Diese Website nutzt Cookies. Sie kφnnen entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.499 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Nadine Escher«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Books ~ The Essence of Life
 
 Internet: bookstheessenceoflife.com
 Facebook: BooksTheEssenceOfLife
 Instagram: books_the_essence_of_life
 Datum: 28.11.2022
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »Books ~ The Essence of Life«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Hi! Mein Name ist Juliane und ich führe meinen kleinen Blog seit Juli 2007 unter meinem Spitznamen »Luna«. Meine Idee dazu, war einem ganz simplen Wunsch nach entsprungen: Ich wollte meine Rezensionen, in die ich sehr viel Herzblut stecke, an einem Ort gesammelt haben. Deshalb entstand »Books ~ The Essence of Life«

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

Oh das ist schwer zu beantworten. Je nachdem, wie der Alltag mich lässt, mit 3 Kindern. 🤣 Früher waren meine Spitzenmonate bei 25 – 30 Büchern pro Monat. Mittlerweile sind es durchschnittlich 12 - 15. Oder falls wieder alle gleichzeitig die Grippe erwischt, auch mal nur 5. Ich lese immer 2 Bücher gleichzeitig. 1 Hörbuch und ein Ebook, falls ich dazu komme noch ein Print nebenbei, und so gut wie immer unterschiedliche Genre, damit ich nicht durcheinander komme.

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

Diese Frage kann ich gar nicht so leicht beantworten. Denn es kommt drauf an, nach was mir an dem Tag ist. Möchte ich mich berieseln lassen, greife ich zu leichter Kost mit zarten Liebesgeschichten oder humorvollem Klappentext. Es gibt aber auch Tage, da möchte mein Kopf gefordert werden. Dann liebe ich gute Plotttwists, anspruchsvolle Schreibstile mit komplexem Sprachgebrauch und innovative Herangehensweisen. Wert lege ich auf jeden Fall auf ausgearbeitete Charaktere mit einem stabilen Hintergrund und Niveau, dass man nachvollziehen kann. Ein Dark Romance Buch ist anders, als ein Romantasybuch, aber ich muss es für mich logisch empfinden und nicht zu platt.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Ich lese Romance, Fantasy, Dystopien und moderne historische Romane, sowie Erotikromane. Von jedem der genannten Genre dürfen es jegliche Varianten sein. Davon gibt es ja einige. Was ich überhaupt nicht lese, ist Horror, Sachbücher, Ratgeber oder Thriller. Wobei ich mir ein zwei Thrillerautoren ganz selten mal zu Gemüte führe.

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Self-Publishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Ich lese alles von jedem, der mich optisch und inhaltlich anspricht. Ob Verlag oder Self-Publisher – darauf schaue ich nicht und ich finde es auch gut, das Bücher ohne Verlag produziert werden. Allerdings muss ich leider oft sagen, dass es an den Covern liegt, dass ich mich mehr von Verlagsbüchern angesprochen fühle.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Ich schreibe Verlage an und rezensiere für ein paar auch immer wieder. Autoren selbst schreibe ich nur an, wenn ein Bloggeraufruf gestartet wird, da ich mich sonst dabei nicht so wohl fühle. Natürlich rezensiere ich auch, was ich selbst kaufe und ich freue mich sehr, wenn mir Autoren Bücher anbieten. Vor allem, wenn sie sich vorher mit meinem Blog auseinander gesetzt haben.

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Ohje. Das sind so viele. Bei über 1000 gelesenen Büchern ist das so schwer sich zu entscheiden. Am meisten liebe ich Bücher, die mich überraschen konnten. Ich lüfte die Plotttwists oft viel zu schnell und freue mich, wenn man mich an der Nase herum führen konnte. Zum Beispiel Sarah J. Maas oder Melanie Lane haben das total gut drauf. Ich liebe aber auch Geschichten, die mich emotional total ansprechen (Brittainy C. Cherry / Rose Bloom) oder die mich sprachlich süchtig machen (Anne Goldberg).

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

Die Bücher selbst möchte ich nicht nennen, da sich jeder sein eigenes Bild machen sollte. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und das ist vollkommen ok.
Ich persönlich mag es nicht, wenn die Charaktere naiv oder mit Absicht dümmlich dargestellt werden, wenn Probleme sich ohne jegliche Anstrengung wohlwollend in Luft auflösen oder einfach der Verlauf nicht gut ausgearbeitet wurde.

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

Es gibt auch mal eine Blogtour oder man findet ein zwei Geschichten von Autoren, die nur für meinen Blog geschrieben wurden. Aber es dreht sich immer alles um Bücher.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

In der Buchszene sollte man auf jeden Fall zusammen halten und natürlich kenne ich ganz viele super liebe, tolle Buchblogger! »Catch your Dreams – Zauberhafte Bücherwelt« , »Sannes Bookcatalogue«, »Books have a soul« oder auch »sasaray« zum Beispiel. Aber ich könnte noch 20 andere nennen!

Das Team von Leserkanone.de dankt Juliane für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies