Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.327 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »florentine10«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Nici’s Wort & Totschlag
 
 Internet: niciswortundtotschlag.wordpress.com
 Facebook: NicisWortundTotschlag
 Instagram: nicis_wort_und_totschlag
 Datum: 04.02.2019
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter »Nici’s Wort & Totschlag«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Ich heiße Nicole, bin 35 Jahre alt und Mama einer 10 jährigen Tochter. Ich lese schon immer gern und viel, also warum nicht meine Eindrücke mit anderen Teilen?!
2016 wurde ich krank und war auf der Suche nach einer Beschäftigung, die mich ablenkt und Spaß macht. Nachdem mein Partner mich ermutigte startete ich im März 2017 mit dem Bloggen. Zunächst auf Facebook, kurze Zeit später dann auf Wordpress und Instagram.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Das kommt immer darauf an, wie die Leselaune mitmacht, ich setze mich beim Lesen nicht unter Druck. Es gibt Monate, da kommen schnell mal 15 Bücher zusammen und dann gibt es Monate da sind es nur zwei . Das hängt natürlich auch mit dem Umfang der Lektüre zusammen, ich mag Bücher mit 500 und mehr Seiten.
Ich lese gern parallel, am liebsten unterschiedliche Genres, also tagsüber einen guten Thriller und Abends was für‘s Herzl.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch muss mich fesseln und gedanklich völlig in Beschlag nehmen, also wenn ich um mich rum alles vergessen kann, dann ist es gut.
Das Hauptaugenmerk bei meinen Rezensionen liegt auf der Charakterisierung der Protagonisten, dem Schreibstil, Lesefluss und natürlich der Story an sich.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Anfänglich war ich nur auf Thriller, Krimis und Horror fokussiert, mittlerweile bin ich offen für alle Genres. Natürlich bin ich größtenteils in meiner Komfortzone unterwegs, aber wie gesagt offen für Alles.
Ich gebe generell jedem Genre eine Chance, es gibt nichts, was ich nicht lese.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Sowohl als auch. Ich habe einige Selfpublisher mit denen ich seit Anfang an zusammen arbeite und natürlich kommen immer mal wieder neue Anfragen dazu. Ich mag es jedoch überhaupt nicht, wenn Bücher ohne vorherige Absprache zugesandt und dann Forderungen gestellt werden, das kommt leider häufiger bei Selfpublishern vor.
Prinzipiell finde ich es TOLL, dass man den Mut aufbringt ein Buch zu veröffentlichen, aber nicht jedes Buch ist gut. Ich bin schon der Meinung das man beim Lektorat nicht sparen sollte.

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Ich kaufe natürlich selbst Bücher, vor allem von meinen Lieblingsautoren. Frage auch ab und zu Bücher an oder bekomme Anfragen gestellt.
Also eine ausgewogene Mischung.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Im vergangenen Jahr war mein absolutes Highlight »NSA - Nationales Sicherheits-Amt« von Andreas Eschbach. Tolle Story zwischen Realität und Fiktion, bei diesem Buch hat einfach das Gesamtpaket gestimmt.

Dann gibt es natürlich noch einige Highlights aus meinem absoluten Lieblingsverlag, dem Festa Verlag, hier kommt jeder Horror, Thriller und Action Fan auf seine Kosten.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Da gab es auch einige sowohl von Selfpublishern als auch Verlagsautoren.
Die Faktoren waren meist Logikfehler, fehlende Spannung, nervige Protagonisten bzw. die Story an sich. Geschmäcker sind eben verschieden.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Auf meinem Blog geht es hauptsächlich um Bücher, aber auch Film - und Serienempfehlungen und ab und zu etwas aus dem Reallife.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Das vernetzen ist beim Bloggen sehr wichtig und einige Freundschaften sind dadurch entstanden. Natürlich gibt es auch unter Bloggern gewisse Rivalitäten und Neider, dass ist sehr unschön und nich Sinn und Zweck.

Meine Lieblingsblogs sind:

»Susi’s Leseecke«
»Ohne Bücher? Ohne uns« (Facebook)
und
»Nika‘s Lesewahnsinn«

Alle drei Mädels sind ganz Liebe Bloggerinnen und Ihre Blogs sind für mich sehr inspirierend.

Das Team von Leserkanone.de dankt Nicole für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
NSA - Nationales Sicherheits-Amt
Geschrieben von: Andreas Eschbach (28. September 2018)
93/100
[6 Blogger]

 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz