Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.492 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »medina909«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Buchensemble
 
 Internet: www.buchensemble.de
 Facebook: Buchensemble
 Twitter: buchensemble
 Datum: 25.02.2019
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter dem »Buchensemble«? Seit wann gibt es euren Blog? Was hat euch damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen und das Ganze als Team anzugehen?

Hinter dem Buchensemble stecken derzeit fünf Autorinnen und ein Autor. Alle Rezensenten sind Schriftsteller, die den Buchrezensionen die gewisse Tiefe geben sollen. Das Buchensemble wurde von Kia Kahawa ins Leben gerufen. Uns gibt es im Prinzip seit Anfang 2018, aber wegen einer Namens- und Teamänderung ist die Domain www.buchensemble.de erst seit Dezember 2018 erreichbar. Wir sind damals mit allen Rezensionen umgezogen, die wir auch entsprechend datiert haben.

Warum wir das Ganze als Team angehen, ist ganz einfach: Ich bin hauptberuflich Profibloggerin und schreibe so viele Blogs, ob eigene oder die für meine Kunden, da bleibt keine Zeit, einen Buchblog komplett alleine zu führen und meinen Lesern jede Woche eine neue Buchrezension anzubieten. Das geht auch den Autorinnen Magret, Wiebke, Sophie, Marlen und dem Autor Dean so, die bei mir schreiben: Sie rezensieren gerne Bücher, aber für einen eigenen Buchblog reichen Zeit und Finanzen nicht aus. Also haben wir das gemeinsam in Angriff genommen.

– Wie viele Bücher lest bzw. rezensiert ihr im Schnitt? Lest ihr immer nur ein Buch, oder lest ihr mehrere Bücher parallel?

Wir rezensieren ein Buch pro Woche. Das ist der Anspruch des Buchensembles, und den haben wir bisher auch bis auf eine einzige Ausnahme immer so erfüllt. Früher, als wir noch den alten Namen trugen, haben wir zwei Bücher pro Woche rezensiert, aber das wurde zugegebener Weise ziemlich stressig.

Wie die Rezensenten lesen, weiß ich nicht, aber ich schätze, die meisten lesen ein Buch nach dem anderen. Ich selbst habe immer drei bis fünf Bücher auf dem Stapel, wovon aber immer eines durchfällt und abgebrochen werden muss. Auf meinen Leselisten stehen (unbeabsichtigt) erstaunlich viele schlechte Bücher!

– Was macht für euch ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legt ihr beim Lesen und Bewerten euer Hauptaugenmerk und warum?

Wenn ich so unsere über 60 Rezensionen im Kopf habe, denke ich, es gibt eine Art Schnittmenge, was ein gutes, beziehungsweise ein schlechtes Buch ausmacht. Es geht um das Gesamte: Es muss passen. Sobald eine Kette im Glied nicht funktioniert, ist ein Buch kein »gutes Buch«. Sobald die Charaktere unglaubwürdig oder oberflächlich oder nervig sind, wird das gesamte Buch gerne schlecht bewertet, obwohl vielleicht Plot und Schreibstil völlig in Ordnung sind. Da wir alle Schriftsteller sind, lesen wir besonders kritisch und haben eine gewisse Grund-Expertise, weshalb ich mal behaupten darf, unsere Rezensionen sind besonders kritisch. Daher muss ein »gutes Buch« bei uns definitiv in allen Belangen gut sein.

Ein Hauptaugenmerk haben wir entsprechend natürlich nicht. Es geht um das gesamte Buch. Stärken, Schwächen, Gesamteindruck, Recherche, Charaktere, Plot, Stil, Sprache, Cover, Klappentext, Erwartungshaltung... Ich könnte damit ewig weitermachen.

– Seid ihr auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt euch an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die ihr generell gar nicht lest?

Nope! Das Buchensemble hat deshalb so viele Autorinnen und Autoren, da wir alle Genres abdecken wollen. Die einzigen Buchgenres, die wir ausschließen, sind Sachbücher, die nicht unterhaltend sind. Dazu zählen natürlich auch sämtliche Fachbücher und das Mathebuch der kleinen Schwester.

– Lest ihr nur Verlagsproduktionen, oder besprecht ihr auch die Bücher von Selfpublishern? Was haltet ihr generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Wir lesen und besprechen Bücher. Punkt. Buch ist Buch, da sind wir absolut nicht rassistisch.

Zum Selfpublishing muss ich nicht viel sagen, denke ich: Von unseren 6 Autoren ist einer unveröffentlicht, eine hat nur bei einem Verlag veröffentlicht, zwei veröffentlichen ausschließlich als Selfpublisher, und zwei haben sowohl Verlags- als auch Selfpublishing-Werke veröffentlicht.

– Wartet ihr darauf, dass euch Autoren oder Verlage anschreiben und euch Rezensionsexemplare anbieten, oder wendet ihr euch selbst an sie? Oder rezensiert ihr gar nur die Bücher, die ihr euch selbst kauft?

Autoren und Verlage können uns natürlich für das entsprechende Honorar mit Rezensionen beauftragen, aber wir warten nicht darauf. Wir suchen uns unsere Bücher selbst. Da das Buchensemble inzwischen eine gute Reichweite hat, haben wir Kooperationen mit verschiedenen Verlagen. Wenn wir ein Buch wollen, fragen wir zunächst den Verlag an und erhalten es als Rezensionsexemplar. Ist das nicht möglich, zum Beispiel, weil das Pressekontingent erschöpft ist, kaufen wir es uns selbst. Im Buchensemble stehen die Bücher im Vordergrund: Wenn ein Rezensent ein Buch rezensieren möchte, tut er oder sie das auch. Ob Rezensionsexemplar oder gekauft.

– Werden auf eurem Blog nur Bücher rezensiert, oder können eure Besucher auch andere Dinge bei euch lesen?

Noch werden nur Bücher rezensiert. Das Buchensemble-Magazin ist allerdings schon geplant und wird Mitte 2019, Anfang 2020, irgendwann um den Dreh, ins Leben gerufen. Wichtig ist uns allerdings Kontinuität, weshalb das so lange dauert. Wenn wir damit anfangen, soll das auch regelmäßig erscheinen, und das ist derzeit nicht möglich, da wir unsere Nasen in Büchern, vorrangig unseren eigenen, stecken haben ;-)

– Habt ihr Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntet ihr unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt ihr an ihnen?

Natürlich haben wir das! Netzwerken unter Bloggern ist extrem wertvoll. Wir haben echt guten Kontakt zu Babsi von https://bluesiren.de, zu Anabelle Stehl von Stehlblüten oder beispielsweise zu Sophie von http://buecherphie.com – sie ist selbst beim Buchensemble im Team. Last but not least muss ich Lisa von http://lisasbuecherleben.de erwähnen und empfehlen – was ich an diesen vier Damen schätze... dazu bräuchten wir mindestens sechs weitere Interviews. Das ist wirklich endlos, und ich spreche da teilweise von echten Freundschaften, die aus einer einzigen E-Mail am Anfang erwachsen sind.

Das Team von Leserkanone.de dankt dem Buchensemble für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz