Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.820 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ursula Noack«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Charleens Traumbibliothek
 
 Internet: charleenstraumbibliothek.blogspot.de
 Facebook: traumbibliothek
 Google+: 108718730333554596070
 Datum: 18.01.2016
– Wer steckt hinter »Charleens Traumbibliothek«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Ich heiße Charleen, wie mein Blogname ja schon aussagt. Ich bin 27 Jahre alt und seit August 2009 glücklich verheiratet. Zusammen mit meinem Mann wohne ich in einem kleinen Dorf. Beruflich kann man mich in einer öffentlichen Behörde finden. Ich bin gelernte Justizfachangestellte.
Mein Blog ist noch recht neu. Er wurde von mir erst im September 2015 eröffnet. Vorher war mir die Bloggerwelt nie wirklich aufgefallen. Als ich dann aber einen Einblick bekam, war ich direkt Feuer und Flamme.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Ich versuche, täglich 50-100 Seiten zu lesen. Wie viele Bücher sich daraus ergeben, kommt immer auf die Bücher an. Bei manchen Büchern verfliegen die Seiten einfach nur so, bei anderen dauert es schon etwas länger. Im Schnitt kann man aber sagen, dass ich etwa 9-10 Bücher lese.
Ich lese immer nur ein Buch zur Zeit, damit ich mich auch der Geschichte voll und ganz hingeben kann.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Für mich ist wichtig, dass das Gesamtpaket stimmt und mich das Buch mitreißen kann. Die Charaktere müssen mir gut gefallen, damit ich auch mit ihnen mitfühlen kann. Von einem Buch bin ich begeistert, wenn ich richtig abtauchen kann und das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Ich lese fast alle Genres, im Moment aber ganz besonders Fantasy und Liebesromane. Ich liebe aber auch Thriller, wenn sie richtig gut geschrieben sind. Was überhaupt nicht meins ist, sind Biografien. Da fehlt mir meist die Spannung und deshalb mache ich einen großen Bogen um solche Bücher.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Ich habe auch bereits Bücher von Selfpublishern gelesen und war von einigen echt begeistert. Man kann gute Bücher auf Anhieb nicht erkennen. Demnach wäre es meiner Meinung nach verkehrt, sich nur an Verlagsproduktionen zu halten. Eigenproduktion ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Einerseits hat man so die Möglichkeit, keine gute Geschichte zu verpassen. Andererseits gibt es wahrscheinlich auch einige Bücher, die lieber nie veröffentlicht hätten werden sollen bzw. kauft man vielleicht auch Bücher, die nie ein Lektorat gesehen haben.

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Ich freue mich darüber, wenn Autoren sich an mich wenden, damit ich ihre Bücher rezensiere. Ich frage aber auch selbstständig bei Verlagen für Rezensionsexemplare an. So bin ich zum Beispiel auch auf http://www.bloggdeinbuch.de/ und https://blogger.randomhouse.de/ unterwegs, um mich für Rezensionsexemplare zu bewerben.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Das ist eine schwierige Frage, weil es echt viele tolle Bücher gibt. Spontan fallen mir da sofort zwei ein. »Talon 1 - Drachenzeit« von Julie Kagawa. Ich habe das Buch erst vor kurzem gelesen und war von der Handlung und den Charakteren so gefesselt, dass ich das Buch an einem Wochenende durchgelesen habe. Der Schreibstil hat mich einfach umgehauen. Dann ist mir noch »Die Tränen der verkauften Mädchen« von Monika Wurm eingefallen. Der Handlungsort ist Dubai und da ich bereits dort war, hatte ich die Szenerie immer vor Augen. In diesem Buch hat mich die Handlung umgehauen, weil sie sehr ergreifend und ernst war. Menschenhandel ist etwas fürchterliches und es ist traurig, dass es so etwas heutzutage immer noch gibt. Ich würde das Buch sofort jedem weiterempfehlen.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Ich weigere mich meist, Bücher abzubrechen. Meiner Meinung nach hat es jedes Buch verdient, gelesen zu werden. In jedem Buch steckt eine Menge Arbeit. Auch, wenn mir persönlich der Inhalt nicht gefällt, kann es trotzdem einem anderen gefallen. Die Geschmäcker sind verschieden und auch wenn es jetzt nicht unbedingt mein Buch ist, möchte ich meist das Ende kennen. Das Ende kann immerhin auch noch viel rausreißen.
Das letzte Buch, welches mit enttäuscht hat, war »Tage des Krieges 1 - Battlemage« von Stephen Aryan. Es handelte sich hierbei um ein Rezensionsexemplar, welches ich selbst angefordert hatte. Ich hatte mir mehr von dem Buch versprochen und es gab wirklich rein gar nichts - bis auf das Cover - was mir gefallen hat. Die Handlung war eintönig und die Kämpfe, die dort geführt wurden, wiederholten sich auch immer wieder. Die Beschreibungen der Kämpfe waren unübersichtlich, so dass ich mir alles nur schwer vorstellen konnte.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Bei mir gibt es alles rund um das Thema Bücher. Zum Beispiel nehme ich an vielen verschiedenen Bloggeraktionen teil, um mich auch mit anderen Bloggern zu vernetzen. Mir macht es Spaß, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Besonders liebe ich Aktionen, in denen es um Cover und bestimmte Buchinhalte geht. Eine Liste verschiedener Aktionen gibt es auf meinem Blog.
Vor kurzem habe ich auch begonnen, Hörbücher zu rezensieren und festgestellt, dass mich Bücher doch mehr fesseln.
Ich informiere einmal im Monat über Bücher, die im nächsten Monat neu erscheinen und veranstalte auch gern mal Gewinnspiele.
Demnächst möchte ich auch kleinere Blogs vorstellen, um ihnen mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Ja, ich habe Kontakt zu anderen Bloggern und liebe es. Ich habe sonst niemanden im näheren Umfeld, mit dem ich mich so herzlich über das Thema Bücher und alles was dazu gehört unterhalten kann. Wir tauschen uns mittlerweile natürlich auch über andere Themen aus und verstehen uns sehr gut.
Hier würde ich sehr gern Sabrinas Leseträume (http://www.sabrinaslesetraeume.de) und Paulas Chaoswelt (http://paulaschaoswelt.blogspot.de/) nennen.
Ich bin auch gern auf dem Blog »Bibliothek von Imre« (http://bibliothekvonimre.blogspot.de/) unterwegs, weil der André immer sehr außergewöhnliche Bücher zeigt.

Das Team von Leserkanone.de dankt Charleen für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Die Tränen der verkauften Mädchen
Geschrieben von: Monika Wurm (12. September 2015)
92/100
[1 Blogger]
Tage des Krieges 1 - Battlemage
Geschrieben von: Stephen Aryan (14. September 2015)
50/100
[1 Blogger]
Talon 1 - Drachenzeit
Geschrieben von: Julie Kagawa (5. Oktober 2015)
85/100
[21 Blogger]

 
Texteigentümerin des Interviews: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz