Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.429 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »elgatos973«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Ullis Buchrezensionen
 
 Internet: www.ulrike-frey.com
 Facebook: ulliken
 Twitter: missmarple2010
 Instagram: ulrikes_buchrezensionen
Interview   |   Rezensionen
– Wer steckt hinter dem »Ullis Buchrezensionen«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Ich bin Ulrike Frey aus dem wunderschönen Haltern am See. Als ich bereits 2002 mit 46 Jahren erwerbsunfähig in Rente gehen musste, hatte ich viel Zeit. Einen Teil davon nutzte ich, um noch mehr zu lesen. Ich habe immer schon viel Mundpropaganda für gute Bücher machen können. Später (2011) versuchte mich sogar an einem Blog (https://ulliken.blogspot.com), in dem ich Gedanken, Produkttests und meine Meinung über Bücher veröffentlichte. Er existiert seit 2011.
Dies machte mir sehr viel Spaß, so dass ich auf meine neue Facebook-Seite »Ullis gelesene Bücher« Anfang 2018 alle meine gelesenen Bücher, soweit ich sie rezensiert hatte aufnahm. ich wollte gerne, dass die Bücher mehr Aufmerksamkeit bekamen. Mittlerweile existiert meine Seite »www.ulrike-frey.com«, auf die ich von meiner Facebook-Seite verweise. Sie ist schon, so meine ich, viel besser aufgebaut.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Ich lese zirka 100+ Bücher jährlich. die Bücher werden parallel gelesen: mindestens ein Buch in Print-Ausgabe und mindestens eines als ebook. Es kommt jedoch vor, dass ich ein besonders fesselndes von Anfang bis Ende an einem Tag lese, da ist dann keine Zeit habe fürs parallele Lesen.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch muss für mich gut vorstellbar und gut recherchiert sein. Es gibt Bücher, bei denen bin ich sehr enttäuscht, dass sie schon ausgelesen sind. Deren Autoren haben eine besonders tolle Art den Leser bei der Hand zu nehmen, so dass dieser sich im Buch wiederfindet. Spannende Lektüre mag ich auch sehr gerne; was ich überhaupt nicht gut finde ist, wenn im Buch Enden offen bleiben oder die Logik nicht stimmt. Was ich nie gedacht hätte: ich habe mich von einer Autorin an die Hand nehmen lassen in ein Fantasymärchen, das ist so schön erzählt, als würde es mir vorgelesen. So etwas hätte ich mir früher nie gekauft (Dana Brandt - Die Melodie der Traumweber)!

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Ich lese grundsätzlich alles, Landschafts- und Reisebeschreibungen, Biographien und vor allem Romane. Historisches, Thriller, Familiensaga, Fantasy und alles, was es so gibt. Heiteres, Spannendes und Dramen.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Ich lese nicht nur Verlagsproduktionen, sondern auch und insbesondere Bücher von Selfpublishern, die bereits von mehreren Verlagen abgelehnt wurden. Denken Sie nur an Margaret Mitchell. Wir können froh sein, dass sie noch jemanden fand, der dieses tolle Buch herausbrachte. Ich weise sehr gerne auch auf die Bücher der Selfpublisher hin.

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Ich erhalte Bücher von Verlagen angeboten, suche welche aus vom Bloggerportal von RandomHouse, jedoch schreiben mich auch Autoren an. Selbstverständlich stelle ich mehreren Autoren meine Seite vor und bitte sie darum, mich in ihr Bloggerverzeichnis aufzunehmen. Selbst gekaufte Bücher werden jetzt natürlich auch rezensiert.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Die Bücher, die mir außerordentlich gut gefielen: Wendy Walker - Kalte Seele, dunkles Herz; Hiro Arikawa - Satoru und das Geheimnis des Glücks; Isabel Morland - Die Rückkehr der Wale; Lize Spit - Und es schmilzt *** Diese Bücher bringen dermaßen Gefühle herüber, dass man sich in die Protagonisten hineinversetzen kann, bzw. sie in die Arme nehmen möchte. Ich könnte aber noch mehr aufführen.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Ein Buch von Jellybooks habe ich kürzlich nicht zu Ende gelesen: (Ein Fall für Isabelle Bonnet 1 - Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer - von Pierre Martin) - alles drehte sich um die ach so gute Madame le Commissaire, die über allem stand und auf die anderen herabsah. Es war nicht so meins, ich habe es nach einem Drittel abgebrochen. Und »Der Tiger in der guten Stube« von Abigail Tucker hab ich zwar gelesen, es war nicht schlecht, hatte mir jedoch viel zu viele Querverweise. Aber das sind die beiden einzigen Bücher, an denen ich in letzter Zeit etwas auszusetzen hatte.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Auf www.ulrike-frey.com können Besucher auch Sachen von mir lesen. Auf https://ulliken.blogspot.com sind noch Gedanken von mir, die allerdings in aller Kürze auf www.ulrike-frey.com übertragen werden.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Ja, ich habe Kontakt zu anderen Bloggern, im Moment fällt mir nur Romys Lesezauber ein: https://meinlesezauber.blogspot.com/ - Erst nach Kontakt mit ihr über Facebook (mein Lesezauber) habe ich mich an meine Seite www.ulrike-frey.com gewagt. Den Blog finde ich sehr gut.

Das Team von Leserkanone.de dankt Ulrike Frey für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Der Tiger in der guten Stube
Geschrieben von: Abigail Tucker (1. September 2017)
77/100
[3 Blogger]
Die Rückkehr der Wale
Geschrieben von: Isabel Morland (26. Oktober 2017)
88/100
[5 Blogger]
Ein Fall für Isabelle Bonnet 1 - Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
Geschrieben von: Pierre Martin (27. März 2014)
80/100
[1 Blogger]
Kalte Seele, dunkles Herz
Geschrieben von: Wendy Walker (7. September 2017)
Und es schmilzt
Geschrieben von: Lize Spit (24. August 2017)
68/100
[4 Blogger]

 
Ein Interview von: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz