Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.476 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »livia75«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 The Librarian and her Books
 
 Internet: thelibrarianandherbooks.com
 Facebook: TheLibrarian993
 Twitter: thelibrarian993
 Instagram: the_librarian993
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »The Librarian and her Books«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Hinter »The Librarian and her Books« verberge ich mich – Viktoria, 26 Jahre jung und Tirolerin. :) Ich bin im Berufsleben Bibliothekarin und habe meinen Blog am 22. August 2017 gegründet. Schon als ich vor Jahren immer tiefer in der Buchcommunity verwurzelte und einige Zeit später mit dem Testlesen bei Autoren begann, begleitete mich der Wunsch, einen eigenen Blog zu haben. Schließlich habe ich mich durch Ermutigungen von Freunden dazu entschlossen, meinen Wunsch zu erfüllen und erschuf den Blog mit Bezug auf meinen Beruf. Dabei war mir auch wichtig, gleichzeitig mit einer eigenen Webseite online zu gehen. Ich arbeitete rund 3 Wochen am Aufbau und entwickle sie auch heute noch stetig weiter: https://thelibrarianandherbooks.com/

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

Im Schnitt lese ich, je nachdem wie viel Zeit ich habe, zwischen 10 und 15 Bücher im Monat. Es kommt immer darauf an, wie viel gerade los ist. Weniger als 10 lese ich so gut wie nie. Bei mir ist es normal, dass ich immer mindestens 2 Bücher parallel lese, manchmal auch 3. Es kommt darauf an, wo ich mich befinde, denn nicht immer kann ich ein Print bei mir tragen. Also sind es abwechselnd meistens ein Print und ein Ebook.

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch muss mich fesseln, mitreißen und in seinen Bann ziehen. Es soll mich emotional in das Geschehen ziehen und mich in meinen Gedanken verfolgen. Wichtige Faktoren sind bei mir beim Lesen und Bewerten glaubhafte Protagonisten, ein detaillierter Weltenbau, sowie Ausarbeitung und Tiefe. Genauso wie es einen spannenden Plot und Weiterentwicklung braucht. Außerdem sollte es keine großen Logiklücken und zu viele ausschweifende Beschreibungen geben. Ich mag es nicht, wenn ich dauernd von Fehlern aus dem Lesefluss geworfen werde. Warum? Weil mir ein geniales Leseerlebnis wichtig ist.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Nein, das bin ich nicht. Wenn man auf meinem Blog schaut, fällt auf, dass ich viel Fantasy und Thriller lese. Doch das ist nicht alles. Bei mir finden sie auch viele andere Genre: Science-Fiction, Steampunk, Krimi, Dystopien, Sachbücher, Biografien, Märchenadaptionen und so weiter. Gleichzeitig ist auch auffällig, dass ich so gut wie nie reine Liebesromane lese. Das Genre liegt mir überhaupt nicht. Was mir an ihnen besonders gefällt, kann ich nicht sagen. Mir ist der Genre-Mix wichtig, weil ich gerne Abwechslung habe.

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Self-Publishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Ich bespreche viele Bücher von Selfpublishern. Mir sind das Buch, die Geschichte und der Autor/die Autorin wichtig, nicht wer und wo es verlegt wurde. Die Entwicklung zum Selfpublishing finde ich nachvollziehbar, da die Verlagswelt immer schwieriger wird. Allerdings finde ich wichtig, dass auch beim Selfpublishing auf Qualität und nicht auf Quantität Wert gelegt wird.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Das ist unterschiedlich. Bei mir ist es fast immer so, dass ich dem Autor oder Verlag zuerst folge und die Beiträge verfolge. Irgendwann nach Unterhaltungen kommt es oft zu Rezensionsexemplaranfragen. Wenn ich schon lange Fan eines Autors oder Verlages bin und einige Bücher von ihnen gelesen habe, frage ich auch mal an, ob ich ein Buch bekommen könnte. Ich freue mich über jedes Buch, egal ob Ebook oder Print. Natürlich rezensiere ich auch meine selbstgekauften Bücher. Ich rezensiere alles, was in meinen Regalen (auch virtuell) steht und von mir gelesen wurde. :)

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Die Auswahl ist hier ziemlich schwer! Ich habe in den 3 Jahren viele wunderbare Bücher von tollen Autoren gelesen. Erwähnen möchte ich unbedingt die Arakkur-Trilogie von Pascal Wokan, die Vernichtung-Trilogie von Joshua Tree, die Geheimakte-Reihe von André Milewski, Das Erbe der Macht von Andreas Suchanek, die Terra-Quadrologie von Jennifer Alice Jager und die Chroniken der Seelenwächter von Nicole Böhm. Bei all diesen Bücher haben mich die Geschichten über eine lange Zeit begleitet, gefesselt und mitfiebern lassen. Ich erlebte dabei ein wahres Kaleidoskop an Gefühlen, dass mich nicht mehr losgelassen und oft tief bewegt hat.

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

Leider gab es da schon ein paar Bücher, die ich abgebrochen habe oder die mir gar nicht gefielen. z.B.: Angstrausch von Sarah Lotz, Jack Reacher 21 - Der Ermittler von Lee Child, Die Bestimmung von Veronica Roth oder Die Aschebringerin - Sprung zwischen den Welten von P.J. Ried. Bei diesen missfielen mir besonders viel zu ausschweifende Beschreibungen, langatmige Szenen, zu vorhersehbare Plots, langgezogene Ereignisse, die sie nicht enden wollten bzw. den roten Faden verloren gehen ließen oder zu viele Klischees, die sich aneinander reihten.

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

Auf meinem Blog verbinde ich meinen Beruf mit meiner Leidenschaft. Ich erzähle dabei Wissenswertes aus meinen Erlebnissen oder meinem Wissen als Bibliothekarin. Es finden sich Autoreninterviews oder Buchvorstellungen, sowie Blogtouren und Beiträge über Dinge, die mich beschäftigen. Manchmal nehme ich auch an Aktionen teil oder überlege mir selbst welche.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

Ich bin mit einigen Bloggern vernetzt und folge sowohl ihren als auch anderen Blogs auf Facebook oder Instagram. Ganz besonders kann ich euch Steffi von Steffis BookSensations, Lexy von Lexy‘s BookDelicious und Patrizia von Lesen im Mondregen ans Herz liegen. An ihnen schätze ich, dass sie ihrer Leidenschaft (dem Buchbloggen und Lesen) mit vollem Herzen nachgehen und gleichzeitig wunderbare Menschen sind. Ein paar mehr könnte ich euch natürlich noch empfehlen.

Das Team von Leserkanone.de dankt Viktoria für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Angstrausch
Geschrieben von: Sarah Lotz (17. September 2018)
1,00
[1 Blog]
Die Aschebringerin - Sprung zwischen den Welten
Geschrieben von: P.J. Ried (6. April 2020)
3,00
[1 Blog]
Die Bestimmung
Geschrieben von: Veronica Roth (16. März 2012)
2,00
[2 Blogs]
1,67
[6 User]
Jack Reacher 21 - Der Ermittler
Geschrieben von: Lee Child (11. November 2019)
5,00
[1 Blog]
3,17
[6 User]
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz