Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.510 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jarno035«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Fantasie und Träumerei
 
 Internet: fantasie-und-traeumerei.blogspot.de
 Facebook: Fantasie-und-Traeumerei-300924489948350
 Google+:
 Datum: 30.07.2015
– Wer steckt hinter »Fantasie und Träumerei«? Seit wann gibt es deinen Blog? Was hat dich damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

»Fantasie und Träumerei« bin ich, Nanni, 31 Jahre alt, Diplom Sozialpädagogin und Ausbilderin im Reitsport, aufgewachsen wie Ronja Räubertochter in einer Gegend wie Bullerbü. Schon von Kindesbeinen an habe ich Geschichten in jeglicher Form geliebt.

Meinen Blog gibt es seit über 5 Jahren. Seit ich gerne lese, rede ich auch gerne über gelesenes. Eine Möglichkeit, die das bloggen mir bietet. Zum bloggen gebracht hat mich meine Freundin Eva mit ihrem Blog tea,chocolate and books.

– Wie viele Bücher liest bzw. rezensierst du im Schnitt? Liest du immer nur ein Buch, oder liest du mehrere Bücher parallel?

Das ist echt sehr unterschiedlich. Als ich noch studiert habe, habe ich manchmal 20 Bücher im Monat verschlungen. Das war toll. Heute schaffe ich in guten Zeiten ca. 12 / Monat, in weniger guten etwa 8. Meistens lese ich nur ein Buch. Ab und an gesellt sich aber auch ein zweites dazu. Immer dann, wenn ich das Gefühl habe, dass mein Kopf gerade auch noch was anderes braucht oder ich gerade gerne noch in eine andere Welt reisen möchte.

– Was macht für dich ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legst du beim Lesen und Bewerten dein Hauptaugenmerk und warum?

Für mich ist zum einen die Schreibe sehr wichtig. Ich mag gerne poetische, klangvolle und berührende Worte. Sätze, die unter die Haut gehen und mich mitnehmen. Zum anderen sind mir die Protagonisten sehr, sehr wichtig. Gerade kürzlich musste ich dem Buch einer Lieblingsautorin Punkte abziehen, obwohl die Geschichte toll ist, weil ich eine der Figuren einfach nicht mochte. Dieses Bewertungskriterium wird ja gerade von den Berufskritikern im Feuilleton sehr angeprangert, aber für mich muss die Chemie zwischen den Charakteren und mir einfach stimmen. Was aber nicht heißt, dass die Figuren glatt, nett und sympathisch sein müssen. Ich liebe es, wenn ein ProtagonistIn Ecken und Kanten hat, schrullig ist oder eher ein Antiheld.

– Bist du auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt dir an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die du generell gar nicht liest?

Ich bin ein sehr offener und experimentierfreudiger Mensch, was sich auch in meinen Lesegewohnheiten abzeichnet. Das Buch muss zur Stimmung passen, egal ob Jugendbuch, Fantasy oder zeitgenössische Literatur. Das sind auch die drei Genres, die ich am häufigsten lese. Zudem historische Romane – nicht mehr so viele wie früher und heute bevorzuge ich auch ein anderes Zeitalter – und ab und an einen Krimi. Ich würde gerne Thriller lesen, aber dafür bin ich zu zart besaitet ;) Ganz, ganz selten verirrt sich auch mal Chick Lit in mein Bücherregal. Prinzipiell leide ich aber lieber mit den Protagonisten, als mit ihnen zu lachen.

– Liest du nur Verlagsproduktionen, oder besprichst du auch die Bücher von Selfpublishern? Was hältst du generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Zum größten Teil lese ich Verlagsproduktionen, aber auch Bücher von Selfpublishern.

Ich finde Selfpublishing eine gute Möglichkeit für Autoren überhaupt erst mal ans Schreiben heran zu kommen. Oftmals findet sich dann ja doch der Weg zu einem Verlag. Blöd finde ich, dass ich viele Bücher, die von Autoren selbst veröffentlicht werden, nur über Amazon beziehen kann. Denn dort möchte ich eigentlich keine Bücher kaufen. Was für den Autor besser ist – Veröffentlichung in Eigenregie oder mit Hilfe eines Verlags – kann ich leider nicht beurteilen.

– Wartest du darauf, dass dich Autoren oder Verlage anschreiben und dir Rezensionsexemplare anbieten, oder wendest du dich selbst an sie? Oder rezensierst du gar nur die Bücher, die du dir selbst kaufst?

Auch das ist ganz unterschiedlich. Natürlich ist es toll, wenn man Bücher von den Verlagen zur Verfügung gestellt bekommt. Aber ich kaufe auch Bücher in der Buchhandlung. Rezensionsexemplare frage ich zumeist selbst an. Hin und wieder bekomme ich Überraschungsbücher von Verlagen. Anfragen von Autoren bekomme ich recht häufig. Die meisten davon muss ich aber leider ablehnen. Zum einen, da sie mir aus Kostengründen eBooks anbieten (was ich sehr gut verstehen kann), ich aber keinen eReader besitze und Lesen über PC, Laptop oder Handy zu anstrengend finde, zum anderen aber auch, weil viele Autoren sich nicht die Mühe machen nachzuschauen, ob Blog und Buch überhaupt zusammen passen und oftmals scheinbar wahllos irgendwelche Blogs anschreiben. Darauf habe ich dann auch keine Lust.

– Welches Buch oder welche Bücher sind dir besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem du deinen Blog gestartet hast? Was gefiel dir an ihnen ganz besonders gut?

Fragen, in denen man sich für etwas entscheiden muss, sind ja überhaupt nichts für mich. Also gut, ich versuche mich auf ein paar wenige zu beschränken. Als erstes fällt mir »Wer die Nachtigall stört ...« ein. Nicht, weil Harper Lee gerade wieder aktuell ist, sondern weil ich es gemeinsam mit meiner Freundin Tine von Lesemomente bei einem unserer ersten gemeinsamen Lesemarathons gelesen habe. Ein beeindruckender Roman, den jeder gelesen haben sollte. Dann denke ich spontan an »Ich würde dich so gerne küssen« von Patrycja Spychalski. In einer meiner Rezis zu Pattys Büchern schreibe ich, dass die Autorin mir aus der Seele spricht. Mit ihrem ersten Roman ganz besonders. Ach es gibt noch einige Bücher, die ich sehr gerne mag und für immer im Herzen behalten werde. Diese alle zu nennen, sprengt hier aber den Namen. Schaut am besten auf meinem Blog vorbei. Da findet ihr ja all meine Empfehlungen ;)

– Gab es Bücher, die dir überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen du das Lesen gar abgebrochen hast? Welche waren das, und was missfiel dir an ihnen?

Ja, »Riley 1 - Das Mädchen im Licht« von Alyson Noël. Dieses Buch ist mir leider als mega langweilig in Erinnerung geblieben. Ansonsten passiert es eher selten, dass ich ein Buch abbreche. Und wenn, versuche ich meine Rezension so zu schreiben, dass ich mich nicht zu sehr in Kritik verliere. Für jedes Buch gibt es schließlich den passenden Leser.

– Werden auf deinem Blog nur Bücher rezensiert, oder können deine Besucher auch andere Dinge bei dir lesen?

In erster Linie rezensiere ich Bücher und Hörbücher. Sonntags gibt es einen »Reiseproviant« Post. Dort erfährt der Leser etwas über meine vergangene Woche im literarischen Bereich (welche Bücher habe ich gelesen? Welche möchte ich in der nächsten Woche lesen? Etc.) und in Form von Bildern mit Unterschriften, etwas aus meinem Leben. Gemeinsam mit Lesemomente schreibe ich den Beitrag »Buchgeflüster²«, in dem wir uns über buchige Themen austauschen. Hin und wieder gibt es auch Aktionen und Berichte auf meinem Blog. Diesen Bereich würde ich gerne noch ein bisschen ausdehnen, aber da fehlen mir gerade noch Ideen bzw. habe ich noch keine Blogübergreifende Aktion gefunden, die so richtig gut zu mir und meinem Blog passt. Bloggen bedeutet ja auch, ständig in Bewegung zu bleiben, neues zu erdenken und sich zu informieren.

– Hast du Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könntest du unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzt du an ihnen?

Einen ganz besonders engen Kontakt habe ich zu Lesemomente (wurde ja schon bei euch vorgestellt). Wir haben einen ähnlichen Geschmack in den Genres Fantasy und Jugendbuch und können uns daher nicht nur wunderbar austauschen, sondern auch blind auf die Tipps der anderen verlassen. Dann schaue ich gerne bei Pinkfisch rein, denn Sarah ist durch ihre Arbeit als Buchhändlerin sehr professionell und kann ihre Gedanken zu Gelesenem kurz und prägnant auf den Punkt bringen.
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Ich würde dich so gerne küssen
Geschrieben von: Patrycja Spychalski (13. Februar 2012)
Riley 1 - Das Mädchen im Licht
Geschrieben von: Alyson Noël (8. Februar 2011)
60/100
[2 Blogger]
Wer die Nachtigall stört ...
Geschrieben von: Harper Lee (1962)
100/100
[2 Blogger]

 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches