Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.044 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aliya 628«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 BuchSpinat
 
 Internet: buchspinat.de
 Facebook: buchspinat
 Twitter: buchspinat
 Datum: 14.12.2016
– Wer steckt hinter »Buchspinat«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Tja, wer steckt dahinter: ich heiße Nicole, bin 1979 geboren, Mutter von zwei Kindern, Bücherverrückt seit ich lesen kann und wenn ich nicht lese, dann tanze ich genauso gerne, wie ich lese (Standard und Latein).

Ich habe schon ganz, ganz lange überlegt zu bloggen und habe mich doch immer nicht getraut. Bücher rezensiere ich schon eine ganze Weile, früher über Lovelybooks und meine persönliche Facebook-Seite. Und quatsche alle Leute damit zu, wenn ich wieder ein tolles Buch gelesen habe. Im Frühjahr war ich dann das erste Mal auf der Buchmesse in Leipzig und habe dort zufällig meine Freundin Mona getroffen und sie fragte: »Wann bloggst Du endlich?«. Also haben wir uns verabredet, sie hat mir Wordpress erklärt und dann war »Buchspinat« am 22.05.2016 mit dem ersten Beitrag online.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Ich lese im Durchschnitt ca. 100 Bücher pro Jahr.

Manchmal lese ich nur ein Buch, manchmal auch durchaus zwei oder drei Bücher parallel – je nachdem.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Folgende Dinge sind wichtig, damit es für mich ein »gutes« Buch ist:

Ich muss mich in die Geschichte hineinversetzen können und die Charaktere mögen. Egal ob »gut« oder »böse«. Der Schreibstil muss mich ansprechen und ich muss in der Geschichte versinken können. Das Cover zum Beispiel ist mir persönlich nicht so sehr wichtig. Natürlich mag ich ein Cover gerne, dass wunderhübsch ist, aber es ist für meine Bewertung nicht explizit wichtig.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Nein, ich lese alles queerbeet. Da habe ich keine Präferenz. Wenn mich der Klappentext oder eine Rezension anspricht, ist mir das Genre gleich. Egal ob Kinder- oder Jugendbuch, Krimi, Thriller, Belletristik, Sachbuch.... Völlig egal. Nur interessieren muss es mich.

Was ich eher selten lese, sind historische Romane wie z.B. »Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde«. Wobei ich historische Jugendromane oder Romane, die zur Zeit des zweiten Weltkrieges lesen, wiederum oft und gerne lese.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Ich lese sowohl als auch. Ich finde es gut, dass Autoren ihre Bücher nun auch selber veröffentlichen können. Viele tolle Bücher wären sonst vielleicht niemals erschienen - was ich sehr schade fände. Denn der ein oder andere »Schatz« war da schon bei in den letzten Jahren. Ich denke, dass »Selfpublishing« für Autoren ein gutes Sprungbrett ist, gerade in der Zeit der medialen Vernetzung.

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Wenn mich ein Buch sehr interessiert, dann frage ich auch schon mal beim Verlag nach. Über Autorenanfragen freue ich mich grundsätzlich sehr. Allerdings kaufe ich mir die meisten Bücher nach wie vor selbst. Ich rezensiere jedes Buch, welches ich gelesen habe. Egal ob Verlagsexemplar oder selbst gekauft.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

»28 Tage lang« von David Safier

»Glück ist, wenn man trotzdem liebt« von Petra Hülsmann

»Ich liebe dich ... und dich« von Luisa Valentin

»Meinen Hass bekommt ihr nicht« von Antoine Leiris

um nur einige zu nennen.

Die Bücher haben eines gemeinsam: sie alle haben mein Herz berührt und mich nicht losgelassen, mich zum Nachdenken oder Lachen gebracht.

Das liebe ich so an Büchern: dass sie Empfindungen auslösen können, die Welt und die Sichtweise ein Stück weit verändern können.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Ich breche äußerst selten ein Buch ab, in letzter Zeit ist das gar nicht vorgekommen. Das letzte Buch, welches ich abgebrochen habe, war »{{Im Schatten des Windes« von Carlos Ruiz Zafón im Sommer 2015. Da kam ich überhaupt nicht in die Geschichte rein und habe mich furchtbar gelangweilt beim Lesen.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Auf meinem Blog geht es hauptsächlich um Bücher. Aber es gibt nicht nur Rezensionen, sondern ich mache auch bei verschiedenen Blogaktionen, wie zum Beispiel dem »Top Ten Thursday« von Steffis Bloggeria mit. Mal schauen, was mir in Zukunft noch so einfällt. Und jetzt im neuen Jahr starten ja auch wieder viele »Buch-Challenges«, da werde ich wohl auch bei der ein oder anderen mitmachen wollen.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Ja, mittlerweile habe ich auch schon einige andere Blogger kennengelernt und ins Herz geschlossen. Da ist zum Beispiel Mona vom »Tintenhain«, die ich schon ewig kenne und die mir sehr dabei geholfen hat, meinen Blog ins Leben zu rufen.

Und auch den Blog »engelchaens-buecherwelt« von Jana mag ich gerne.

Es gibt so viele tolle Blogger und Blogs, fast unmöglich alle aufzuzählen. Ich finde das »Miteinander« so herzlich und es macht solchen Spaß, sich mit anderen »Bücherverrückten« auszutauschen!

Das Team von Leserkanone.de dankt Nicole für die Zeit, die sie sich genommen hat!
zurück zur Liste der Blogs
IM INTERVIEW ERWÄHNTE BÜCHER
28 Tage lang
Geschrieben von: David Safier (14. März 2014)
83/100
[1 Blogger]
Glück ist, wenn man trotzdem liebt
Geschrieben von: Petra Hülsmann (10. Juni 2016)
90/100
[5 Blogger]
Ich liebe dich ... und dich
Geschrieben von: Luisa Valentin (19. Mai 2014)
100/100
[1 Blogger]
Kingsbridge 1 - Die Säulen der Erde
Geschrieben von: Ken Follett (Juli 1990)
90/100
[2 Blogger]
Meinen Hass bekommt ihr nicht
Geschrieben von: Antoine Leiris (14. April 2016)
80/100
[1 Blogger]

 
Texteigentümerin des Interviews: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz