwierig, ihr Vertrauen zu erringen. Auch der Alltag hat so seine Tücken, denn Maik kann nicht kochen. Doch mit einem Kochkurs bei der quirligen Hannah ändert sich so einiges …

Wir fahren immer wieder gerne an Urlaubsorte, wo wir schon oft waren, wo wir uns wie zu Hause fühlen. Irgendwie geht es mir mit der Lichterhaven-Reihe ähnlich. Ein Wiedersehen mit Altbekannten, man fühlt sich sofort wieder wohl und mitten im Geschehen. Auch wenn sich natürlich ein roter Faden durch die Serie zieht, so ist doch jeder Roman für sich abgeschlossen, Quereinsteiger kommen also sicher ebenfalls problemlos in die Geschichte hinein.

Der Schreibstil ist flüssig und locker, mit humorvollen Szenen, schlagfertigen Dialogen und anschaulichen Stimmungsbildern vom idyllischen Leben an der Nordsee, ebenso von den rauen Wetterbedingungen und dem wunderbaren Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft. In die Handlung mit hinein verwoben ist so einiges Wissenswertes über das Watt, die Landwirtschaft und Umweltschutz.

Wie stets in dieser Serie gibt es einen süßen Hund, diesmal eine putzige Airedale Terrier-Hündin namens Finchen, deren Gedanken und Übermut die Handlung auffrischen. Die Welt aus der Perspektive von Finchen zu betrachten, regt zum Schmunzeln an. Doch sie spielt eher eine Nebenrolle. Im Zentrum steht das Paar Maik und Hannah, deren Beziehung sich kontinuierlich von anfänglicher Abneigung zu großer Zuneigung entwickelt, sowie die beiden Kinder, die Maik nach dem Tod deren Mutter zu sich nahm. Mit großem Einfühlvermögen und sehr authentisch schildert die Autorin die Gefühlswelt und die Trauer der beiden Kinder, des kleinen Jakob und des Teenagers Michelle. Hannah und Maik wirken lebendig und sind ausführlich charakterisiert. Maik musste sein Leben nach dem Burnout und der Übernahme der Vormundschaft für die Kinder komplett umkrempeln. Auch muss er erst lernen, Emotionen zu zeigen. Hannah benötigt einige Zeit, um zu erkennen, dass ihr erster negativer Eindruck von Maik nicht mehr zutrifft. Die Beziehungsgeschichte entwickelt sich langsam, aber geradlinig und kommt ohne die üblichen Klischees, wie entzweiende Missverständnisse oder unnötige Eifersucht aus, was ich ebenso wohltuend empfand wie die zarten, gefühlsbetonten, romantischen und dezent erotischen Liebesszenen.

Die Lesestunden, die ich in Lichterhaven und mit seinen liebenswerten Bewohnern verbringen durfte, bescherten mir wieder zahlreiche wunderbare Wohlfühlmomente. Am liebsten hätte ich gleich das nächste Buch zur Hand genommen, möchte ich doch erfahren, wie sich all die Beziehungen weiter entwickeln bzw. welche neue Konstellationen sich bilden.

Eine unbedingte Leseempfehlung für alle, die romantische Liebesromane mögen bzw. einmal
abschalten wollen von diversen Problemen, von den Hiobsbotschaften draußen in der realen Welt.«
  13      0        – geschrieben von ErnstH
Kommentar vom 28. Mai 2023 um 23:29 Uhr (Schulnote 1):
» In " Kuschelglück und Gummistiefel (Lichterhaven 7) " wartet die Foodsisterköchin Hannah schon gefühlt ihr ganzes Leben auf ihren Märchenprinzen hoch zu Ross, doch dieser scheint keine Eile zu haben.
Währenddessen läuft beruflich für Hannah und ihren beiden Freundinnen alles bestens und ihr Eventhaus steht kurz vor der Eröffnung.
Dagegen geriet für Maik sein Leben völlig außer Kontrolle, erst musste er als erfolgreicher Anwalt einen Burn-out verkraften. Nur um dann plötzlich Vormund für die Kinder seiner verstorbenen Halbschwester zu werden.
Um nach vorne schauen zu können, gibt es für Maik nebst Teenager-Nichte Michelle und dem achtjährigen Neffen Jacob einen Neuanfang in Lichterhaven, um das ganze noch abzurunden gehört auch noch die junge Airdale-Terrier-Dame Finchen zur neuzusammengewürfter Familie. Auch wenn dieser Umzug für alle wie ein kleiner Kulturschock ist, von der Großstadt aufs Land an der Nordseeküste.
Da Maik was Kochen anbelangt zwei linke Hände hat, wird er von Hannah, der Köchin der Foodsisters mit einem Kochkurs angeleitet. Und das, obwohl ihre ersten Begegnungen nicht gerade für ihn sprachen.
Hannah weiß noch immer nicht, weshalb sie sich auf diesen Kochkurs eingelassen hat. Denn Maik ist ihr vom ersten Moment an unsympathisch und alles andere als ihr Traummann. Auch wenn ihre Foodsister Freundinnen Ella und Caroline das anders sehen.
Doch je näher Hannah Maik kennen lernt und je mehr sie mit der kleinen Familie zu tun hat, umso mehr fühlt sich sie zu ihm hingezogen, nur gut das Maik diese Gefühle zu erwidern scheint
Werden Maik sammt Kinder in Lichterhaven eine neue Heimat finden und kann es für Hannah und Maik eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft geben?
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Hannah, Maik und den Kindern Michelle sowie Jacob mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, auch Dank der liebenswerten Junghündin Finchen, so manche mitfühlende wie auch tragische Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob es für die Patchworkfamilie ein Happy End gab.
Das bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 10. Mai 2023 um 19:44 Uhr (Schulnote 1):
» Kuschelglück und Gummistiefel ist der siebte Band der Lichterhaven Reihe der Autorin Petra Schier. In diesem Band geht es um Hannah und Maik, Hannah träumt noch immer von ihrem Prinzen der sich als der einzig wahre Mann entpuppt und Maik erholt sich von seinem Burn Out und hat noch die große Aufgabe übernommen sich um die Kinder seiner verstorbenen Halbschwester zu kümmern.

Aus diesem Umfeld ergibt sich eine schöne Liebesgeschichte in der es viel um Erwartungen und Gefühle geht, ohne ins kitschige abzurutschen. Die Charakter entwickeln sich im Laufe der Geschichte glaubhaft und die Gefühlswelt wird gut beschrieben. Durch die unterschiedlichen Perspektiven ergibt sich ein stimmiges Bild bei dem man auf ein Happy End für alle hofft. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm lesbar, die Dialoge sind witzig und die Nebencharaktere runden die Geschichte ab. Die Lichterhaven Bände sind einzeln lesbar, ich verfolge die Reihe seit Band und würde empfehlen die Reihenfolge einzuhalten, da es schön zu lesen ist wie sich die Gemeinschaft in Lichterhaven entwickelt.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 1. Mai 2023 um 13:48 Uhr (Schulnote 2):
» Nach der Diagnose Burn-out und der Übernahme des Sorgerechts nach dem Tod seiner Schwester für seine Nichte Michelle und seinen Neffen Jacob orientiert sich der Anwalt Maik Zengler neu. Die Drei und der junge Airdale-Terrier Finchen ziehen nach Lichterhaven um einen Neuanfang zu wagen. Da Maiks Kochkünste eher nicht vorhanden sind, belegt er einen Kochkurs bei Hannah. Und ohne es zu wollen, stellt Hannah Maiks Leben auf den Kopf
Nicht nur Maik, Michelle, Jacob und Hannah, sondern auch die Nebendarsteller, werden detailliert, schlüssig und sympathisch dargestellt. Für mich war es das erste Buch der Reihe „Lichterhaven“, wodurch ich erst einmal aufpassen musste, wie die verschiedenen Personen zueinander stehen, aber mit jeder Seite wurde es einfacher und man kann die Reihe auch lesen, ohne die Vorgängerbände zu kennen. Die Handlung ist nachvollziehbar aufgebaut und nicht nur die Gefühlswelt von Maik, Michelle, Jacob und Hannah wird gut vermittelt, sondern auch die Themen rund um Trauer, Neuanfang, Freundschaft und Liebe sind tiefgründig dargestellt. Schön finde ich die Beschreibungen der Gedanken des Airdale-Terrier Finchen. Die Schauplätze und Szenen sind facettenreich und lebendig beschrieben. Gerade die Beschreibungen rund um die Nordsee sind dazu noch lehrreich. Der lockere und bildhafte Schreibstil liest sich lebendig und immer wieder gibt es Stellen im Buch, die zum Schmunzeln einladen.
Das Buch bietet unterhaltsame und schöne Lesestunden und lädt zum Träumen in einer tollen Urlaubsregion ein.«
  7      0        – geschrieben von isa21
Kommentar vom 1. Mai 2023 um 10:43 Uhr (Schulnote 1):
» Ein Burn-out hat das Leben des erfolgreichen Anwalts Maik Zengler völlig aus der Bahn geworfen. Er muss kürzertreten und seinen anspruchsvollen Job in Berlin aufgeben, zumal er durch den Tod seiner Halbschwester, die Vormundschaft für seine Nichte Michelle und seinen Neffen Jakob übernommen hat. Gemeinsam mit dem jungen Airedale-Terrier-Mädchen Finchen kehren die drei der pulsierenden Hauptstadt den Rücken, um in Lichterhaven einen Neuanfang zu wagen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die Kinder vermissen ihre Mutter und ihr gewohntes Umfeld. Gerade Michelle kann es sich nicht vorstellen, unter lauter Dorftrampeln in einem öden Kaff zu versauern. Maik muss versuchen, nicht nur sich selbst, sondern auch den Kindern gerecht zu werden. Dabei hat er keine Ahnung von Kindererziehung und vom Kochen schon mal gar nicht. Bei einem Einkauf im Supermarkt trifft er die Köchin Hannah, deren Blick fassungslos auf die Fertiggerichte in Maiks Einkaufswagen fällt. Obwohl Hannah Maik von seinem Besuch im letzten Jahr nicht gerade in guter Erinnerung hat, bietet sie an, ihm Nachhilfe beim Kochen zu geben...

"Kuschelglück und Gummistiefel" ist bereits der siebte Liebesroman der Lichterhaven-Reihe. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man den aktuellen Ereignissen auch dann problemlos folgen, wenn man noch keinen Teil dieser Serie gelesen hat. Lichterhaven ist ein kleiner, fiktiver Ort an der Nordseeküste. Petra Schier gelingt es hervorragend, den Ort und seine Bewohner so zu beschreiben, dass man sich sofort wohl- und als Teil der Gemeinschaft fühlt. Wenn man bereits Teile der Reihe gelesen hat, freut man sich über ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren und ist froh, dass man wieder Nordseeluft schnuppern und sich den Wind um die Nase wehen lassen kann.

Dieses Mal stehen Maik und Hannah im Zentrum der Handlung. Die beiden wirken sehr sympathisch, wodurch man sich mühelos auf ihre Geschichte einlassen kann. Ihre Gefühle wirken echt und nicht zu dick aufgetragen. Doch auch die anderen Charaktere, wie Michelle, Jakob und natürlich allen voran Airdale-Mädchen Finchen bereichern die Handlung und sorgen für Abwechslung. Dadurch, dass dieser Roman ohne klischeehafte Dramen auskommt, hebt er sich wohltuend aus der Masse hervor. Man kann beim Lesen jede Seite genießen und dabei einfach mal die Seele baumeln lassen.

Ein wunderbarer Liebesroman, der durch sympathische Charaktere, eine ganz besondere Wohlfühl-Atmosphäre und Nordsee-Feeling überzeugt.«
  16      0        – geschrieben von KimVi
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies