Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.853 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aurelia1636«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Theophilias Bücher über Gott und die Welt
 
 Internet: www.theophilia69.blogspot.de
 Facebook: profile.php?id=100014063234367
 Instagram: theophilia8115
 Datum: 08.11.2017
– Wer steckt hinter »Theophilias Bücher über Gott und die Welt«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Ich bin eine Frau und Mutter aus Bayern, die sehr gerne liest. Allerdings hatte ich eine ziemlich lange Lesepause in meiner Familienzeit. Vor einem Jahr hat mir meine große Tochter wieder Lust aufs Lesen gemacht. Sie ist eine große Leseratte. Im Dezember 2016 habe ich mein erstes Buch unter Lovelybooks gewonnen. Es hieß »Katharina von Bora – und Martin Luther« von Regina Kaiser.

https://theophilia69.blogspot.de/2017/01/katharina-von-bora-und-martin-luther.html

Da ich auf Lovelybooks den netten Kontakt zu Autoren und Mitleser sehr schätze, habe ich mir gedacht, erstelle ich mir selber einen Bücherblog, um auch mit Verlagen in Kontakt treten zu können. Den Blog habe ich Anfang Januar begonnen.

Das war mein erster Blogeintragung

13.01.2017 Hallo liebe Leser,
in diesem Blog möchte ich meine gelesenen Bücher bewerten, damit Ihr Lust bekommt diese zu Lesen und Spaß am Lesen bekommt. Grüße Theophilia

https://theophilia69.blogspot.de/2017/01/zitronchen-braune-rappen-jagen-fuchse.html das erste Buch, welches ich auf meinem Blog vorgestellt habe.

Mit dem eigenen Bücherblog habe ich mir einen intensiveren Kontakt zu Lesern, Autoren und Verlagen vorgestellt. Das ist auch in gewisser Weise eingetroffen. Doch der Kontakt ist ausbaubar. Darum freue ich mich sehr über die Vorstellung meines Blogs in der Lesekanone.

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

In meinem Blog stelle ich ca. 6-10 Bücher im Monat vor. Ich versuche mindestens ein Buch in der Woche am Wochenanfang vorzustellen. Das gelingt mir gut. Viel Zeit zum Lesen habe ich, wenn abends der Fernseher läuft.

Bücher zum Rezensieren lese ich gerne 2 mal. Ich möchte den Inhalt des Buches auch wirklich verstanden haben, bevor ich einen Post schreibe. In der Zeit, in der ich die Bücher das erste Mal lese, habe ich meistens mehrere Bücher gleichzeitig auf meinem Bücherbord liegen. Wenn ich aber für die Bücher Notizen für den Blog mache, lese ich das Buch von vorne bis hinten alleine.

Am Schreiben von Buchpost reizt mir sehr das Formulieren eines Textes. Texte können mit jedem anderen Wort eine andere Bedeutung erhalten. Das ist Spannend.

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

a) das Cover sollte hübsch gestaltet sein ggf. mit festem Einband – Das Cover ist der Einstieg zum Buch und entscheidet schon zum Anfang, ob das Buch und der Titel lesenswert sind.

b) Charaktere der einzelnen Hauptpersonen: Wie gut, kann ich mich als Leser in die einzelnen Hauptpersonen hineinversetzen. Wie gut vorstellbar sind diese dargestellt. Ist der Erzählstil altersgerecht? Ist das Buch spannend?

c) Was kann ich aus diesem Buch lernen? jedes Buch hat seine eigene Weisheit, die es dem Leser mit auf den Weg geben möchte. Gibt es eine Wandlung in der Hauptperson zum Guten oder Schlechten?

d) Gibt es Möglichkeiten mit dem Buch weiterzuarbeiten z.B. Schulleseprogramme Antolin zum Punktesammeln für fleißige Fragenbeantworter in der Schule

e) Kriterien für ein gutes Buch sind eine gut lesbare Schrift ggf. etwas größer als üblich. Eine korrekte Rechtschreibung ist für mich sehr wichtig. Druck- und Rechtschreibfehler stören mich.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Meinen Blog habe ich mit christlichen Büchern aller Art begonnen. Hier war mir arwen10 von Lovelybooks eine große Hilfe. Sie hat einen eigenen Leserkanal mit Newsletter mit Leserunden und Rezensionsexemplaren hoch aktueller christlicher Bücher. Christliche Verlage wie z.B. Gerth Medien, St.Benno Verlag GmbH, Brunnen Verlag GmbH, Neukirchner Verlagsgesellschaft GmbH und Verlag Herder GmbH sind sehr spendabel. Diese Verlage senden die Bücher auch sehr schnell dem Rezensenten zu. Beim Gerth Verlag sind die Bücher über Nacht bei mir.

An dem Genre gefällt mir besonders, dass die Bücher über die christliche Hoffnung von der Liebe Gottes zu uns Menschen schreiben. Hier bekommt der Leser alltagspraktische Hilfe mit seinen Lebensproblemen und Trost.

Da ich u.a. mit meiner jüngeren Tochter am Abend Bücher zusammen lese, sind Kinder und Jugendbücher hinzugekommen. Hier hat mich sehr der Bod Verlag in Norderstedt mit der Kinderbuchreihe Zitrönchen von Maria Durand unterstützt. Der erste Band von Zitrönchen war auch der erste Blogeintrag auf meinem Blog.

An diesem Genre gefällt mir besonders, dass ich es zusammen mit unserer Tochter in Gemeinschaftsarbeit lesen kann. Wir haben ein Projekt zusammen. Kinderbücher sind unterhaltsam und haben jedes für sich auch einen Kern an Lebensweisheit, den es zu finden gilt.

Da ich gerne koche, sind mittlerweile auch ein paar Kochbücher in meinem Blog vertreten.

An diesem Genre gefällt mir besonders, dass ich einen praktischen Nutzen im Alltag davon habe.

Bislang habe ich nur einen Krimi gelesen. Fictions interessieren mich nicht. Sie verfolgen mich im Schlaf und darauf habe ich keine Lust. Lesen soll für mich Bildung und Entspannung darstellen. Ich möchte mich nicht unnötig aufregen müssen.

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Selfpublishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Das kommt ganz darauf an. Ich lege mich da nicht speziell fest. Da mir aber der persönliche Kontakt zu den Autoren sehr wichtig ist, bespreche ich sehr gerne Bücher von Selfpublishern. Mit meinem Blog kann ich die Arbeit der Selfpublisher unterstützen. Wer weiß, aus so manchen Selfpublisher wurde mal ein großer Star. Vielleicht habe ich ja schon bei .. in seinen Kinderschuhen mitgeholfen.

Nun ja, warum sollte man sein Buch nicht in Eigenregie produzieren? Oft ist es schwer einen Verlag für ein Buch zu finden welches man mit Herzblut und großem Einsatz geschrieben hat. Irgendwie müssen ja auch Bücher auf den Markt, die Verlage nicht für lesenswert halten. Im Grunde entscheiden ja die Leser, ob ein Buch Erfolg hat.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Ich freue mich riesig, wenn mich ein Autor oder Verlag anspricht, ob ich ein Buch rezensieren möchte. Dann weiß ich, dass mein Blog in den vielen Blogs im Internet gefunden wurde. Hier habe ich bei « rezi-suche.de » eine große Hilfe. Da ich hier in einer Bloggerliste eingetragen bin, kommen ab und zu Autoren auf mich zu und stellen mir ihr Werk vor.

Aber genauso schreibe ich Verlage an, ob diese mir nicht ein spezielles Buch zusenden könnten. Momentan habe ich noch ein paar Bücher von Verlagen ausstehen. Aber in meinem Bücherschrank habe ich noch viele Bücher, die ich nach und nach in meinem Blog vorstellen möchte. Die Bücher sind zwar nicht immer aus diesem Jahr. Doch sind diese sehr lesenswert und ihre Kernaussage bleibt über Jahre gleich interessant.

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Da sind mir sehr viele Bücher positiv in Erinnerung geblieben.

Hier fällt mir spontan »Mit dir an meiner Seite« von Nicholas Sparks ein oder »Und du wirst den verborgenen Schatz in dir finden« von Laurent Gounelle.

Beim Buch von Nicholas Sparks gefiel mir besonders die gute flüssige Lesbarkeit des Buches und die Idee wie der Titel in unterschiedlichen Fassetten im Buch beleuchtet wird. Wer an wessen Seite? Beim Freund, beim Vater, beim Bruder?

Beim Buch von Laurent Gounelle gefiel mir wie Alice sich in dem Buch von einem skeptischen Arbeitstier zu einem glücklichen Menschen wandelt, die den Sinn ihres Lebens gefunden hat. Sozusagen ihren eigenen Lebensschatz. Allerdings menschelt es in dem Buch sehr. Der andere Hauptdarsteller Jerome, der ihr den Schatz des Lebens näherbringt wird von seinen Vorgesetzten nach Kamerum versetzt und die Jugendfreundschaft zwischen Alice und die Jerome endet erst mal hier.

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

https://theophilia69.blogspot.de/2017/05/absturz-unter-drachenfeuer-von-thorsten.html

Das Buch heißt Absturz unter Drachenfeuer. Hier hat mir Herr Hoss das Buch vorgeschlagen. Zuvor hatte ich ein Kinderbuch gelesen mit welches in die Fictionrichtung ging. Aber es waren Bewohner vom Weltall, die auf die Erde kamen und somit harmlos. Das Buch war mir zu fantasiereich und hat mich bis in den Schlaf verfolgt. Schön, wenn Bücher einen beschäftigen, aber so sehr möchte ich nicht, dass diese in mein Leben eintreten.

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

Momentan können auf meinem Blog nur rezensierte Bücher gelesen werden. Ich habe einen Reisebericht zur Frankfurter Buchmesse 2017 geschrieben. Neben dem Lesen handarbeite ich viel. Doch ist dieser Blog noch ein Bücherblog. Aber vielleicht ändert sich ja auch mal etwas. Abwechslung ist gut und damit entwickelt man seinen Blog ja weiter. Vielleicht kommen ja noch Seiten zum Thema Handarbeiten dazu.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

Kontakt habe ich momentan besonders zu

http://hanniinnah.blogspot.de/. Von dieser Bloggerin erhalte ich viele gute und hilfreiche Tipps im Umgang mit Verlagen und technische Neuerunggen. Das tut gut als Neublogger. Einen eigenen Mentor zu haben – ist schon etwas Besonderes. Sich alles selber erarbeiten zu müssen sollte in Zeiten von Internet und Communities auch nicht mehr notwendig sein.

http://unsere-buecherwelt.blogspot.de/

Ich durfte die Bloggerin auf der Frankfurter Buchmesser persönlich kennenlernen und fand sie sehr sympathisch. Den Gemeinschaftsblog finde ich sehr interessant. Im Nachhinein haben wir in der Familie überlegt, ob das auch für uns eine Möglichkeit gewesen wäre mehr Leser zu gewinnen.

https://goldkindchen.blogspot.de/

Diese Bloggerin hat ein ähnliches Genre wie ich. Uns verbinden zusätzlich viele Bücher auf Lovelybooks und deren Mitarbeit bei arwen10 in der christlichen Bücherchallange. In dem Blog finde ich viele Anregungen meinen Blog zu gestalten.

http://www.gekreuzsiegt.de/

Zu dem Blog bin ich aufgrund einem kleinen Einkaufchip gekommen, den ich von Gerth Medien als Goodie zugesand bekam. Auf dem steht »unendlich geliebt«. Auf der Webseite werden tägliche Andachten angeboten und auch Lebenserfahrungen und Buchtipps. Mandy sieht ihren Blog als Berufung in Ihrem Leben lebt für Ihren Blog.

Liebe Ramona Mädel, danke, dass ich bei Deinem Interview mitmachen durfte. Es hat mir großen Spaß gemacht mir selber über meinen Blog Gedanken zu machen.

Danken möchte ich auch http://hanniinnah.blogspot.de/ die für mich geworben hat. Ohne ihre Anregungen, wüsste ich gar nicht, dass man Bücher rezensieren kann und welche neue Medien aktuell auf dem Markt sind.

Das Team von Leserkanone.de dankt Theophilia für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Mit dir an meiner Seite
Geschrieben von: Nicholas Sparks (6. April 2010)
Und du wirst den verborgenen Schatz in dir finden
Geschrieben von: Laurent Gounelle (27. September 2017)
62/100
[2 Blogger]

 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches