Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.566 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Harry Steinke«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Unsere Bücherideen
 
 Internet: unserebuecherideen.wordpress.com
 Facebook: UnsereBuecherideen2
 Instagram: unserebuecherideen
 Datum: 16.05.2021
Interview   |   Rezensionen
Wer steckt hinter »Unsere Bücherideen«? Seit wann gibt es euren Blog? Was hat euch damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen und das Ganze als Team anzugehen?

Hinter »Unsere Bücherideen« stehen Angela und Heike lesebegeisterte aus dem hohen Norden. Den Blog gibt es seit dem 17.07.2020
Da es mich Heike schon immer interessiert hat Bücher vorab schon mal kennenzulernen und Freunde von uns auch Bücherblogs haben, habe ich mir gedacht versuche es auch einmal.
Im Herbst in Angela dann mit dazugestoßen. Da es meinem Mann, mit dem ich im Juli gestartet war, es beruflich nicht mehr möglich war mit weiterzumachen. Und seitdem führen wir beide zusammen unsere Buecherideen.

Wie viele Bücher lest bzw. rezensiert ihr im Schnitt? Lest ihr immer nur ein Buch, oder lest ihr mehrere Bücher parallel?

Es können in manchen Monaten schon mal so zwischen acht bis zehn Bücher sein, die wir lesen und rezensieren. Da wir beide parallel lesen.

Was macht für euch ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legt ihr beim Lesen und Bewerten euer Hauptaugenmerk und warum?

Heike: Ein gutes Buch sollte gut recherchiert sowie verständlich geschrieben sein und der rote Faden sollte klar durch das Buch gehen. Keine wechselnden Gedankensprünge. Beim Rezensieren ist es mir wichtig eine Ehrliche Meinung zu schreiben. Denn es hilft der Autorin nicht, wenn ich eine sehr gute Bewertung gebe und das Buch mich nicht erreicht hat.
Angela: Mir ist wichtig, dass die Bücher gut recherchiert sind, gerade bei historischen Büchern. Sie sollten flüssig geschrieben und der Schreibstil sollte einen fesseln.

Seid ihr auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt euch an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die ihr generell gar nicht lest?

Wir haben kein bestimmtes Genre, was wir bevorzugen. Es dürfen gerne mal Kinderbücher, Krimis. Thriller. Erotik. Historie oder aktuelle Liebeslektüren
Der Bereich Fantasy liegt uns nicht so.

Lest ihr nur Verlagsproduktionen, oder besprecht ihr auch die Bücher von Self-Publishern? Was haltet ihr generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Überwiegend haben wir Autoren die ihre Bücher Self-Publishern, die wir erhalten.
Heike: Mittlerweile ist es schwer an die Verlage zu kommen, wenn man relativ neu als Blogger auf dem Markt ist.
Angela: Ich persönlich unterstütze Self-Publisher sehr gerne, da es für sie schwer ist gegen Verlagsbücher zu dominieren. In Büchern aus Eigenregie steckt sehr viel mehr Herzblut und Geld des Autors und sie sind nicht schlechter als Verlagsbücher.

Wartet ihr darauf, dass euch Autoren oder Verlage anschreiben und euch Rezensionsexemplare anbieten, oder wendet ihr euch selbst an sie? Oder rezensiert ihr gar nur die Bücher, die ihr euch selbst kauft?

Bisher haben wir die Autoren selbst kontaktiert. Die Verlage tun sich da etwas schwer, sei das man vielleicht über bestimmte Portale an Bücher zum Rezensieren kommt.
Gerade in der Angangszeit ist es wichtig selbst an die Autoren und Verlage heranzutreten und um Freiexemplare zu erbitten. Mittlerweile haben wir auch Autoren die uns ihre Bücher/ E-Books regelmäßig zusenden. Wir werden auch immer wieder von Autoren gefragt, ob wir ihre Bücher lesen und rezensieren wollen. Aber natürlich kaufen wir auch selbst Bücher, die wir dann rezensieren.

Welches Buch oder welche Bücher sind euch besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem ihr euren Blog gestartet habt? Was gefiel euch an ihnen ganz besonders gut?

Heike: Das Buch »Flora Cabret« von Marie Zeitler, die ihre Biographie verfasst hat und endlich ihr Leben zu leben und es nicht immer ihrem Umfeld recht zu machen. Sowie die Bücher von Lili B. Wilms. Sie ist letztes Jahr zeitgleich mit uns, ihrem Debütroman gestartet Sie hat mittlerweile das dritte Buch rausgebracht und man merkt, wie sie sich entwickelt hat.
Angela: Bei mir sind es die Bücher von Lili B. Willms, die mit sehr viel Liebe zu den Protas schreibt, aber auch die Bücher von Drea Summer, die Spannung bis zum Schluss aufrechterhält.
Lara Kalenborn, die mich jeden Monat mit ihren Sexy Snacks überrascht.

Gab es Bücher, die euch überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen ihr das Lesen gar abgebrochen habt? Welche waren das, und was missfiel euch an ihnen?

Heike: Ja es gab ein Buch, das sehr sprunghaft geschrieben wurde und daher schwer zu lesen war. Aus meiner Sicht.
Angela: Nein, bisher hatte ich noch kein negatives Erlebnis in dieser Hinsicht.

Werden auf eurem Blog nur Bücher rezensiert, oder können eure Besucher auch andere Dinge bei euch lesen?

Angela: Wir fragen unseren Follower zum Beispiel nach ihren Favoriten in bestimmten Genre und geben Followern und Autoren die Möglichkeit sich miteinzubringen.
Heike: Wir stellen auch diverse Neuerscheinungen vor. Die Follower haben auch die Möglichkeit zwecks eines Interviews die Autoren näher kennen zulernen.

Habt ihr Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntet ihr unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt ihr an ihnen?

Wir haben zu Unsere kleine Bücherwelt und Die Leseher(t)zen Kontakt. Das sind die Freunde, die bereits in der ersten Frage erwähnt wurden und sie stehen uns immer mit Rat und Tat zur Seite. Da sie mit uns auf einer Wellenlänge sind.

Das Team von Leserkanone.de dankt Angela und Heike für die Zeit, die sie sich genommen haben!
zurück zur Liste der Blogs
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz