Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.940 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »RAYAN52«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Fluchtpunkt Lesen
 
 Internet: tinas-buch-rezensionen.de
 Facebook: SaphirasWorld
 Twitter: lady_saphira
 Instagram: martinaturbanisch
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »Fluchtpunkt Lesen«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Mein Name ist Martina Turbanisch und bin 56 Jahre alt - also nach Internetmaßstäben uralt :-) Über Bücher die ich gelesen habe blogge ich schon seit 2011, aber ich habe davor auch schon über andere Dinge gebloggt. Anfangs interessierte mich einfach nur die Technik die hinter so einem Blog steckt, später dachte ich mir, dass das genau die richtige Art ist, meine Begeisterung für Bücher zu teilen.

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

Das ist natürlich abhängig von meiner Zeit, meiner Lust, dem Wetter und tausend anderen Faktoren, aber im Schnitt schreibe und veröffentliche ich in der Woche zwei Rezensionen über das, was ich gelesen habe. Ich lese immer hübsch ein Buch nach dem anderen - alles andere würde mich überfordern :-)

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch muss mich mitreissen, es muss mich zum Nachdenken anregen, muss mich neugierig machen, muss mich unterhalten, muss mich dazu bringen alles um mich herum zu vergessen - vielleicht nicht immer alles auf einmal, aber wenigstens eines dieser Kriterien sollte schon zutreffen. Wichtig ist mir beim Lesen und natürlich auch beim Bewerten ob ich das, was der Autor mir da erzählt glaubhaft oder vorstellbar finde.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Ich lese fast ausschließlich Krimis und Thriller, weil es mich fasziniert, wozu Menschen so fähig sind. Nichts ist so abwegig oder ausgefallen, dass nicht irgendjemand es tun könnte. Was ich überhaupt gar nicht lese sind Liebes - oder Jugendromane, ich mag auch keine Romanzen innerhalb meiner Thriller :-)

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Self-Publishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Mir sind generell Verlagsproduktionen lieber, aber da hat ja jeder so seine eigene Meinung. Ansonsten habe ich keine Meinung dazu, dass es immer mehr Self-Publisher gibt - jeder soll halt das machen, was ihm gefällt und Spaß dabei haben.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Mittlerweile frage ich durchaus auch mal Bücher bei Verlagen an, die mich interessieren - manchmal werden mir auch Rezensionsexemplare angeboten. Im Schnitt sind 25 % der Bücher die ich rezensiere Rezensionsexemplare, 75 % der Bücher kaufe ich mir selber oder leihe sie mir in unserer super sortierten Stadtbücherei.

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Das ist schwierig - aber immer noch präsent ist bei mir «Blackout - Morgen ist es zu spät” von Marc Elsberg aus dem Jahr 2012. Es hat mein Verhältnis zu allgemeiner Überwachung in Form von Bonuskärtchen, Versicherungsrabatten etc. nachhaltig bis heute beeinflusst. Das mag ich an Büchern, wenn sie mich dazu bringen, mein eigenes Verhalten zu überdenken und vielleicht auch zu ändern.

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

Bestimmt gab es Bücher, die ich abgebrochen habe - aber wenn es so schlecht war, dass ich es abgebrochen habe, dann muss ich mich da auch nicht daran erinnern :-)

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

Grundsätzlich geht bei mir nur um Bücher - aber neben den Rezensionen veröffentliche ich auch sehr regelmäßig die Krimi und Thriller Neuerscheinungen für den jeweils kommenden Monat. Dazu gibt es dann immer mal wieder themenbezogene Posts a la «5 Thriller aus …” - aber eben immer alles im Bezug auf Krimis oder Thriller.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

Über so lange Zeit hat man natürlich immer wieder nette Kontakte zu anderen Bloggern, Freundschaften im eigentlichen Sinn sind daraus aber nicht entstanden. Bei Buchbloggern lese ich gerne bei Die dunklen Felle mit, bei Kaliber.17 werde ich auch immer fündig, ansonsten lese ich auch gerne auf debbish dotcom oder bei den tollen Bloggern von crimereads mit. Bei allen entdecke ich immer wieder vollkommen unterschiedliche, tolle Bücher :-)

Das Team von Leserkanone.de dankt Martina Turbanisch für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Blackout - Morgen ist es zu spät
Geschrieben von: Marc Elsberg (19. März 2012)
1,50
[2 Blogs]
1,85
[27 User]
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz