Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.307 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ayleen915«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Lesendes Federvieh
 
 Internet: www.lesendes-federvieh.de
 Instagram: lesendes_federvieh
 Facebook:
 Datum: 17.09.2020
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »Lesendes Federvieh«? Seit wann gibt es euren Blog? Was hat euch damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen und das Ganze als Mutter-Tochter-Duo anzugehen?

Hallo zusammen! Wir sind ein buchvernarrtes bloggendes Mutter-Tochter-Duo bestehend aus Angelika und Kathi. Gelesen haben wir beide schon immer gerne, bis uns 2015 die Idee kam, einen eigenen Blog zu starten, nachdem wir einige tolle Vorbilder gesehen hatten. Letztes Jahr im Herbst sind wir dann in neuem Gewand zu Wordpress umgezogen, wo wir unserer Kreativität freien Lauf lassen können. Für uns stand auch von Beginn an fest, dass wir das unbedingt zu zweit machen wollen, was neben dem vielfältigen Lesegeschmack, allein bedingt durch den Altersunterschied, einige weitere Vorteile mit sich bringt. Angelika hat mit IT beispielweise eher weniger am Hut, deshalb bin ich für all die technischen Aspekte und Instagram zuständig, während sie mir inhaltlich häufig unter die Arme greift, wenn das Studium mal wieder in die stressige Prüfungsphase geht oder ich in der Klinik arbeite. Abgesehen vom Praktischen macht es zu zweit auch einfach mehr Spaß Fotos zu machen, sich über Bücher auszutauschen und über neuen Beitragsideen zu brüten. :)

– Wie viele Bücher lest bzw. rezensiert ihr im Schnitt? Lest ihr immer nur ein Buch, oder lest ihr mehrere Bücher parallel?

Generell bemühen wir uns jedes Buch zu rezensieren, das wir lesen, unabhängig ob es sich dabei um ein Rezensionsexemplar oder einen gekauften Titel handelt. Ich schaffe im Monat durchschnittlich fünf Bücher, Angelika häufig deutlich mehr. Parallel lesen mochte ich lange Zeit überhaupt nicht, allerdings bin ich zunehmend auf den Geschmack gekommen, weil man dadurch je nach Stimmungslage in eine andere Geschichte abtauchen kann.

– Was macht für euch ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legt ihr beim Lesen und Bewerten euer Hauptaugenmerk und warum?

Pauschal lässt sich das gar nicht sagen, wir versuchen jeder Geschichte die Möglichkeit zu geben, uns zu fesseln und zu beeindrucken. Bei manchen sticht besonders ein großartiger Schreibstil ins Auge, bei anderen gefallen uns die Charaktere unglaublich gut, sodass wir bei eventuell schwächerer Sprache auch mal ein Auge zudrücken können. Mit sprachlicher Fingerfertigkeit, Einfallsreichtum und ausdrucksstarken Protagonisten macht man bei uns aber tendenziell kaum etwas falsch. ;)

– Seid ihr auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt euch an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die ihr generell gar nicht lest?

Rein aus dem Bauch heraus würden wir uns als klassische Allesleser bezeichnen, von Literatur über Liebesromane und New Adult bis hin zu Krimis und Thrillern sowie historischen Romanen darf alles gerne dabei sein. Allerdings gibt es auch immer Genres, die wir nur sporadisch streifen oder ganz meiden. Fantasy und Science-Fiction mögen wir beispielsweise beide nicht sonderlich (Harry Potter natürlich ausgenommen), aber ab und zu bekomme ich Lust auf eine Dystopie und lese diese dann auch sehr gerne.

– Lest ihr nur Verlagsproduktionen, oder besprecht ihr auch die Bücher von Self-Publishern? Was haltet ihr generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Prinzipiell finden wir es natürlich super, dass Autoren durch die Produktion in Eigenregie mehr Mitspracherecht haben und zumindest ein klein wenig mehr für ihr Buchbaby verdienen. Allerdings macht es das als Leser auch schwieriger, einen Überblick über die Neuerscheinungen zu behalten. Da sind die Vorschauen der Verlage doch ein angenehmer Luxus, um nichts zu verpassen. Natürlich sind wir dabei auch ganz klar Marketing-Opfer und lesen nahezu ausschließlich Verlagsproduktionen, außer selbstpublizierende Autoren schreiben uns direkt an und wecken unsere Neugier, wie beispielsweise Maja Overbeck oder Robert Lanke.

– Wartet ihr darauf, dass euch Autoren oder Verlage anschreiben und euch Rezensionsexemplare anbieten, oder wendet ihr euch selbst an sie? Oder rezensiert ihr gar nur die Bücher, die ihr euch selbst kauft?

Das ist tatsächlich je nach Verlag sehr unterschiedlich. Bei der Verlagsgruppe Random House fragen wir die Titel zum Beispiel direkt über das Bloggerportal an, bei der Frankfurter Verlagsanstalt bekommen wir individuell auf uns zugeschnittene Angebote von der supersympathischen Anne und bei anderen wie etwa dem Piper Verlag oder dtv gibt es eine Liste an Titeln, die zur Anfrage im Angebot stehen. In seltenen Ausnahmen wenden wir uns auch direkt an Verlage, wenn wir einen ganz bestimmten Titel im Auge haben. Natürlich lesen und besprechen wir aber nicht nur Rezensionsexemplare, wir haben schließlich beide riesige SuBs (= Stapel ungelesener Bücher), die abgebaut werden wollen. :)

– Welches Buch oder welche Bücher sind euch besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem ihr euren Blog gestartet habt? Was gefiel euch an ihnen ganz besonders gut?

Das ist aber eine fiese Frage! *lach* Ich denke meine absoluten Highlights der letzten Jahre waren »Alles still auf einmal«, das mich durch den einfühlsamen Schreibstil aus der Perspektive eines kleinen Jungens besonders beeindruckt hat sowie prinzipiell alle Colleen Hoover Bücher, die mitten ins Herz gehen, und aktuell das unglaublich intensive »Ein wenig Leben« von Hanya Yanagihara.

Angelika haben es in den letzten Jahren besonders »Die Schlange von Essex« und »Offene See« angetan, weil diese durch ihre herausragende Sprache beeindruckt haben sowie »Alte Sorten«, ein Buch voller kluger Einsichten.

– Gab es Bücher, die euch überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen ihr das Lesen gar abgebrochen habt? Welche waren das, und was missfiel euch an ihnen?

Glücklicherweise verirrt sich nur selten ein faules Ei ins Nest, weil wir die Neuerscheinungen eigentlich ziemlich gut nach unserem Geschmack durchforsten und somit schon eine Vorauswahl treffen. Tatsächlich habe ich aber erst vor kurzem einen New Adult Roman gelesen, auf den ich durch Instagram aufmerksam geworden bin, den ich aus zahlreichen Gründen furchtbar fand. Wer Genaueres dazu wissen möchte, kann meine Rezension zu »Weston High 1 - Crazy in Love« gerne auf unserem Blog nachlesen.

– Werden auf eurem Blog nur Bücher rezensiert, oder können eure Besucher auch andere Dinge bei euch lesen?

Bei uns gibt es allerhand Spannendes rund um das Thema Buch zu entdecken. Neben klassischen Rezensionen findet man Artikel zu besuchten Lesungen und Veranstaltungen, Interviews mit Autoren und sogar eine kleine Kreativecke. Eine unserer Aktionen, die uns besonders am Herz liegt und die wir bald wiederaufleben lassen möchten, ist HAPPY BIRTHDAY. Dabei stellen wir ein Geburtstagskind inklusive kurzem biografischen Portrait und aktuellem Werk vor.

– Habt ihr Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntet ihr unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt ihr an ihnen?

Persönlich getroffen haben wir bis jetzt noch keine anderen Blogger, aber virtuell gibt es natürlich ein paar mit denen man sich besonders gerne austauscht. Das ist zum einen die liebe Livia (Samtpfoten mit Krallen: https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/), die ein herzensguter Mensch ist, tolle Bücher vorstellt und nicht müde wird fleißig unsere Beiträge zu kommentieren. Über Instagram habe ich Anfang des Jahres die supersympathische Vicky von Lesestress (https://www.instagram.com/lesestress/) kennengelernt, deren Rezensionen mitsamt der genialen Inszenierungen ich immer sehr gerne lese.

Vielen herzlichen Dank für die spannenden Fragen, dadurch konnten wir unsere Blogger-Zeit in gewisser Weise Revuepassieren lassen!

Das Team von Leserkanone.de dankt Angelika und Kathi für die Zeit, die sie sich genommen haben!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Alles still auf einmal
Geschrieben von: Rhiannon Navin (18. April 2019)
1,00
[2 Blogs]
1,00
[1 User]
Alte Sorten
Geschrieben von: Ewald Arenz (18. März 2019)
1,00
[1 Blog]
1,62
[345 User]
Die Schlange von Essex
Geschrieben von: Sarah Perry (29. September 2017)
3,00
[2 Blogs]
2,00
[4 User]
Ein wenig Leben
Geschrieben von: Hanya Yanagihara (30. Januar 2017)
1,50
[1 Blog]
1,00
[1 User]
Offene See
Geschrieben von: Benjamin Myers (20. März 2020)
1,60
[374 User]
Weston High 1 - Crazy in Love
Geschrieben von: Emma Winter (27. April 2020)
2,00
[10 Blogs]
2,30
[10 User]
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz