Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.964 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mehrpfot«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Katjas Bücher und Rezepte
 
 Internet: katjas-buecher-und-rezepte.de
 Facebook: KatjasBucherUndRezepte
 Google+:
 Datum: 19.11.2017
– Wer steckt hinter »Katjas Bücher und Rezepte«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Hinter dem Blog »Katjas Bücher und Rezepte« stecke ich – Katja, 42 Jahre jung und eine begeisterte Leserin. Sobald ich als Kind lesen konnte, habe ich mich in die Welt der Bücher zurückgezogen.

Meinen Blog gibt es sein Juli 2013. Warum ich ihn erschaffen habe? Ich wollte meine Liebe zu Büchern mit anderen teilen, wollte sie an meinen Lesehighlights und Leseflops teilhaben lassen. So entstand der Blog als kleines Hobby, das sich in den vergangenen 4 ½ Jahren ziemlich gemausert hat.

Seit zwei Jahren etwa arbeite ich mit drei ganz lieben Menschen »zusammen«, die für mich Rezensionen zu ihren gelesenen Büchern schreiben. Dadurch ist unsere Auswahl auch größer, als wenn nur meine Rezensionen online gestellt werden würden.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Durch Kinder, Beruf und Familie schaffe ich aktuell nicht mehr als 6 Bücher im Monat – und das ist für mich ein guter Durchschnitt. Schließlich will ich mir Zeit nehmen zum Lesen, das Buch genießen und darin versinken können.

Wenn, dann lese ich maximal zwei Bücher parallel – eines auf dem Weg zur Arbeit, in den Pausen etc. auf meinem Kindle und dann zu Hause, auf der Couch, ein anderes. Dann achte ich aber auch darauf, dass es unterschiedliche Genres sind, so komme ich nicht durcheinander.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch? Das muss eine gute Mischung sein. Ein Mischung aus ansprechenden Schauplätzen, einer mitreißenden Geschichte und Charakteren, die mich fesseln und bewegen können. Ich mag es, wenn bei Krimis der Spannungsbogen kontinuierlich ist; ich mag es wenn Geschichten ein schlüssiges und nicht überhastetes Ende habe – und hier meine ich nicht unbedingt ein Happy End. Ich mag es, wenn Cover, Titel und Klappentext eine Einheit bilden und Lust auf das Buch machen.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Das wechselt bei mir immer mal wieder. Aktuell mag ganz besonders Familiengeschichten; Liebesromane, Romane in denen das Kochen eine Rolle spielt und auch hin und wieder einen guten Romantic Thrill. Ich lasse mich aber auch gerne mal auf andere Genres ein. Ich hatte zum Beispiel auch eine Phase, wo ich nur Krimis oder nur historische Romane gelesen habe.

Gar nicht geht für mich Hardcore – egal ob Krimi bzw. Thriller oder Horrorgeschichten. Ich mag auch SciFi absolut nicht.

Mein »Blogmitarbeiter« Markus liest gerne Krimis, aber auch hin und wieder einen typischen Frauenroman – und ist damit mit seiner eigenen Rubrik vertreten.

Genau wie übrigens auch Sylvia, die Krimis und historische Romane vorstellt, und hin und wieder einen Familienroman liest.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Bei meinen Büchern ist es mir egal, ob es Verlagsproduktionen oder Bücher von Selfpublishern sind. Jedes Buch, jeder Autor, bekommt eine faire Chance und eine faire Rezension.

Ich finde es grundsätzlich sehr gut, wenn sich Autoren ihren Traum verwirklichen und Bücher in Eigenregie produzieren. So haben sie wenigstens die Chance, ihren Titel zu veröffentlichen. Und wenn dann die Qualität – also das Lektorat und das Korrektorat stimmt – und das Buch nicht von Fehlern wimmelt – dann ziehe ich meinen Hut und es bekommt seine Chance.

Übrigens kenne ich auch Verlagsautoren, die ihre Herzensprojekte – die vielleicht beim Verlag keinen Anklang finden – als Selfpublisher verlegen. Ein sehr guter Weg wie ich finde.

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Die Bücher, die ich lese, stammen etwa zur Hälfte von Verlagen und Autoren. Ich habe mittlerweile das große Glück, dass ich mit zwei Verlagen und vielen Autoren hier eng zusammenarbeiten.

Aber gerade was die Autoren betrifft muss ich sagen: auch wenn ich das Buch gestellt bekomme heißt das nicht, dass der Autor von vorherein eine 5 Sterne Rezension erwarten kann. Im Gegenteil. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich durch das viele Lesen, durch das Bloggen, zu einem weitaus kritischeren Leser geworden bin, als ich es vorher war.

Die andere Hälfte der Bücher kaufe ich mir selber: Bücher die ich empfohlen bekomme; die mich im Laden spontan »ansprechen«.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Oh – das sind zu viele. Viel zu viele, um sie hier aufzuzählen und hervorzuheben. Ich freue mich immer, wenn meine Lieblingsautorinnen es schaffen, mich erneut zu begeistern und zu fesseln. Und ich freue mich immer, wenn ich durch einen Zufallstreffer eine neue Autorin / einen neuen Autor für mich entdecken kann.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Oh ja. Aber auch hier werde ich keine Namen nennen. Wer aber auf meinem Blog stöbert, der wird da sicher fündig.

Was ich gar nicht mag? Wenn logische Fehler in der Geschichte auftauchen. Ich mag ständige Wiederholungen in der Geschichte nicht. Warum macht ein Autor so was? Muss er Seiten füllen? Hält er seine Leser für dumm?

Und was überhaupt gar nicht geht: wenn ich das Gefühl habe, genau diese Szene, die Stelle schon einmal gelesen zu haben, wenn ich mir sicher bin, dass sie genau so, in einem anderen Buch, bereits existiert.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Auf meinem Blog geht es viel um Bücher – also Rezensionen, Interviews usw. und … wie der Blogname ja schon andeutet, um Rezepte. Dazu kamen in den letzten Jahren noch Filmkritiken und Ausflugstipps, aber auch Dinge die mir am Herzen liegen werden angesprochen.

Mittlerweile also eine bunte Mischung.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Ja, ich habe Kontakt zu einigen anderen Bloggern und freue mich immer wieder, wenn ich diese zum Beispiel auf der Leipziger Buchmesse oder der LoveLetter-Convention in Berlin treffen kann.

Zwei von ihnen möchte ich ganz besonders hervorheben. Die eine ist Brina vom Blog »Bücherwelt auf Samtpfoten«. Ihr Blog befasst sich ebenfalls mit Büchern, sie als Person ist sehr hilfsbereit und hat immer ein offenes Ohr. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen in Leipzig.

https://buecherwelt-auf-samtpfoten.blogspot.de/

Die andere ist Mona vom Blog »Tintenhain«. Sie habe ich eigentlich nur über Facebook kennengelernt, ich glaube wir haben uns gerade zweimal live gesehen und trotzdem »verfolge« ich ihren Blog regelmäßig und wir halten trotzdem immer den Kontakt.

https://tintenhain.wordpress.com/

Natürlich gibt es noch viele andere, aber die beiden haben mein Herz berührt.

Das Team von Leserkanone.de dankt Katja für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches