Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.247 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas_224«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Das Bambusblatt
 
 Internet: dasbambusblatt.home.blog
 Facebook: dasbambusblatt
 Twitter: Das_Bambusblatt
 Instagram: das_bambusblatt
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »Das Bambusblatt«? Seit wann gibt es euren Blog? Was hat euch damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen und das Ganze als Team anzugehen?

Hinter »Das Bambusblatt« stecken zwei Autorinnen und Bloggerinnen, beide Jahrgang 1992, und ein kleiner, dicker und fiktiver Panda namens Keith. Den Blog selbst gibt es offiziell seit März 2019. Wir haben ihn damals ins Leben gerufen, da wir beide selbst schreiben und unsere Liebe zur Literatur durch den Blog noch mehr vertiefen und auch mit anderen teilen wollten. Hinter dem Blog selbst steckt der ganze Rest des Bambusblatts – unter dessen Namen wir eben auch unsere eigenen Kurzgeschichten und Romane anbieten – und da war es nur natürlich, auch den Blog als Team zu betreiben.

– Wie viele Bücher lest bzw. rezensiert ihr im Schnitt? Lest ihr immer nur ein Buch, oder lest ihr mehrere Bücher parallel?

Im ersten Jahr haben wir im Schnitt alle zwei Wochen eine Rezension gepostet, inzwischen versuchen wir, das jede Woche zu schaffen. Dementsprechend fällt auch unser Lesedurchschnitt aus, da wir die meisten gelesenen Bücher auch auf den Blog stellen. Meistens lesen wir dabei auch tatsächlich mehrere Bücher parallel, damit man immer eines hat, wonach einem gerade der Sinn steht.

– Was macht für euch ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legt ihr beim Lesen und Bewerten euer Hauptaugenmerk und warum?

Ganz oben stehen dabei die Charaktere, dicht gefolgt vom Schreibstil. Natürlich mögen wir am liebsten auch innovative Handlungen, aber die kann – wenn der Rest stimmt – auch gerne einmal hintenanstehen.

– Seid ihr auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt euch an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die ihr generell gar nicht lest?

So richtig spezialisiert haben wir uns nicht, denn es geraten immer mal wieder Bücher mit rein, die eigentlich nicht unser bevorzugtes Genre treffen. Das ist aber ganz klar Fantasy in jeglichen Facetten. Wir schreiben selbst hauptsächlich Fantasy, vielleicht, weil man sich da so richtig austoben kann.
Ein Genre, das wir wirklich gar nicht lesen, gibt es nicht. Allerdings wird man bei uns selten reine Liebesromane und Krimis finden.

– Lest ihr nur Verlagsproduktionen, oder besprecht ihr auch die Bücher von Self-Publishern? Was haltet ihr generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Wir lesen alles, was uns interessieren könnte, dabei ist es völlig egal, ob das Buch im Verlag oder als Selfpublishing-Werk erschienen ist. Unsere eigenen Werke produzieren wir auch in Eigenregie und weil wir wissen, wie schwer das Marketing dabei ist, versuchen wir immer, andere Autoren dieser Art zu unterstützen. Wir sind also sehr dafür, nicht zuletzt deshalb, weil es die Vielfalt auf dem Buchmarkt deutlich steigert, da Verlage sich natürlich sehr an ihren Verlagsprogrammen orientieren.

– Wartet ihr darauf, dass euch Autoren oder Verlage anschreiben und euch Rezensionsexemplare anbieten, oder wendet ihr euch selbst an sie? Oder rezensiert ihr gar nur die Bücher, die ihr euch selbst kauft?

Anfangs haben wir nur Bücher rezensiert, die wir selbst gekauft haben (einfach weil man als kleiner Blogger gar keine anderen Möglichkeiten hat), aber recht schnell haben wir die ersten Selfpublisher nach Rezensionsexemplaren gefragt, wenn diese auf der Suche nach Bloggern waren. Inzwischen fragen wir auch beim Verlag nach oder bekommen hin und wieder Anfragen von Selfpublishern. Den Großteil machen aber immer noch die selbstgekauften Bücher aus.

– Welches Buch oder welche Bücher sind euch besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem ihr euren Blog gestartet habt? Was gefiel euch an ihnen ganz besonders gut?

Da müssen wir als Allererstes die Neraval-Sage von Maja Ilisch aus der Hobbit Presse nennen. Teil 1 war eines der ersten Bücher, die wir für den Blog gelesen haben, und vor allem die Charaktere haben uns sehr mitgerissen.
Dazu kommen auch noch »Sadie - Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren« von Courtney Summers (die ganze Art des Buches war beeindruckend) und »Thron aus Gold und Asche 1 - King of Scars« von Leigh Bardugo (hier waren es die Welt des GrishaVerse und die Protagonisten).

– Gab es Bücher, die euch überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen ihr das Lesen gar abgebrochen habt? Welche waren das, und was missfiel euch an ihnen?

Hin und wieder haben wir solche Bücher dabei, manche von ihnen haben eine entsprechende Rezension auf unserem Blog erhalten, bei anderen haben wir auf eine Rezension verzichtet. Titel oder Autoren nennen möchten wir dabei nicht. Insgesamt kann man aber sagen, dass in diesen Fällen unserer Meinung nach die Charaktere sehr flach waren, der Schreibstil sehr unausgereift, die Formatierung unleserlich und die Handlung voller Klischees und nicht spannend.

– Werden auf eurem Blog nur Bücher rezensiert, oder können eure Besucher auch andere Dinge bei euch lesen?

Rezensionen machen natürlich den Großteil des Blogs aus (aktuell nur zu Büchern; zu Videospielen und Filmen bzw. Serien sollen bald welche folgen), aber wir haben auch eine große Sparte mit Autoreninterviews. Daneben findet man Buchempfehlungen aus der Twitter-Community und Rezepte.

– Habt ihr Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntet ihr unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt ihr an ihnen?

Wir haben leider noch nicht so viel Kontakt zu anderen Bloggern, wie wir gerne hätten, aber wir arbeiten daran :D
Besonders ans Herz legen möchten wir allen die liebe Kristin vom Blog Roman-Tipps (https://www.roman-tipps.de/), mit der wir im regen Austausch stehen und die immer ein offenes Ohr hat. Ihre Rezensionen sind sehr ausführlich, strukturiert und mit viel Liebe geschrieben.
Aber auch den Blog Gwynnys Lesezauber (https://gwynnys-lesezauber.de/) möchten wir gerne empfehlen. Mit ihr stehen wir erst seit kurzem in Kontakt, aber haben dennoch schon festgestellt, dass sie nicht nur faire Rezensionen schreibt, sondern man mit ihr auch gut scherzen kann.
Mit beiden haben wir den Kontakt noch einmal vertieft, da sie unser eBook-Debüt gelesen und rezensiert haben.

Das Team von Leserkanone.de dankt den beiden Bloggerinnen (und dem Panda) für die Zeit, die sie sich genommen haben!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Sadie - Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren
Geschrieben von: Courtney Summers (13. Februar 2019)
1,00
[2 Blogs]
Thron aus Gold und Asche 1 - King of Scars
Geschrieben von: Leigh Bardugo (15. August 2019)
1,50
[5 Blogs]
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz