Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.831 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie0«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Lesen im Dunkeln
 
 Internet: www.lesenimdunkeln.de
 Facebook: BuechertagebuchAC
 Google+:
 Datum: 26.08.2017
– Wer steckt hinter »Lesen im Dunkeln«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

die Kurzform ist:
ich bin Antje und lese gern ;)
die ausführliche geht so:

Ich bin Antje, 44 und aus Bremen...Bremen ist seit über 20 Jahren meine Wahlheimat...und ich liebe diese Stadt <3
mein Leben teile ich mit meinem Mann und meinem Sohn...und mit Freunden, Familie und wer sonst noch was mit mir zu tun haben möchte...
Bücher und Musik waren schon immer meine Leidenschaft...deshalb hab ich auch immer ein Buch dabei...und Kopfhörer in der Tasche...
seit gut zwei Jahren schreibe ich Blogeinträge, aber zu einem ganz anderen Thema...in diesem anderen Blog geht es um gesundheitliche Belange...meine ersten Rezensionen habe ich in diesem Blog mit eingebunden und dann schnell gemerkt, dass das alles sehr unübersichtlich wird...hinzu kommt, dass die einen nicht interessiert was ich lese und den anderen mein Gesundheitszustand egal ist...also musste ein neuer (zweiter) Blog her...
und so entstand an einem Freitagabend im April 2017 bei einem Glas Weißwein das Projekt »Lesenimdunkeln«...
was veranlasste mich zu diesem Blog?

Im letzten Jahr habe ich Massen an Bücher gelesen...leider bleibt nicht immer alles aus den Werken hängen...und somit kann ich nicht mal genau sagen wie viele Bücher es wirklich waren...

2017 sollte das anders werden...in der Zeilenspringer Gruppe auf Facebook habe ich gelesen das manche Leute sich ein Lesetagebuch anlegen...da kommt dann jedes Buch rein das man gelesen hat...jede Seite wird festgehalten...am Ende des Jahres kann man dann ziemlich genau sagen wieviel Bücher und Seiten es waren...

also begab ich mich Ende 2016 auf die Suche nach einem Buch, welches zu einem Lesetagebuch umfunktioniert werden konnte...gefunden und angefangen...mein Buch enthält Monatsweise die Bücher die ich lese, sowie deren Seitenzahlen...dann stehen Rezensionen drin...und natürlich auch Textpassagen die mir besonders gefallen...das Buch begleitet mich überall hin...lesen kann man immer und Schreiben eigentlich auch...
irgendwann dachte ich mir, dass es eigentlich schade wäre wenn nur ich diese Sachen lesen kann...also wurden erste Rezensionen bei Amazon.de veröffentlicht...und dann folgten die ersten in meinem anderen Blog...naja und wie das endet sieht man quasi auf meiner Blogseite...

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

oh...also, ich komme auf gut 15 - 20 Bücher im Monat...in Seiten sind das etwa 4000...ich bemühe mich jedem Buch das ich gelesen habe eine Rezension zu geben...quasi mein Dank an den Autor...
Parallel lesen empfinde ich als sehr anstrengend und es kostet mich, zumindest gefühlt, eher mehr Zeit...ich kann mich dann auch nicht so gut auf eine Geschichte einlassen...

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Für mich selbst ist bei Büchern wichtig, dass der Schreibstil flüssig ist...das mein Kopfkino anspringen kann...das Protagonisten ein Gesicht bekommen, mit Ecken und Kanten...wenn das passiert, dann hat so ein Buch schon fast gewonnen...die Geschichte muss mich fesseln...sie sollte etwas besitzen was mich auch hinterher über das Buch nachdenken lässt...ich finde auch in diesen klassischen Liebesromanen kann Tiefgang sein...manche sehen da immer nur die einfache Geschichte und gut...aber, wenn man genauer hinschaut, dann entdeckt man oftmals viel mehr...und das ist es was ich in Büchern suche und oft auch finde...

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?
meine gelesenen Bücher der letzten zwei Jahre beschränken sich auf überwiegend unbekannte Autoren...viele habe ich auf FB kennen gelernt...die Genre sind recht unterschiedlich...
klar es gibt Genres die lese ich besonders gern...dazu gehört der Bereich Fantasy, Romantasy, Erotikliteratur, Liebesromane...aber, ich lese eigentlich alles...wenn mir jemand ein Buch schenkt, dann wird es gelesen...ob es meine Vorzüge trifft oder nicht...
von daher, ich bin für alles offen...
am Fantasybereich gefällt mir aber einfach das ich in eine andere Welt abtauchen kann...genauso in den anderen genannten Genre...sie entsprechen nicht dem wahren Leben...vielleicht ist mein Lesen da auch einfach eine Flucht...eine Flucht in eine neu geschaffene Welt...in der irgendwie doch meistens das Gute siegt...

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?
Ich gestehe, dass ich in letzter Zeit eher Bücher von Selfpublishern gelesen habe...es sind eher seltener Verlagsproduktionen dabei gewesen...ich persönlich finde die Möglichkeit der Eigenvermarktung/ -regie von Büchern okay...ich habe dadurch einige Bücher gefunden, wo Autoren keinen Verlag für ihr Werk fanden...ich selbst das Buch aber sehr gerne mag...

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

ich gehöre seit Anfang Juli dem Blogger Team von Ava Innings/ Violet Truelove an...in ihre Werke investiere ich natürlich gerne und viel Zeit...ich bin für sie Test- oder halt auch Rezensionsleser...
an Verlage bin ich noch nie ran getreten...das bloggen soll in erster Linie mein Hobby sein und mir Spass machen...da möchte ich mich gar nicht so sehr unter Druck setzen...
da ich bei Facebook mit vielen Autoren befreundet und vernetzt bin, kommt es dort immer wieder dazu, dass ich davon lese, dass Blogger für ihre Werke gesucht werden...Ich habe einen festen Stamm an Autoren die mir regelmäßig ihre Bücher zur Verfügung stellen...
den überwiegenden Teil der Bücher, die ich bewerte, kaufe ich trotz allem selbst...und das ist für mich auch vollkommen in Ordnung...
leider beobachte ich auf Facebook immer mehr den Trend, dass sich Leute als «Rezileser” anbieten, im Gegenzug aber auch etwas vom Autor erwarten...das entspricht definitiv nicht meiner Einstellung...ich liebe es die Bücher zu lesen und hinterher vielleicht einfach mit dem Autor darüber zu sprechen...

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

oh das eine Buch habe ich gerade erst in der letzten Woche gelesen...es ist noch nicht auf dem Markt und soll in naher Zukunft erscheinen...es heißt «HeroIn” von Christine Eder...ein Liebesroman...aber irgendwie auch doch nicht...es ist ein Buch mit viel Tiefgang...Gedanken über das Leben...über den Umgang miteinander...unsere Gesellschaft...die Autorin hat einen schönen Schreibstil der mich einfach mitgenommen hat...
es gefällt mir wenn ich mehr aus einer Geschichte raus nehme, als nur diese selbst...wenn sie ein Thema mit trägt, über das ich später noch einmal nachdenken oder diskutieren kann...
das andere Buch «Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer” von Karin Koenicke...als ich das Buch beendete tobten Gefühle und Gedanken in meinem Kopf...dieses Buch steckt voller Liebe...nicht diese sexuelle...sondern diese tiefe Liebe für Vieles...
für Menschen...für Natur...für Dinge die man macht...die man sieht...
und alles beginnt so vollkommen harmlos, mit einem Koffer der versteigert wird...Ein Koffer der so viel über seinen Besitzer erzählt...
ja dieses Buch hat einfach mein Inneres berührt...

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

ich glaube alle Bücher können einem gar nicht zu sagen...und klar, es gab so einige Bücher die mir nicht zugesagt haben...die ich vielleicht auch abgebrochen habe...an einen Titel kann ich mich so nicht erinnern...aber manchmal passt es halt einfach nicht...das ist wie mit einer Beziehung...da steckst du mittendrin und denkst «och nee...komm das wird nichts”...und ich finde, dann ist es vollkommen okay, dieses Werk abzubrechen...
ich hatte aber auch schon Bücher da spielte ich ein ganzes Buch lang mit dem Gedanken es nun endlich wegzulegen, weil sich mir bestimmte Dinge nicht erschlossen...und ich habe mich durchgebissen und am Ende mit einem «wow” das Buch geschlossen...
so zum Beispiel von mir immer wieder gern aufgeführt von Rose Snow der erste Teil der «Acht Sinne”...ich habe mich regelrecht gequält...warum kann ich nicht mal sagen...hinterher hatte ich da auch mit den Autorinnen drüber gesprochen...keine Ahnung, vieles wirkte auf mich verwirrend...ergab keinen Sinn...hat mich einfach nicht gefesselt...und dann lese ich die letzten Seiten und denke «wow...der Schluss ist einfach toll”...das ist dann wohl, um bei dem Beziehungsding zu bleiben, die Beziehung in der man doch noch ein Potenzial gesehen hat und mit ein bisschen guten Wille alles gut wird...
ja und so kaufte ich mir dann auch Teil zwei bis neun der Acht Sinne Welt...und habe die Bücher geliebt......also, es kann funktionieren...holpriger Start und doch gewonnen...

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

also in erster Linie werden auf meinem Blog nur Bücher besprochen...aber, es kam auch schon vor, dass ich über ein Musikalbum reden wollte oder über ein Musik-Festival...manchmal berühren mich auch andere Dinge und dann möchte ich anderen meine momentane Stimmung dazu näher bringen...und dann schreibe ich halt auch mal über ein Musikalbum...aber, das wird eher die Seltenheit sein...

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

allein dadurch, dass ich zum Bloggerteam von Ava Inninigs/ Violet Truelove gehöre, habe ich natürlich auch Kontakt zu anderen Bloggern...mit dem einem schreibt man mal ein paar Worte...der andere bekommt mal einen Artikel-Like...da läuft halt viel über Facebook...und eher wenig über die eigentliche Blogseite...
zwei, denen ich sehr gerne folge sind Saskia und Benni...
Saskia hat den Blog http://redfairybooks.blogspot.de/
wir müssen beide immer recht früh in der Woche aufstehen und deshalb sind ihre Beiträge immer das was ich morgens als erstes zu lesen bekomme...ausserdem hat sie eine schöne Art zu erzählen...und wir lieben die gleichen Genres...das verbindet
und Benni? Er hat den Blog http://listen-to-lenny.blogspot.de/
bei ihm mag ich die Art der Berichte...jeder hat seinen eigenen Stil...und er liest halt Bücher die ich mir so nicht unbedingt kaufen würde, die mich aber neugierig machen und somit in meinen Blickkreis gelangen...Horizonterweiterung :)

Das Team von Leserkanone.de dankt Antje für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
Geschrieben von: Karin Koenicke (24. April 2017)
90/100
[2 Blogger]

 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches