Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.247 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas_224«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 LadyIceTeas_Bookletterings
 
 Internet: www.instagram.com/ladyiceteas_bookletterings
 Instagram: ladyiceteas_bookletterings
 Facebook:
 Datum: 24.02.2021
– Wer steckt hinter »LadyIceTea«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen und dafür Instagram zu nutzen?

Hinter »LadyIceTea« und dem Blog »LadyIceTeas_Bookletterings« stecke ich alleine ;)
Ich bin Wiebke, 28 Jahre alt und lebe mit meinem Freund und meinen zwei Pferden mitten im Ruhrgebiet. Genauer in Herne.
Ich bin Bühnenmeisterin am Landestheater in Castrop-Rauxel und liebe Handlettering, Lesen, Bücher und alles was dazu gehört.
Meine Seite auf Instagram gibt es schon seit 2016. Begonnen habe ich mit den »Bookletterings«, also Handletterings zu Büchern und der dazugehörigen Rezension, aber erst im Mai 2020.
Corona hat grade auch uns am Theater sehr im Griff, so dass ich viel in Kurzarbeit Zuhause bin. Diese Zeit wollte ich kreativ nutzen und habe nach einer Möglichkeit gesucht, meine liebsten Hobbys zu verbinden. Nach ein bisschen überlegen und ausprobieren ist dann »ladyiceteas_bookletterings« entstanden.

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

Ich lese im Jahr so ca. 100 Bücher. Jedes Buch, welches ich lese, wird auch rezensiert und in 99% gibt es auch ein Lettering dazu.
Oft lese ich zwei Bücher gleichzeitig. Eins als Print und eins als E-Book. Dazu höre ich auch immer noch ein Hörbuch. So habe ich in jeder Lebenslage ein Buch zur Hand.

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch muss mich packen. Egal ob auf der Spannungsebene, der Gefühlsebene oder durch die Thematik.
Wenn mich ein Buch richtig fesselt oder berührt, dann ist das für mich schon ein wichtiger Pluspunkt. Dazu sind für mich aber auch noch die Charaktere und der Schreibstil enorm wichtig. Die Idee des Buchs kann noch so gut sein, wenn aber die Figuren einfach blass sind oder der Schreibstil sich als zu langwierig herausstellt und mich langweilt, dann finde ich das Buch nicht gut.
Es kann aber auch vorkommen, dass ein Buch zwischendurch mal einige Längen hat aber so tolle Charaktere, dass es mich trotzdem begeistern kann. Es kommt wirklich darauf an, was ich erwarte und was das Buch in mir auslöst.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Ich lese sehr viele Genres. Am liebsten Bücher mit viel Gefühl (YA, NA, Romace), historische Romane, Thriller und Krimis oder Romane, die einfach eine mitreißende Geschichte erzählen.
Sach- oder Wissensbücher lese ich eigentlich nur für die Arbeit. Ausgenommen sind christliche Bücher, die meistens unter Sachbücher fallen, mich jedoch immer im Alltag begleiten.
Bücher die absichtlich auf Humor und Witz abzielen oder solche, die aus der Sicht eines Haustieres geschrieben sind, gruseln mich. Das ist überhaupt nicht meine Welt.
Biographien lese ich nur, wenn mich dieser Mensch wirklich berührt hat und ich unbedingt mehr erfahren will.

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Self-Publishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Ich gebe Self-Publishern die gleichen Chancen wie Verlagsproduktionen, obwohl ich da vermehrt auf die Qualität achte.
Ich finde es auf der einen Seite sehr gut, dass jeder so die Möglichkeit hat, sein Werk an den Leser zu bringen aber auf der anderen Seite habe ich auch schon so einige Bücher in die Finger bekommen, die von den Self-Publishern weder richtig korrigiert, formatiert oder gestaltet wurden. Das finde ich dann sehr schade, denn dadurch wird oft allgemein ein schlechtes Licht auf diesen Bereich geworfen.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Ich bewerbe mich hauptsächlich bei Leserunden auf verschiedenen Communitys oder Frage Leseexemplare bei entsprechenden Plattformen an. Ich stehe mittlerweile aber auch mit ein paar tollen Self-Publishern in Kontakt, die mich für ihre neuen Bücher anfragen oder bei denen ich auf Nachfrage oft ein Buch als Rezensionsexemplar bekomme.
Dazwischen rezensiere ich immer wieder die Bücher, die ich mir selbst kaufe oder Hörbücher, die ich über ein Abo höre.

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Besonders toll finde ich die Bücher von Catherine Shepherd. Ich habe alle davon gelesen und viele auch als Rezensionsexemplar mit Signatur erhalten. Das ist dann natürlich ein besonderes Highlight.
»Blakely-Brüder 1 - It was always you« von Nikola Hotel habe ich durch andere Blogger entdeckt und war nach dem Lesen restlos begeistert.
»Verrockt nach dir« von Aaliyah Abendroth oder »Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft« von Kira Licht fallen mir auch sofort ein.
Würde ich jetzt meinen Feed durchstöbern, wäre die Liste vermutlich richtig lang.
Da ich meinen Buchgeschmack recht gut kenne, gefallen mir so viele Bücher richtig gut, da ist es schwer, nur wenige zu nennen.

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

Wenn mir ein Buch nach 100-150 Seiten immer noch nicht zusagt, breche ich ab. Es gibt einfach zu viele Bücher, die gelesen werden wollen, als dass da Zeit für Bücher wäre, die mir nicht gefallen.
»Infinitum - Die Ewigkeit der Sterne« von Christopher Paolini hatte ich als Hörbuch begonnen, konnte es aber nicht zu Ende hören. Ich lag mit meinen Erwartungen völlig daneben und da ich nicht immer so auf Sci-Fy stehe, war es doch zu langweilig für mich.
»Aus schwarzem Wasser« von Anne Freytag hat mich leider auch sehr enttäuscht. Viele Blogger waren sehr begeistert davon aber leider war die Geschichte für mich zu unschlüssig und hat in meinen Augen viel Potenzial verschenkt. Dieses Buch habe ich aber beendet, weil ich doch wissen wollte, wie es ausgeht.

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

Bisher werden bei mir nur Bücher rezensiert und mit einem passenden Lettering präsentiert.
Ich probiere mich grade bei den Reels aus, dort kann man auch mein Pferd entdecken. Der ist immer für Blödsinn zu haben.
Vielleicht erweitere ich meinen Blog bald durch Letterings ohne Rezension oder weitere Reels aber da bin ich mir noch nicht sicher.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

Ich bin grade erst dabei, immer mehr Blogger zu entdecken. Wirklich Kontakte habe ich dabei noch keine, bin aber offen dafür.
Meine Kontakte beschränken sich zur Zeit mehr auf einzelne Autoren aber ich hoffe, dass sich das bald ausweitet.

Das Team von Leserkanone.de dankt Wiebke für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Aus schwarzem Wasser
Geschrieben von: Anne Freytag (1. August 2020)
1,65
[3 Blogs]
Blakely-Brüder 1 - It was always you
Geschrieben von: Nikola Hotel (1. Juni 2020)
1,35
[10 Blogs]
1,41
[32 User]
Infinitum - Die Ewigkeit der Sterne
Geschrieben von: Christopher Paolini (15. September 2020)
1,85
[7 Blogs]
2,23
[114 User]
Kaleidra 1 - Wer das Dunkel ruft
Geschrieben von: Kira Licht (30. Oktober 2020)
1,60
[6 Blogs]
2,25
[4 User]
Verrockt nach dir
Geschrieben von: Aaliyah Abendroth (19. Juli 2020)
1,00
[1 Blog]
2,01
[82 User]
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz