Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.050 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »EDDA2350«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 RoXXie's BookCorner
 
 Internet: roxxiesbookcorner.blog
 Facebook: roxxiesbookcorner
 Twitter: roxxiesBC
 Instagram: roxxiesbookcorner
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »RoXXie's BookCorner«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Hinter diesem Buchblog verbirgt sich RoXXie SiXX, bürgerlich bekannt als Dörte Opitz. Warum ein Pseudonym? Warum denn nicht?! Meinen Blog gibt es an sich schon ein paar Jahre. Früher hab ich ihn eher schlecht als recht, mit wenig Motivation und Hintergrundinformationen, was ein Blog bedeutet, über Blogger.com geführt. Im November 2018 hat es mich dann gepackt. Ich wollte das einfach besser, intensiver und motivierter aufziehen und bin von Blogger zu WordPress umgezogen (die Möglichkeiten waren für mich hier vielfältiger). Einfach weil ich, mehr für mich, festhalten wollte, was ich so alles gelesen habe und welche Meinung ich zu den jeweiligen Büchern entwickelt habe. Wenn ich durch meinen Blog einem anderen Bücherwurm ein neues Lieblingsbuch ans Leseherz legen kann, dann ist dies für mich ein positiver Nebeneffekt.

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

Im Moment lese ich etwa 4-5 Bücher im Monat, die ich auch alle rezensiere. Für manche Rezensionen benötige ich ein wenig mehr Zeit, einfach weil sie nachwirken müssen. Ich kann 1-2 Bücher parallel lesen und verwurschte mich dabei auch nicht in den Geschichten. Bevorzuge aber eins nach dem anderen zu lesen. Parallel lese ich nur, wenn ich an Leserunden teilnehme oder Rezensionsexemplare erhalten habe.

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

Ein »gutes Buch« muss mich fesseln können, nicht unbedingt von der ersten Seite an, aber das erste Viertel ist dafür entscheidend. Dafür müssen die Charaktere der Protagonisten einfach stimmig ausgearbeitet sein, der Plot darf nicht durch sinnfreie Dialoge zerstört werden. Detailreiche, ohne dabei penibel genau zu sein, Beschreibungen der Umwelt der Protagonisten ist für mich auch wichtig, um mir die Welt im Kopf auszumalen.
Mein Hauptaugenmerk liegt im Plotaufbau und der Entwicklung der Protagonisten innerhalb des Polts. Wachsen sie mit ihren Geschichten, oder bleiben sie bei der Vorstellung hängen. Wenn sich die Charaktere durch wichtige Ereignisse nicht weiterentwickeln, wie es im realen Leben auch der Fall ist, dann wird ein Buch für mich schnell langweilig. So wie ich mich mit jeder Erfahrung meines Lebens weiterentwickel, erwarte ich es auch von den Protagonisten, ansonsten wirkt die Story für mich unglaubwürdig, auch wenn es nur Fiction ist.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Ich habe kein besonderes Lieblingsgenre. Ich lese mich durch mehrere Genre, die mich interessieren: Biographien (Musiker/Bands & Politiker u.ä.), Crime & Thriller, Fantasy & Dystopien. Ich mag es von der Realität (Biographien) in die Welten der unberechnbaren Straftäter und ihrer gesetzlichen Verfolger zu hüpfen und von dort aus in fliege ich in andere Welten, die unserer ähnlich sind.
Ich kann mit Comics jeglicher Art und Science Fiction nicht wirklich viel anfangen. Comics, weil es mich einfach noch nie interessiert hat. Science Fiction hingegen kann ich ertragen, wenn es passend in Fantasy und Dystopie eingebaut wird. Reine Science Fiction, in Stil von Star Wars geht total an mir vorbei. Kann mir dieses Genre auch in bewegten Bildern nicht geben.

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Selfpublishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Mir ist es total egal, wer das Buch verlegt hat, ob ein großer Verlag oder Indie, oder halt eben SP. Ich bin da total entspannt. Leider haben Indie und SP nicht unbedingt die Reichweite, wie große Verlage, und genau da findet man oft wahre Perlen. Über diverse Lese-Communities und Rezension-Suche-Seiten, gebe ich gerne Indie & SP eine Chance. So habe ich auch mein momentanes Buch »Der Kreis der Wächter« von Lou M. Winter gefunden. Und ich bin schon nach wenigen Seiten total vernarrt in die Protagonistin. Bisher stimmt alles in diesem Buch.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Ich bin da absolut offen. Autoren/Verlage dürfen mich jederzeit anschreiben und mir Rezi-Exemplare anbieten. Ich nehme dabei aber nicht jede Anfrage an. Es muss einfach in mein Interessensgebiet passen, auch wenn ich anderen Genres gerne mal eine Chance gebe. Überraschungen kann man immer erleben. Stolpere ich über ein Werk, dass ich unbedingt lesen möchte, dann frage ich auch selbst an oder besorge es mir direkt im Buchhandel.

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Das für mich wichtigsten Buch ist »Der kleine Prinz«. Denn jedes Mal, wenn ich es wieder zur Hand nehme, habe ich eine neue Sicht auf die wichtigen Dinge dieser Welt.
Seit dem Neuaufbau/-umbau meines Blogs bin ich absoluter Fan von Maya Shepherds Reihe »Die Grimm Chroniken«. Es ist einfach überwältigend, welche tolle Welt sie doch mit 'Engelland' erschaffen hat und wie sie es meistert, diese vielen Grimm Märchen in einem Plot zu vereinen. Für mich einfach grandios!

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

Ich möchte Bücher nicht abbrechen. Aber ich stand schon kurz davor. Ich sag mir immer, da hat sich ein Mensch die Mühe gemacht all diese Worte aufs Papier zu bringen, jetzt wird das fertig gelesen. Auch wenn ich überhaupt nicht warm werde mit diesem Buch und der Umsetzung. Das letzte Buch, dass ich mehrfach weglegen musste, war »David Stein 1 - Der Hundeflüsterer« von B.C. Schiller. Es war einfach schwach umgesetzt, Dialoge total sinnfrei, zuviele Wi(e)derholungen von Gedanken und Gefühlen (jaaa, ich weiß es doch nun) und nach langweiligen Teilen wurde man durch die Handlung gehetzt. Ich dachte wirklich, dass die Worte hinter mir her waren. Ganz schlimm!

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

Im Moment geht es größtenteils um Rezensionen. Ich stelle aber auch Neuzugänge vor, die ich entweder selbst gekauft habe, oder die ich über Leserunden & Rezi-Exemplare erhalten habe. Seit heute zeige ich auch, an welchen Lese-Challenges ich mitmache. Im Moment ist das nur eine, aber man sollte klein anfangen und nicht bei allem immer Hier rufen. Sonst komm ich vielleicht noch durcheinander.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

Einen sehr guten Kontakt habe ich zu Andrea von »Feder & Eselsohr« (https://www.federundeselsohr.de/). Wir stehen uns mit Rat und Tat zur Seite, was unsere Blogs betrifft oder wenn wir überlegen unserem Blogcontent etwas hinzuzufügen.
Außerdem schreibt Andrea wundervolle Rezis, die mich selbst immer wieder dazu bringen, meinen SuB zu erhöhen.
Mit der Zeit baue ich auch immer mehr Bekanntschaften im Buchblogger-Kreis auf. Es ist fantastisch, all diesen Blogs zu folgen und zu lesen, was andere zu sagen haben.

Das Team von Leserkanone.de dankt RoXXie SiXX für die Zeit, die sie sich genommen hat!

Weiterführender Link:
Goodreads-Account von RoXXie's BookCorner
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
David Stein 1 - Der Hundeflüsterer
Geschrieben von: B.C. Schiller [Christian Schiller] und B.C. Schiller [Barbara Schiller] (23. August 2012)

 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz